Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Wuhan, China

Wuhan die Hauptstadt der Provinz Hubei in Zentralchina! Die Stadt liegt am Jangtsekiang, dem längsten Fluss Chinas, und ist ein wichtiges Industrie- und Handelszentrum des Landes. Wuhan ist auch bekannt als "Wasserstadt", da sie von mehreren Flüssen und Kanälen durchzogen wird.

In den letzten Jahren hat sich die Stadt zu einem beliebten Reiseziel für Touristen aus aller Welt entwickelt.

Die Stadt Wuhan ist eine der größten Städte in China und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten gehören der East Lake, das Yellow River Monument und die Guiyuan-Tempelanlage.

Der East Lake ist der größte Stadtsee Chinas und bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Im Yellow River Monument erinnert ein Mahnmal an die Opfer des Schiffsunglücks von 1948. Die Guiyuan-Tempelanlage ist eine der größten buddhistischen Tempelanlagen in China.

Der gelbe Kranturm in der Stadt Wuhan von China

Buchen Sie jetzt Ihre Chinareise nach Wuhan!

Wuhan Geschichtsträchtige Stadt am Yangtze Fluss

Wuhan in chinesischen Provinz Hubei

Lernen Sie eine chinesische Millionenmetropole kennen, die in eine traumhafte Seenlandschaft eingebettet ist. Wuhan ist an der Stelle gelegen, wo der Fluss Han und der Yangtze Fluss aufeinandertreffen. China Reisen entführen Sie in eine Stadt, die sowohl von majestätischen Hochhäusern als auch von mondänen Tempelanlagen geprägt ist.

Bewaldete Hügelländer und malerische Gewässer schaffen eine beeindruckende Kulisse. Besuchen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Wuhan, zu denen die Kranichpagode, das Museum Hubei, der Changchun Tempel, der Guiyuan Tempel und die Terrasse Guqin Tai gehören.

Werfen Sie auf den China Reisen einen Blick auf das Minsheng Bank Building, das Wuhan mit einer Höhe von 331 Metern überragt. 68 Etagen zählt das glanzvolle Gebäude, das 2007 fertiggestellt wurde.

Hoch oben auf einer Anhöhe, dem so genannten Schildkrötenberg, ragt der 311 Meter hohe Fernsehturm der Stadt auf, von dessen Aussichtsplattform in 210 Metern Höhe sich eine herausragende Aussicht eröffnet. Wenn Sie etwas länger verweilen und von chinesischen Köstlichkeiten probieren möchten, nehmen Sie im Restaurant Platz, das ebenfalls im Turmkorb untergebracht ist.

Die Tempel Changchun und Guiyuan der Stadt besichtigen

Wuhans Tempelanlagen sind für Liebhaber aufwendiger Baukunst fast schon ein Muss. Legen Sie auf Ihren China Reisen des Öfteren einen Zwischenstopp ein, um in die historische Vielfalt der Metropole einzutauchen.

Im Stadtbezirk Wuchang befindet sich der vermutlich eindrucksvollste Tempel der Stadt, der unter dem Namen Changchun Tempel bekannt ist. Die heilige Stätte wird auch als „Tempel des Ewigen Frühlings“ bezeichnet und ist ein sehr schönes Beispiel daoistischer Baukunst.

Wuchtige Säulen und detailgetreue Skulpturen flankieren das beispiellose Bauwerk, das an der Wuluo-Straße aufragt. Zu den bedeutsamen Sehenswürdigkeiten Wuhan zählt auch der Guiyuan Tempel, der einst von buddhistischen Mönchen errichtet wurde. Das stilvolle Bauwerk, das mit auffälligen architektonischen Details geschmückt ist, ziert die Stadt seit 1658.

Der Buddha von Leshan in China gilt als größte Buddha-Skulptur der Welt

Neben der Mahavira-Halle und einem Pavillon, der als Aufbewahrungsort buddhistischer Schriften gilt, wird die Arhat-Halle von dutzenden Gläubigen aus aller Welt besucht. Hier können Sie nicht nur einen kostbaren Jade-Buddha bestaunen, sondern auch wertvolle Sutras lesen, die auf Muschelblättern geschrieben wurden.

Wuhan – eine Stadt voller sehenswerter Highlights

Der gelbe Kranturm in der Stadt Wuhan von China

Auf China Reisen lernen Sie weitere Sehenswürdigkeiten Wuhan kennen, die Ihre Begeisterung für chinesische Baukunst wecken. Bekanntestes und meistbesuchtes architektonisches Meisterwerk ist die Kranichpagode, die sich am Ufer des Yangtze erhebt. Namensgeber des sakralen Bauwerks war der Felsen, auf dem das markante Meisterstück thront.

Gelber Kranich heißt die bewachsene Anhöhe, die auch als Sheshan bekannt ist. Die Entstehung der Pagode geht auf das Jahr 223 nach Christus zurück, sie wurde jedoch im Jahr 1985 vollständig renoviert und umgebaut. Fünf Etagen zählt das Bauwerk, das Wuhan mit einer Höhe von 51 Metern überragt. Auffallend sind die turmartige Bauform und die vielen Fenster, die Besuchern eine herrliche Aussicht gewähren.

Zögern Sie nicht, einen Rundgang auf jeder Etage zu genießen, die unterschiedliche Ausstellungen thematisieren.

Statten Sie der Plattform Guqin Tai einen Besuch ab, die sich im Kulturpalast der Arbeiter, im Stadtbezirk Hanyang, befindet. Das Plateau zählt zu den ältesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, da die Erbauung 1.000 Jahre zurückliegt. Diese geschichtsträchtige Stätte gilt auch als Ort der Freundschaft und als empfehlenswertes Ziel in den Abendstunden, um einen romantischen Sonnenuntergang zu beobachten.

Sowohl eine Steintafel als auch ein mehrgeschossiger Pavillon flankieren die Plattform zu beiden Seiten. Das Museum Hubei, das in dem Bezirk Wuchang liegt, dürfen Sie auf den China Reisen nicht verpassen. Die Ausstellung, die sich auf insgesamt drei Hallen verteilt, umfasst viele Epochen der chinesischen Geschichte.#

Tauchen Sie in die Vergangenheit von Wuhan ein, bevor Sie Ihren Urlaub mit einer Bootsfahrt auf dem Yangtze geruhsam ausklingen lassen. Schlendern Sie durch die Räumlichkeiten, die mit 200.000 Exponaten bestückt sind. Die Artefakte werden seit 1953 gesammelt, weshalb die Ausstellung zu den bedeutendsten der Region gehört.

Durchqueren Sie die Halle für Glockenspiele, die unter dem Namen Chu bekannt ist. Viele Ausstellungsstücke, darunter Schwerter, Glockenspiele und alte Gefäße aus Bronze, stammen aus dem Grab des einstigen Königs Yi. Zahlreiche Musiker, die sich mit traditioneller Kleidung schmücken, beschallen die Räume mit wohlklingenden Glockenspielen. In den anderen Hallen sind wertvolle Seidenprodukte, Bronzegefäße, Gegenstände aus Holz und Bambus sowie Waffen ausgestellt.