your site title here

thaiairways

Thai Aiways

Kurzer geschichtlicher Abriss der Thai

Die oft auch nur als THAI bezeichnete Thai Aiways International ist eine Fluggesellschaft, die eine bereits längere Tradition aufweisen kann. Sie ging aus einer Allianz zwischen der 1951 gegründeten Inlandfluggesellschaft Thai Airways Company mit der SAS Scandinavien Airlines hervor. Diese führte in Form eines Joint Vetures im Jahr 1960 zur Gründung der international tätigen Thai Airways.

Die ihre Flotte ab 1966 ausschließlich mit Jets ausstattende Fluglinie bediente ab 1971 auch interkontinentale Ziele und stieg dabei zum damals größten Arbeitgeber Thailands auf. Seit 1977 ist die Fluggesellschaft nach dem Ausstieg der SAS ein rein staatliches Unternehmen. Schließlich fusionierte die Gesellschaft 1988 mit der Thai Airways Company. Im Jahr 1997 verstärkte THAI seine internationale Position, indem sie Gründungsmitglied der Star Alliance, der heutigen größten Luftfahrtallianz der Welt wurde.

Die heutige Thai Airways International

Sitz der Fluggesellschaft ist die thailändische Hauptstadt Bangkok, deren Bangkok Airport Suvarnabhumi ihren Heimatflughafen und ihr gleichzeitig wichtigstes Drehkreuz darstellt. Über den Flughafen Bangkok, in dessen Erbauung die Fluggesellschaft selbst mit investierte, werden gegenwärtig alle internationalen und auch Inlandflüge abgewickelt.

Mit einem eigenen Restaurant, mehreren Lounges und Business-Centern und der Beteiligung am komfortablen „Royal Spa" kann die THAI von diesem modern gestalteten Bangkok Airport viel profitieren. Dies trifft ebenfalls auf den Cargobereich des Flughafens in Bangkok zu, über den sie einen hohen Marktanteil des Abwicklungsservice für Cargo und Post realisiert.

Unter dem Logo einer farbenprächtigen Orchidee werden vom Flughafen Bangkok aus rund ein Dutzend inländische Ziele und circa 75 Destinationen in 35 Staaten angeflogen. Dabei liegt der Schwerpunkt des Streckennetzes eindeutig auf dem asiatisch-pazifischen Raum. Weitere Fernziele sind Städte wie Dubai, Los Angeles, Johannesburg oder Zürich.

Die Flotte verfügt zurzeit über 96 Großraumflugzeuge unterschiedlicher Typen der Hersteller Boeing und Airbus. Unter ihnen befinden sich seit September 2012 auch erste Maschinen vom Typ Airbus A380-800. Diese werden unter anderem auf der täglich zweimal bedienten Linie Bangkok-München eingesetzt. Zweites in Deutschland angeflogenes Ziel ist die bayerische Metropole München. Als Serviceklassen bietet die Thai Airways International neben der Economy Class die Klassen Business und First an.

Kooperation und Service


Das thailändische Flugunternehmen beschäftigt weltweit mehr als 25.000 Mitarbeiter und befördert gegenwärtig jährlich rund 19 Millionen Passagiere. Codeshare-Abkommen bestehen mit zahlreichen Mitgliedern der Star Alliance, so beispielsweise mit der United Airlines, SAS und der Lufthansa. Mit der Lufthansa werden dabei zum Vorteil der Kunden gemeinsame Flüge zwischen Thailand und Deutschland sowie innerhalb der beiden Länder angeboten.

Mit der Royal Orchid Holidays bietet THAI ein Programm an Reisetouren zu verschiedensten Destinationen in Südostasien an. Royal Orchid Plus bezeichnet dagegen das unternehmenseigene Vielfliegerprogramm, das Mitglieder in fast 200 Ländern, darunter auch etwa 30.000 deutsche Teilnehmer nutzen.

Das Catering zur Herstellung der Bordverpflegung wird zum größten Teil aus der am Flughafen Bangkok neu errichteten Catering-Anlage realisiert. Da die Fluggesellschaft dies auch im Auftrag zahlreicher anderer Airlines tut, wird eine Produktionskapazität von täglich etwa 65.000 Mahlzeiten erreicht. Schließlich wird in großräumigen Hangars der Thai Airways am neuen Bangkok Airport sowohl die Wartung und Instandhaltung der Flugzeuge der eigenen Flotte als auch die von Maschinen anderer Gesellschaften durchgeführt.

Thai Airways - Ihr Urlaubsflieger