In der Zentralprovinz von Sri Lanka liegt Dambulla - mit seinen "Goldenen Tempel"

Dambulla liegt etwa 150 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt und ist bekannt für die gigantische Felsenlandschaft. In diesen atemberaubenden Felsen sind unzählige Höhlen versteckt, in denen schon vor langer Zeit buddhistische Tempel errichtet wurden. Die Höhlentempel von Dambulla sind ein Höhepunkt jeder Sri Lanka Rundreise.

Im größten Tempelkomplex des Landes kann man 153 wunderschöne Buddha Statuen, aber auch die Figuren der hinduistischen Götter Vishnu und Ganesha besichtigen. Der große goldenen Buddha von Dambulla, die beeindruckende Stupa, üppig bewaldete Hügel, skurrile Felsformationen und die bunte Fassade des goldenen Tempels, Dambulla verzaubert mit spirituellem Charme in einer herrlichen Naturlandschaft

Der Dambulla-Höhlentempel, auch Goldener Tempel von Dambulla, befindet sich in der Zentralregion von Sri Lanka

Dambulla, Abenteuer in den Höhlentempeln

Vishnu gehört zu den am meisten verehrten Göttern der Hindus

Die Höhlentempel von Dambulla zählen seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe und sind weit über die Grenzen Sri Lankas hinaus bekannt. Somit sollte Dambulla unbedingt in die Planung einer kleinen Rundreise aufgenommen werden. In den verschiedensten Höhlen befinden sich unzählige, kunstvoll verzierte Buddha Statuen, die diese Reisen hierher garantiert rechtfertigen. Die erste Höhle ist dem heiligen Vishnu geweiht, und beherbergt einen 14 Meter langen, schlafenden Buddha, der direkt aus dem Fels gemeißelt wurde und mit echtem Gold verziert ist. In der zweiten Höhle, der Höhle der Könige befinden sich unzählige Buddha Stauen in diversen Größen.

Die Höhle selbst ist 50 Meter lang und 7 Meter hoch und mit Wandmalereien und Fresken versehen, welche die Geschichte Buddhas erzählen. In der 3. Höhle, genannt "The Great New Temple" befinden sich ebenfalls 50 stehende und sitzende Buddhas, die rund um einen liegenden und einen meditierenden Buddha platziert sind. Diese Hauptfiguren dieser Höhle sind ebenfalls direkt aus dem Fels herausgeschlagen.

In der 4. und 5. Höhle finden die Gäste während dieser Dambulla Reisen noch einen 10 Meter langen Buddha, viele Wandmalereien und beeindruckende Felsformationen. Während dieser Rundreise sollte man sich in Dambulla aber ebenfalls noch den Goldenen Tempel ansehen. Dieses moderne, buddhistische Kloster liegt im südlichen Stadtteil Dambullas und besonders die vergoldete Stupa und der herausragende Buddha sind hier absolut sehenswert.

Dambulla Kultur und Kulinarisches

Natürlich bietet Sri Lanka noch weitaus mehr als die Kultur der Singhalesen. Besonders berühmt ist Sri Lanka auch für seine zahlreichen, aromatischen Gewürze und Kräuter. Und auch diese sollte man auf dieser netten Rundreise kennen lernen. Hierzu eignet sich ein Besuch in einem der Kräutergärten, die sich um Dambulla herum befinden. Hier können die Gäste auf ihren Reisen erleben, wie Pfeffer auf Lianen wächst, können an den verschiedensten Gewürzen wie Muskat oder Zimt riechen, und auch einen Kardamom Tee, oder auch den bekannten Ceylon Tee probieren.

Die Höhlentempel von Dambulla sind auch durch schöne Felsmalerein und Buddha Statuen bekannt