vietnamairlines
xxxxxxxxxxyyyyyyyyyy

Vietnam Airlines

Die vietnamesische Fluggesellschaft mit Sitz in Hanoi

Die staatliche vietnamesische Fluggesellschaft Vietnam Airlines, mit dem IATA-Airline Codes VN besteht unter dieser Bezeichnung seit dem Jahr 1993. Hervorgegangen ist sie durch Umstrukturierung aus ihrem Vorgänger Vietnam Civil Aviation Departement, einer bereits 1956 gegründeten nationalen Fluglinie Vietnams. Diese betrieb ab 1976 auch einige internationale Routen und führte ebenfalls Charterflüge in mehrere umliegende Staaten durch.

Die Vietnam Airlines startet ihren Flugbetrieb 1993

Das mit Sitz in Hanoi vom Heimatflughafen Hanoi Airport aus agierende Unternehmen führte ab 1994 seine ersten Langstreckenflüge nach Paris aus. Fünf Jahre später wurde das Vielfliegerprogramm „Golden Lotus Plus" eingeführt, das sich bis heute einer großen Beliebtheit erfreut.

Ein sowohl für vietnamesische als auch für deutsche Fluggäste bedeutsamer Termin lag im Jahr 2004. Seither führen Maschinen der Vietnam Airlines sowohl vom Hanoi Airport als auch vom Saigon Airport aus Flüge nach Frankfurt am Main durch.

Selbstverständlich ging mit der Erweiterundg des Streckennetzes eine Aufstockung beziehungsweise Modernisierung der Flotte einher, auf deren Basis auch ein stetiges Anwachsen der Passagierzahlen zu verzeichnen war. So stieg die Zahl der jährlich befördernden Passagiere im Zeitraum von 2002 bis 2012 von rund 4,1 Million auf etwa 13,5 Millionen an. 2009 wurde zwischen der Vietnam Airlines und dem Staat Kambodscha ein Joint Venture geschlossen, bei dem die kambodschanische Cambodia Angkor Air entstand. Ein Jahr später erfolgte der Beitritt zur zweitgrößten Luftfahrtallianz der Welt SkyTeam.

Flugziele und Flotte der Vietnam Airlines

Gegenwärtig verlassen die Flugzeuge der Vietnam Airlines sowohl den Heimatflughafen Hanoi Airport, der gleichzeitig als Drehkreuz der Fluggesellschaft dient als auch den Saigon Airport zu mehr als 60 Destinationen. Währen rund 20 davon im Inland liegen, verteilt sich die weit größere Zahl auf Ziele in Asien, Europa und Australien.

In Europa stehen neben Frankfurt die Städte Paris, London und Moskau auf dem Flugplan. Im asiatischen Raum werden nahezu alle Staaten einschließlich Saigon, Honkong und Taiwan ausgehend von Hanoi oder dem Saigon Airport bedient. Codeshare-Abkommen unterhält die Fluggesellschaft VN mit der American Airlines sowie mit mehreren asiatischen Gesellschaften.

Als eine besondere Vergünstigung bietet die vietnamesische Fluggesellschaft ihren Passagieren, die eine Langstrecke gebucht haben auf bestimmten Strecken einen um mehr als 50 Prozent gegenüber dem offiziellen Tarif ermäßigten Anschlussflug an.

Dies betrifft sowohl die Indochina-Routen Hanoi-Vintiane-Phnom Penh-Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt) und Hanoi-Luang Prabang-Siem Reap-Saigon sowie einige weitere Einzelstrecken. Ihre Flotte besteht gegenwärtig aus 85 Maschinen. Mehr als die Hälfte von ihnen sind vom Typ Airbus 321-200. Der Rest der durchschnittlich 6 Jahre alten Flotte der Vietnam Airlines wird von Flugzeugen der Typen Airbus A330-200, Boeing 777-200ER und ATR 72-500 gebildet.

Vietnam Airlines - Ihr Urlaubsflieger

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies