Auf Komodo leben die größten Echsen der Welt, die Komodowarane

Komodo: die Heimat der Komodo-Warane

Bekannt wurde die Insel Komodo vor allem durch den Komodowaran

Komodo ist Teil der kleinen Sundainseln und ist etwa 390km² groß. Die Insel wird von nicht mehr als 2.000 Einwohner bewohnt. Doch die wirklich berühmten Bewohner Komodos sind die legendären Komodo-Warane. Diese sind die größten Echsen der Welt und werden auch als letzte Drachen der Erde bezeichnet. Etwas östlich von Bali erwartet Sie eine nahezu unberührte Fauna und Flora mit den Inseln Komodo und Rinca.

Wie kommt man nach Komodo?

Von Java oder auch Bali aus nehmen Sie das Flugzeug mit dem Ziel Labuan Bajo auf Flores. Von hier aus starten die Ausflüge nach Komodo und Rinca und schon sind Sie mittendrin im herrlichsten Naturspektakel.

Labuan Bajo ist das Tor zum Nationalpark-Komodo. Auch der entzückende Ort am Ausgangspunkt ist durchaus einen Aufenthalt wert. Kleine Bars und Restaurants, Shops und ein typischer Lifestyle prägen diesen Ort. Vor allem Taucher kommen hier auf ihre Kosten.

Das Naturerlebnis im Komodo-Nationalpark

Auf Komodo und Rinca unternehmen Sie geführte Touren mit einem ortsansässigen Ranger. Dieser zeigt Ihnen sämtliche Highlights der Inseln und weiß auch die eine oder andere spannende Geschichte zu erzählen. Zudem ist der Ranger auch für Ihre Sicherheit verantwortlich.

Auf den ersten Blick wirken die Warane sehr träge und langsam. Der Schein trügt jedoch. Die Echsen können sogar enorm schnell laufen und ihre Beute erlegen. Daher ist es auch sehr wichtig, dass Sie sich während der Exkursionen immer hinter den Rangern aufhalten. Diese sind mit dicken Stöcken bewaffnet, mit welchen sie die Komodo-Warane in Schach halten.

Der Komodo-Nationalpark - UNESCO Weltkulturerbe

Rosa Strand auf der Komodo Insel in Indonesien - der Komodo Nationalpark am Pink Beach

Seit 1986 steht der Komodo-Nationalpark unter dem Schutz der UNESCO und wird als sogenanntes Biosphärenreservat geführt. Insgesamt befinden sich in diesem Nationalpark 29 Vulkaninseln. Neben Komodo selbst gehören noch Rinca und Padar zu den Hauptinseln.

Auf Komodo erwarten Sie tropische Regenwälder, Berghänge, Gras Savannen und blendend weiße Strände. Auch die Unterwasserwelt ist einzigartig. Sie befindet sich im Herzen des legendären Korallen Dreiecks des Asien Pazifik Raums. Auch sollten Sie auch den Pink beach besuchen. Dieser entstand durch die roten Korallen der Unterwasserwelt. Der farbige Strand hebt sich herrlich von türkisen Wasser und dem blauen Himmel ab.