Tanah Lot ist ein Meerestempel auf der indonesischen Insel Bali. Es ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Balis und ein beliebtes Ziel für Touristen

Ein Highlight auf Bali: Die Elefantenhöhle von Goa Gajah

Die Elefantenhöhle von Goa Gajah zieht jedes Jahr tausende Besucher an. Die Höhle ist ein beliebtes Highlight der Insel Bali und hat eine lange Geschichte. Die Höhle selbst ist klein, aber es gibt viel zu sehen. Auf dem Weg zur Höhle kommen Sie an den bekannten Elefantenskulpturen vorbei, die die Eingänge der Höhlen säumen.

Goa Gajah ist der Name einer Elefantenhöhle auf Bali. Das auch als Elefantentempel bezeichnete beliebte Ausflugsziel befindet sich etwa sechs Kilometer entfernt von Bedulu relativ zentral in Bali. Bedulu ist einige Kilometer entfernt von der Künstlerstadt Ubud, die sich an der Straße nach Kungkung befindet.

Die Elefantenhöhle und ihr Eingang besitzen eine perfekte Symmetrie und eine exate Nord-Süd-Ausrichtung. Diese folgt der Berg-Meer-Achse, die in Bali sehr wichtig ist. Der Quergang ist dadurch bedingt in Ost-West-Ausrichtung. Es wird davon ausgegangen, dass die Ausrichtung und Platzierung der Elefantenhöhle von Goa Gajah ganz bewusst erfolgte, denn sie folgt keiner natürlichen Öffnung. Das Tor mit der Dämonenfratze, deren Unterkiefer genau die Schwelle zum Eingang der Höhlen darstellt, ist auf Bali einzigartig.

Die Elefantenhöhle Goa Gajah gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und Heiligtümern auf Bali

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub auf Bali und besuchen Sie die Elefantenhöhle Goa Gajah!

Die Wadadari-Quelle von Goa Gajah

Bei Goa Gajah befinden sich Badebecken mit Quellnymphen aus denen heiliges Wasser plätschert

Die Wadadari-Quelle ist ein beliebter Ort für diejenigen, die sich in der Nähe des Goa Gajah-Tempels befinden. Die Wadadari-Quelle ist ein künstlicher Teich, der von einem kleinen Wasserfall gespeist wird. Dieser Ort ist bekannt für seine schönen Bidadari-Nymphen, die im Wasser leben.

Dieser heilige Ort der Stärke und Weisheit liegt etwa 2,5 km vom Stadtzentrum Ubuds entfernt.

Der Badeplatz wurde 1954 entdeckt und ausgegraben und hier wird streng nach Männern und Frauen getrennt, da das Wasser als heilig gilt und magische Kräfte besitzen soll. Der eigentliche Eingang zur Elefantenhöhle besitzt eine Dämonenfratze, die den Eindruck vermittelt, die Besucher würden von dieser verschlungen.

Statue von Ganesha in der Goa Gajah Höhle

Die Elefantenhöhle enthält unter anderem eine Statue von Ganesha, dem Elefantengott sowie der heiligen Trinität aus Brahma, Siwa und Visnu. Für die Besichtigung der unbeleuchteten Elefantenhöhlen empfiehlt es sich, eine Taschenlampe dabei zu haben.

Goa Gajah selbst wurde bereits 1923 entdeckt und stammt vermutlich aus dem 9. Jahrhundert. Allerdings wurden die Elefanten erst später auf Bali eingeführt. In der Elefantenhöhle befinden sich außerdem zahlreiche Buddhastatuen und altbalinesische Darstellungen von Dämonen.

Goa Gajah „Elefantenhöhle“ ist eine der berühmtesten Ganesh-Tempel auf der Insel und befindet sich in Ubud. Er wurde im 11. oder 12. Jahrhundert errichtet und ist daher relativ alt. Es wird vermutet, dass die Höhlen von Goa Gajah zunächst als Mönchsklause und später von Hinduisten und Buddhisten genutzt wurde.

Goa Gajah ist eine der meistbesuchsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Bali