Chinas Terrakotta Armee ist eine Weltwunder

Die Terrakotta Armee von Xian gehört zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten und spektakulärsten Zwischenstopps Ihrer spannenden Rundreise. Vor mehr als 2.200 Jahren herrschte Kaiser Qin Shihuangdi über China. Sein großes Vermächtnis ist die Terrakotta-Armee, eine riesige Sammlung von Büsten und Statuen, die sein Grab schützten sollten.

Die Armee besteht aus über 8.000 Soldaten, 600 Pferden und 130 Streitwagen, alle in lebensechter Größe aus Ton gefertigt. Jedes Gesicht der Statue ist einzigartig, was darauf hindeutet, dass sie von verschiedenen Künstlern gestaltet wurden.

Im Jahr 1974 wurde die Armee zufällig von Bauarbeitern entdeckt, als sie einen Brunnen Graben gruben. Seitdem wurden mehrere Gräber des Kaisers Qin Shi Huangdi und seiner Frauen entdeckt, aber die Terrakotta Armee ist mit Abstand das beeindruckendste Grabmal.

Wenn Sie nach China reisen, sollten Sie auf jeden Fall einen Abstecher zur Terrakotta Armee machen. Es ist eines der beeindruckendsten archäologischen Stätten der Welt und etwas, das Sie nie vergessen werden.

Xi'an Baxian Gong Tempel in China

Jetzt buchen und China mit der Terrakotta Armee erleben!

Die Terrakotta Armee von Xian - ein Wunderwerk der Architektur

Die Terrakotta Armee in Xian bewacht die Ruhestätte vom Kaiser Qin Shihuangdi

Westlich der beiden chinesischen Metropolen Peking und Shanghai erstreckt sich die alte Kaiserstadt Xian, in deren Umgebung sich ein Meilenstein altehrwürdiger Architektur befindet. 36 Kilometer ist die berühmte Terrakotta Armee entfernt, die weltweit bekannt und eines der aufsehenerregendsten Highlights von Xian ist.

Die Entstehung dieser monumentalen Ausgrabungsstätte geht auf das Jahr 210 vor Christus zurück, als der frühere Kaiser Qin Shihuangdi über 700.000 Arbeiter mit dem Bau dieser spektakulären Anlage beauftragte.

Auf Ihren China Reisen statten Sie diesem kolossalen Meisterwerk, dessen Terrakotta-Krieger in mehreren Gruben thronen, einen Besuch ab. Die Terrakotta Armee ist an der Linma-Straße, nahe dem Wei-Fluss, gelegen und als Hauptattraktion Zentralchinas bekannt.

Der Aufbau der Grabanlage vom Kaiser Qin Shihuangdi

Die Krieger der Terrakotta Armee verteilen sich auf mehr als vier Gruben, die sowohl von einer äußeren als auch von einer inneren Mauer umgeben sind. Die äußere Festungsanlage ist 2.000 Meter lang und 900 Meter breit, während der innere Wall eine Länge von 1.200 Metern und eine Breite von 550 Metern misst.

Sie stehen einem gewaltigen pyramidenförmigen Grabhügel gegenüber, der die Gebeine des einstigen Kaisers Qin Shihuangdi verbirgt. Zwischen der Erhebung und den beiden Befestigungsanlagen erstrecken sich die Unterkünfte der Mausoleums-Beamten und Wächter, die durch Pferdeställe und eine 3.000 Quadratmeter große Grube, in der sich ein bronzener Streitwagen erhebt, ergänzt werden.

Ein paar hundert Meter weiter östlich führt Sie die Rundreise zu zwei größeren Gruben, die Ton-Pferde und Begleitbestattungen beinhalten. Dahinter treffen Sie auf Ihren China Reisen auf die eigentliche Terrakotta Armee von Xian, deren Krieger sich auf insgesamt vier Gräber verteilen.

Sehenswürdigkeit in Xi'an: Die Terrakotta Armee ist die meistbesuchte Touristenattraktion von China

Die erste Grube, die eine Grundfläche von 14.260 Quadratmetern misst, lässt 6.000 Terrakotta-Krieger erkennen, die über eine Detailtreue verfügen, die Ihre Augen zum Leuchten bringt. Schauen Sie in die Gesichter und auf die Gewänder der lebensechten Figuren, die sich um 40 Pferdespannwagen, die aus Ton und Bronze gearbeitet wurden, gruppieren. Fangen Sie die Terrakotta Armee, die weltweit für Aufsehen sorgt und eine Vielzahl von Fotomotiven bietet, mit Ihrer Kamera ein.

Die zweite Grabanlage ist mit einer Fläche von 6.000 Quadratmetern zwar etwas kleiner, jedoch nicht weniger spektakulär. Sie blicken auf insgesamt 89 sensationelle Wagen, die von 1.200 Kriegern aus Ton umgeben sind. Neben einer vollkommen leeren Grube gibt es noch eine vierte Grabstätte, die einen Wagen und 78 Terrakotta-Krieger umfasst. Den Soldaten wurden echte Waffen, darunter Pfeilspitzen, Schwerter und Armbrüste, beigelegt, welche die Armee echt aussehen lassen.

Die Entdeckung der Terrakotta-Armee war 1974

Die Terrakotta-Armee in Xian hat mehr als 7.000 Soldaten, Pferde und Kriegswagen

Die Entdeckung der Terrakotta-Krieger geht auf das Jahr 1974 zurück, als frühere Bauern für die Bewässerung ihrer Felder einen Brunnen bohren wollten und die Scherben der Tonfiguren zufällig freilegten. Teile von historischen Waffen und Gruben, die schnell für Furore sorgten, kamen ebenfalls zum Vorschein.

Sachverständige, die sich mit archäologischen Funden auskannten, reisten an, um sich von dieser bemerkenswerten Anlage ein umfassendes Bild zu machen.

Nachdem eine der vielen Grabanlagen, die zahlreiche Ton-Krieger umfasste, freigelegt wurde, konnte der Fund 1975 offiziell bestätigt werden. Kaum zu glauben, dass bis zum heutigen Tag lediglich ein Drittel der gesamten Terrakotta Armee ausgegraben wurde. Lassen Sie sich auf Ihren China Reisen von graziös gearbeiteten Figuren, die unterschiedliche Uniformen und Dienstgrade erkennen lassen, verzaubern.