your site title here

madagaskarweiter-zur-rundreise

Madagaskar Rundreisen

Madagaskar kann ganz sicher noch als Geheimtipp gelten

karte-madagaskar-klWer tropisches Klima, Strände wie im Bilderbuch, quirlige Städte, eine spektakuläre Fauna und Flora und freundlich lächelnde Menschen abseits des Massentourismus erleben will, kommt bei Reisen nach Madagaskar bestimmt auf seine Kosten.

Viele Veranstalter bieten Rundreisen nach Madagaskar an, auf denen Sie einen umfassenden Einblick in die Kultur und Schönheit der Insel gewinnen können. Madagaskar ist die viertgrößte Insel der Welt. Sie wurde vor 150 Millionen Jahren vom afrikanischen Kontinent und vor 90 Millionen Jahren von Indien getrennt, so dass sich in der langen Zeit der Isolation eine ganz eigene Pflanzen- und Tierwelt entwickelt hat, die sich sonst nirgends auf der Welt findet.

So ist Madagaskar ein wahres Paradies für Liebhaber der Natur. Auf Reisen durch das Land kann man erstaunliche Lebewesen mit solch exotischen Namen wie Fossa, Fanaloka oder Falanuk in ihrem natürlichen Lebensraum sehen – Tiere, die man höchstens aus dem Zoo, wenn überhaupt, kennt.

Auch die Pflanzenwelt, eine der artenreichsten der Welt, ist spektakulär. Hier wachsen die köstlichsten Mangos, Papayas, Cashew-Nüsse und Litschis. Das warme Klima Madagaskars bietet darüber hinaus ideale Bedingungen für den Anbau von Kakao, Vanille, Kaffee und Pfeffer.

Aber Madagaskar hat noch viel mehr zu bieten.

Da wäre zuerst einmal die Hauptstadt Antananarivo, die auf eine fast vierhundertjährige Geschichte zurückblicken kann. "Tana", wie die Bewohner die Stadt liebevoll nennen, ist eine lebhafte Metropole voller Menschen, Düfte, Farben und fröhlichem Chaos. Quirlige Märkte und Straßenhändler prägen das Bild der Stadt ebenso wie christliche Kathedralen und französische Architektur.

madagaskar-lemurenBesonders sehenswert ist der Rova, der ehemalige Königspalast, der hoch über der Stadt auf einer Fläche von fast 13000 Quadratmetern hoch über der Stadt thront.  Auf keinen Fall sollte man sich Andravoahangy, den lebhaften und farbenfrohen Markt entgehen lassen. Soweit das Auge reicht bieten kleine Stände lokales Kunsthandwerk an. Hier kann man mit etwas Glück und Feilschen das eine oder andere Schnäppchen machen.

Im Norden von Madagaskar liegt die wunderschöne Badeinsel Nosy Be. Wasserratten kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, denn Nosy Be ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Azurblaues Wasser und weiße Strände wie im Bilderbuch laden zum Träumen und Relaxen ein.

Wer schon immer von einer einsamen Insel geträumt hat, wird sich bestimmt in eine der vorgelagerten kleinen Inseln verlieben. Auf Nosy Komba, Nosy Mitsio oder Nosy Sakatia kann man sich fast wie Robinson Crusoe fühlen und auf einer Dhau-Safari die faszinierende Insellandschaft in einem traditionellen Boot erkunden.

Der Osten der Insel ist geprägt von Regenwäldern und einer üppigen Pflanzen- und Tierwelt. In den Reservaten Mananara und Andasibe kann man das seltsame Fingertier, dem viele Madagassen magische Fähigkeiten zuschreiben, und das hübsche Indri, zwei Lemurenarten, beobachten. Wer am Alltagsleben der Menschen teilhaben möchte, sollte eine Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal, der Hauptverkehrsader der Region, unternehmen. Hier werden wie in alten Zeiten Güter auf den landestypischen Piroggen transportiert. Unweit der Ostküste liegt die reizende Tropeninsel Sainte Marie mit ihrem kristallklaren Wasser und den weißen Bilderbuchstränden. Wer das Glück hat, einmal die von Juli bis September vorbeiziehenden Wale zu beobachten, wird ein ganzes Leben lang von diesem Erlebnis zehren.

Auf Rundreisen können Sie am besten die ganze Vielfalt von Madagaskar erkunden.

madagaskar-08Die Küche von Madagaskar ist schmackhaft, bodenständig und multikulturell geprägt wie seine Bewohner. Grundlage jeden Gerichts ist Reis, der morgens, mittags und abends gegessen wird und von Suppe, Fisch- oder Fleischgerichten begleitet wird.  Geflügelgerichte, auf madagassische Art mit verschiedenen Kräutern, Ingwer oder Knoblauch zubereitet, sind sehr beliebt. Oft wird das Gericht mit einer scharfen, aus Chili und anderen Gewürzen bestehenden Soße, begleitet.

Auf Reisen durch das Land sollte man unbedingt einmal die auf den lokalen Märkten angebotenen Snacks probieren. Besonders zu empfehlen sind Sambosy, kleine mit Hackfleisch gefüllte Teigtaschen, oder Mosakiky, Spießchen mit pikanter Soße. Ganz Mutige möchten vielleicht Schweineohren, Insektenlarven oder Heuschreckenspieße versuchen.

Wetter und Klima auf Madagaskar

Die beste Reisezeit für Individual-, Gruppen- oder Rundreisen für Madagaskar ist April bis Oktober, denn dann herrscht fast überall gemäßigtes Klima. Reisen in der Regenzeit, die von November bis März dauert, können wegen der hohen Luftfeuchtigkeit anstrengend sein.

weiter-zur-rundreise

Erleben Sie mit AsiaGo die Insel Madagaskar