your site title here

tauchenreiseangebote

Faszination Tauchsafari Malediven

Reise zu den besten Tauchplätzen im Indischen Ozean

Für eine Tauchsafari sind die Malediven prädestiniert. Taucher aus der ganzen Welt reisen zu diesen Atollen im Indischen Ozean, da sich dort einige der besten Tauchplätze weltweit befinden. Ganz gleich, ob Sie bereits eine Tauchschule besucht haben oder in einer der Tauchbasen noch den Unterwassersport erlenen müssen: Die Malediven bieten die optimalen Bedingungen für den Tauchsport. Die Unterwasserwelten bei den Atollen entführen Sie in eine Welt voller bunter Fische und gut erhaltenen Korallen. Im Rahmen von einer Tauchkreuzfahrt bzw. Tauchsafari auf den Malediven werden Sie zu den schönsten Tauchplätzen und Hausriffen des Inselreiches gebracht.

So sieht Ihre Tauchsafari auf den Malediven aus

Wenn Sie sich für eine Tauchkreuzfahrt oder eine Tauchsafari auf den Malediven entscheiden, bringt Sie ein Boot zu den besten Tauchplätzen der Atolle. Zumeist handelt es sich dabei um ein Strömungstauchen, da zwischen den Atollen zahlreiche Kanäle und Passagen liegen. Dies bedeutet im Tauchsport, dass die Taucher mit der Strömung sanft mitgetragen werden. Mithilfe der Strömung erreichen viele Nährstoffe diesen Bereich des Indischen Ozeans, wodurch die Meeresbewohner viel Futter vorfinden. Taucher sehen daher mit einer Garantie von nahezu 100 % Snapper, Barrakudas, Napoleonfische, Papageienfische, Süßlippenfische und Jacks.

my-yasawa-princessIm Rahmen Ihrer Tauchsafari auf den Malediven entdecken Sie ferner Höhlen, die für besonders faszinierende Augenblicke im Tauchsport sorgen. Sie stoßen bei der Tauchkreuzfahrt auf Tauchplätze, bei denen Putzerfische und Garnele große Meeresbewohner säubern. Spektakulär für Taucher sind außerdem die Lagunen bei den Atollen.

Dort finden sich mächtige Schulen an lokalen Fischarten und Krebstieren. Zweifelsohne sind zudem die Riffe im Indischen Ozean im Rahmen einer Tauchsafari auf den Malediven beliebte Tauchplätze. Weiter von diesen entfernt stoßen Sie auf Hochseefische, wie Mantarochen, Adlerrochen und Walhaie. Dank des klaren Wassers und der warmen Wassertemperatur haben Sie für den Tauchsport bei einer Tauchkreuzfahrt in den Malediven optimale Bedingungen, um fantastische Fotos Unterwasser zu machen.

Das Schiff, mit dem Sie im Rahmen Ihrer Tauchsafari auf den Malediven unterwegs sind, ist gut ausgestattet. Die Kajüten verfügen über ein eigenes Badezimmer und eine Klimaanlage, wodurch Sie mit Komfort reisen. Ebenfalls die köstliche Verpflegung erfolgt an Bord.

Die beste Reisezeit für eine Tauchsafari auf den Malediven

Ganz gleich, ob Tauchresort oder Tauchkreuzfahrt: Den Tauchsport können Sie auf den Malediven das komplette Jahr über betreiben. Als beste Reisezeit zählen allerdings die Monate zwischen November bis Mai, da dann die Sichtweite in diesem Teil des Indischen Ozeans am besten ist und das Meer fast keinen Wellengang aufweist.

kabineIm Rahmen Ihrer Tauchsafari auf den Malediven können Sie mit Sichtweiten von 20 bis 30 Metern im Osten des Inselreiches rechnen. Im Westen betragen die Sichtweiten bei der Tauchkreuzfahrt dann rund 15 bis 20 Meter. Der Grund für diesen Unterschied liegt in den Strömungen, die von Osten nach Westen fließen. Dies bringt auch die Riffhaie in den Osten, da sie so viel Nahrung finden. Die Mantas hingen werden aufgrund der Planktonvorkommen an die Westseiten gezogen.

Zwischen Juni und November beherrscht der Südwestmonsun den Indischen Ozean, wodurch sich die Strömungen drehen und damit die Fische andere Tauchplätze zur Nahrungssuche aufsuchen. Zur gleichen Zeit werden die Winde stärker und es ist mit gelegentlichen Regenschauern zu rechnen. Die Wassertemperaturen hingegen verwöhnen Taucher das komplette Jahr über in ihrem Tauchurlaub. Wann immer Sie zur Tauchsafari auf den Malediven starten, die Werte liegen zwischen 26 und 29 °C.

Walhaie, Mantas, Riffhaie, Schildkröten und Hammerhaie halten sich das ganze Jahr über im Indischen Ozean auf. Besonders viele Mantas kommen jedoch zur Zeit des Südwestmonsuns zu den Atollen des Inselparadieses. Ob Sie bei Ihrer Tauchsafari auf den Malediven Walhaie sehen, hängt nicht von der Jahreszeit, sondern der Tageszeit. So treten sie gehäuft während der Flut auf. Hammerhaie lassen sich an den begehrten Tauchplätzen während des Sonnenaufgangs in größeren Schulen sichten.

Tauchreisen auf die Malediven gut planen

Sollten Sie bereits Taucher sein und über die nötige Ausstattung für den Tauchsport verfügen, sollten Sie Ihren Nasstauchanzug mit einer Dicke von drei bis fünf Millimetern in Ihren Tauchurlaub mitnehmen. Ebenfalls die persönliche Taucherbrille, Logbuch, INT Adapter, Brevet und eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung gehören mit ins Gepäck. Alle weiteren Dinge für den Tauchsport können Sie sich an einer der Tauchbasen ausleihen. So sparen Sie viel an Gewicht in Ihrem Gepäck. Wer noch kein Taucher ist oder sich seiner Kenntnisse im Tauchsport unsicher ist, der muss auf eine Tauchsafari in den Malediven nicht verzichten. Sie können vorab in einer Tauchschule einen Kurs absolvieren, bei dem Sie von qualifizierten Lehrern den Unterwassersport nach international anerkannten Maßstäben erlernen. Sollte dennoch etwas passieren, werden Sie in eine der Dekompressionskammern oder zu einer der kleinen Kliniken in den Tauchresorts gebracht.

Dank all dieser Gegebenheiten und natürlichen Bedingungen ist eine Tauchsafari auf den Malediven für erfahrene Taucher und Neulinge im Tauchsport ein voller Erfolg.

weiter-zur-reiseanfrage

Tauchsafari auf den Malediven