thailand

Tiger Cave Temple in Krabi

Die schönste Tempelanlage Thailands

Thailand ist berühmt für die unzähligen Tempel und die buddhistischen Zeremonien. Einer der schönsten und außergewöhnlichsten Tempeln des Landes befindet sich auf einem Berg in einem Außenbezirk von Krabi Town, in Thalat Khao. Wilde Tiger befinden sich natürlich nicht in diesem Tempel, und auch mit den bekannten Klöstern in denen Tiger als Attraktion gehalten werden hat der Tiger Cave Temple nichts zu tun.

Wie der Tiger Cave Tempel genau zu seinem Namen gekommen ist, darüber gibt es etliche Geschichten. Angeblich waren die dunklen Höhlen des Berges in früherer Zeit ein beliebter Schlafplatz der Raubtiere. Auch weil die großen Felsbrocken wie enorme Tatzen eines Tigers aussehen, könnten diese Namensgeber für den Tiger Cave Temple gewesen sein. Fakt ist, dass dieser Tempel in Krabi Town zu den außergwöhnlichsten und schönsten Tempelanlagen Thailands zählt und ein Must-see ist, während eines Urlaubs in dieser Region Thailands, rund um Krabi und Ao Nang.

Der Tiger Cave Temple, ein sagenhafter Tempel im Wald

Erreicht man den Tiger Cave Temple etwa 10 Kilometer außerhalb Krabi Towns, so gelangt man zuerst zu der prächtig bunten Tempelanlage am Fuße des Berges. Hier kann man schöne, goldene Buddha Statuen, aber auch Skulpturen von Drachen und Tigern bestaunen. Auch chinesische Einflüsse sind anhand mancher heiligen Statuen zu erkennen, und auch skurrile Totenköpfe und Gebeine bekommt man hier zu Gesicht. Hat man sich nun genügend lange umgesehen und den Flair dieser Anlage aufgenommen, beginnt der Anstieg zum eigentlichen Highlight des Tiger Cave Temples.

Der Wat Tham Sua, ein Höhepunkt während der Krabi Reisen

Auf der Spitze des wirklich steilen Berges befinden sich der goldene Chedi und ein gewaltiges Buddha Bildnis. Der Aufstieg über die 1237 Stufen ist mühsam, doch der Ausblick, welcher sich oben bietet, entschädigt für alles. Ein atemberaubendes Panorama erlebt man hier oben, und betrachtet die steilen Klippen der Railay Beach, entdeckt die Flussmündung des Krabi Flusses ins Meer und kann an ganz besonders klaren Tagen sogar die Inseln von Koh Phi Phi erkennen. Auch dem Fußabdruck Buddhas, der hier oben zu sehen ist, sollte man Beachtung schenken.

Doch auch die Natur und die gesamte Umgebung ist einfach himmlisch. Wilde Affen begleiten die Besucher, und versuchen auf ihre witzig-diebische Art Beute zu machen. Vorsicht also mit Kameras, Sonnenbrillen, Wasserflaschen und Proviant. Auch das kleine, schmale Tal der Mönche ist unbedingt einen Besuch wert. Hier kann man die kleinen Höhlen und die winzigen Häuser der Meditations-Mönche sehen, und während eines Rundgangs durch dieses Tal herrlichste Pflanzen und exotische Blüten erleben. Ein Besuch im Tiger Cave Temple ist garantiert eine gelungene Abwechslung während des Urlaubs in Krabi oder Ao Nang und zeigt den Besuchern eine wild-romantische und sehr beruhigende Seite des Landes.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Infos. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf