Taiwans Zollbestimmungen

Was bei der Ein- und Ausreise zu beachten ist

Die Zollbestimmungen bei der Einreise nach Taiwan sind relativ unkompliziert. Gegenstände des persönlichen Gebrauchs sind nicht zollpflichtig, jedoch müssen elektronische Geräte wie CD Player, TV Geräte, Videorekorder und sonstiges bei der Einreise deklariert werden.

Zusätzlich dürfen pro Person jeweils eine Flasche Alkohol, bis zu einem Liter, 25 Zigarren, eine Stange Zigarretten (200 Stück), oder ein halbes Kilo Tabak zollfrei nach Taiwan eingeführt werden. Natürlich muss bei der Einfuhr zollpflichtiger Waren eine dementsprechende Zollerklärung ausgefüllt und abgegeben werden.

Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf Gold, und Bargeld, sowohl in der Landeswährung, als auch in ausländischer Währung gelegt. Der derzeitige Stand liegt bei 62,5 Gramm Gold, 10.000 US Dollar und 60.000 NT$. Sollte man einen höheren Betrag einführen wollen, muss vorab ein Antrag beim Ministerium für Finanzen gestellt werden.

Die aktuellen Angaben erhalten Reisende auf der Seite des auswärtigen Amtes, da die Beträge einer ständigen Veränderung unterliegen. Jeder nicht deklarierte höhere Betrag wird konfisziert und mit Strafe geahndet.

Bestimmungen bei der Einreise

Selbstverständlich ist auch die Einfuhr von Falschgeld, Spielzeugautomaten, ausländische Lotteriescheine, pornografiches und obszöne Materalien, Waffen jeglicher Art, Munition, Kommunismus-Propaganda, Drogen (auch Marihuana fällt darunter) und Narkotika, Spielzeuggewehre, Plagiate welche unter Patentrecht stehen, Tiere (auch Haustiere), spezielle Schmuggelware wie Früchte, Pflanzen oder Nahrungsmittel nach Taiwan verboten. Bei Zuwiderhandlung drohen nicht nur die Konfiszierung, sondern ebenfalls hohe Geldbussen.

Bestimmungen bei der Ausreise

Für ausländische Währungen, New Taiwan Dollar, Gold und Silberschmuck, welche den erlaubten Grenzwert übersteigen, ist eine schriftliche Erklärung vor der Ausreise bei der Zollbehörde abzugeben. Auch für Tonbandgeräte, Computer und Kameras, welche man zu einem späteren Zeitpunkt wieder einführen möchte, ist eine Erklärung abzugeben.

Waren deren Ausfuhr aus Taiwan verboten sind

Chinesische Antiquitäten, alte Münzen und antike Malereien, sowie Kulturgüter dürfen nicht zur Ausfuhr aus Taiwan gebracht werden. Weiters untersagen die Zollbestimmungen, dass jegliche Waren, deren Einfuhr verboten ist, auch nicht ausgeführt werden dürfen. Dazu gehören Waffen, Drogen und Narkotika. Für jene, die auf verschreibungspflichtige Medikamente angewiesen sind, ist es ratsam, ein Begleitschreiben des behandelnden Arztes mit sich zu führen. Im besten Fall sowohl als Original, als auch als Kopie.

Darunter fallen neben Potenzmittel und starken Schmerzmittel, besonders Diabetes-Produkte. Genaue und stets aktualisierte Angaben sollten die Urlauber vor Reiseantritt der Informationsseite des Directorate General of Customs entnehmen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Übliche Reise-Utensilien sind von den Zollbestimmungen in der Regel nicht betroffen, lediglich bei Medizin, Alkohol und Tabak sollte man sich konsequent an die Vorgaben halten.