Die besten Sehenswürdigkeiten in Jakarta auf einen Blick

Jakarta Sehenswürdigkeiten und Tipps der Hauptstadt von Indonesien

Jakarta, auf der Insel Java, ist die Hauptstadt des Inselstaates Indonesien. Die multikulturelle, quirlig bunte Millionenmetropole ist abwechslungsreich, interessant und aufregend. Der internationale Flughafen Soekarno Hatta ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Südostasien. In Jakarta erlebt der Urlauber eine typisch asiatische Großstadt, viel Kultur und Kunst, entdeckt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und findet auch Zeit, sich in den großzügig angelegten Parks erholen zu können.

Indonesiens Hauptstadt Jakarta, Wissenswertes für den Urlaub

Kali Besar - Gebäude aus der Kolonialzeit in Jakarta Indonesien

Die indonesische Insel Java mit der Metropole Jakarta liegt an der Javasee. Die Javasee ist ein flaches Randmeer des Pazifischen Ozeans und liegt zwischen Borneo, Java, Sumatra und Sulawesi. Die Sundastraße verbindet die Javasee mit dem Indischen Ozean. Das Stadtbild Jakartas wurde mitunter auch durch die Niederländische Kolonialzeit geprägt. Die Niederländische Kolonialzeit begann im 16. Jahrhundert mit der Niederlassung der Handelsschiffe und endete endgültig 300 Jahre später durch die Besetzung der Streitkräfte des japanischen Kaiserreichs. Viele Gebäude um den Rathausplatz Taman Fatahilla sind Zeitzeugen der Niederländischen Kolonialzeit, welche mit Hilfe der UNESCO restauriert wurden.

Jakarta Nationalmuseum und Nationaldenkmal

Das Wayang Museum zeigt die traditionellen Stabpuppen und Schattenfiguren Südostasiens. Im Balai Seni Rupa, dem Museum für Kunst, Malerei und Keramik kann man die schönsten Werke indonesischer Maler und Künstler bewundern. Auch im Nationalmuseum kann der interessierte Besucher viele Kunstschätze und Kulturgegenstände besichtigen, und viel Wissenswertes über Indonesien und Java im Besonderen erfahren.

Das Wayang Museum in Jakarta zeigt die traditionellen Stabpuppen und Schattenfiguren
Das Nationaldenkmal Indonesiens ist das Wahrzeichen von Jakarta

Auch der Unabhängigkeitsplatz mit dem Nationaldenkmal und seiner Aussichtsplattform auf einer Höhe von 115 Metern ist absolut bewundernswert. Ebenfalls sollte man bei einem Aufenthalt in Jakarta den Präsidentenpalast gesehen haben, oder sich von der Istiqlal Moschee, der zweit größten Moschee der Welt, verzaubern lassen. Natürlich muss man in Jakarta auch Chinatown mit seinem farbenfrohen Treiben und auch die unzähligen Straßenmärkte besucht haben.

Die größten und beliebtesten Märkte sind der Kali Baui, der Fischmarkt und der Pasar Burung, der Vogelmarkt. Auch pompöse Shopping Malls, wie das Plaza Indonesia oder die Pondok Indah Mall, laden zum aufregenden Einkaufsvergnügen ein. Ein Aufenthalt in Jakarta ist aber erst perfekt und vollkommen, wenn man an einem Straßenstand, dem sogenannten Kaki Lima, herrlich traditionelle Speisen genossen hat. Natürlich muss das berühmte Nasi Goreng oder die Sate Spieße mit Erdnuss-Sauce probiert werden.

Nasi Goreng das indonesische Nationalgericht

Jakarta Wasserparks und Vergnügungsparks

Die Jakarta Bay City, auch Ancol Dreamland genannt, ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und grüne Lunge der Metropole, und bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Hier findet man nicht nur Attraktionen wie Seaworld und rasante Fahrgeschäfte, die den Adrenalinspiegel erhöhen, sondern auch einen Wasserpark mit künstlichen Wellen, Fischerlagunen, Möglichkeiten für Bootstouren und Badestrände.