your site title here

taiwan

Taiwan Reisen

Taiwan-Reisen: Tipps, Informationen und Sehenswürdigkeiten

taiwan-karte-klDie offizielle Sprache auf der Insel Taiwan ist Hochchinesisch, die Mehrheit der Einheimischen spricht jedoch Taiwanesisch. Nach ca. 13 Flugstunden mit der China Airlines erreichen Sie die Hauptstadt Taipeh.

Taiwan bietet den Urlaubern zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Der Taipeh ist ein Wolkenkratzer, der sich in der Hauptstadt von Taiwan Taipeh befindet. Sein vollständiger Name lautet Taipeh Financial Center und er gehört nach wie vor zu den beliebten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Der Taipeh war bis zum Anfang des Jahres 2007 das höchste Gebäude der Welt, ehe er durch das Burj Khalifa in Dubai übertroffen worden. Der Taipei ist 508 Meter hoch und besitzt 101 oberirdische und fünf unterirdische Stockwerke.

Der Taroko Nationalpark verläuft von der Ostküste bis in das zentrale Bergmassiv und beinhaltet auch die beeindruckende Taroko-Schlucht aus Marmorstein. An manchen Stellen fällt die Schlucht bis zu eintausend Meter nahezu senkrecht herab. Außerdem befinden sich am Fuß der Schlucht zahlreiche heiße Quellen. Zu den Sehenswürdigkeiten im Taroko Nationalpark gehören außerdem die in atemberaubender Höhe befindliche Qing-Shui-Klippe, der von Nebel umwogte Berg "Hehuan" und auch der Chilai Mountian.

asiago-topseller

Taiwan und Bali
Kombireisen

taipeh
Erkunden Sie Taipeh die Hauptstadt von Taiwan
und Strandurlaub auf Bali

Taiwan und Myanmar
Reisen & Rundreisen

myanmar-rundreise-02
Taipeh besichtigen und Rundreisen & Baden
in Myanmar

Taiwan und Philippinen
Kombireisen

philippinen-04
Städtereise Taipeh mit Manila & Strandurlaub auf Boracay oder Palawan

Taiwan und Vietnam
Reisen & Rundreisen

vietnam-intensiv
Rundreisen und Baden in Vietnam und Taipeh in Taiwan besichtigen
 

Auch für künstlerisch interessierte Urlauber bietet Taiwan einige Sehenswürdigkeiten. Sehr interessant ist das Nationale Palastmuseum von Taipeh. Mehr als 650.000 Kunstgegenstände sind hier ausgestellt, die die Kunst der Malerei und der Kalligrafie, aber auch zahlreiche Dokumente und Bücher, Keramiken, und Miniaturen zeigen. Viele in der Sammlung befindliche Kunstwerke sind einzigartig und stammen aus vielen Jahrhunderten.

taroko-nationalparkchangchun-schrein-taiwanIm Miaoli-County an der Westküste liegt der Hwa-Tao-Yao-Garten. Hier ist die ursprüngliche Landschaft Taiwans zu sehen. In diesem botanischen Garten kann der Urlauber an Halb- und Ganztagestouren teilnehmen oder den Park auf eigener Faust erkunden. Es ist möglich zu töpfern oder an einer traditionellen Teezeremonie teilzunehmen. Wer dem Trubel anderer Sehenswürdigkeiten entgehen möchte, wird hier für ein paar Stunden seine Ruhe finden.

Die älteste Stadt Taiwans ist Tainan und hat sich heutzutage besonders durch ihre Vielfalt zahlreicher traditioneller Snacks einen Namen gemacht und es existieren überall spezialisierte Essensverkaufsstände. Aber auch andere Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die noch vorhandenen Ruinen eines holländischen Forts, das Handelshaus von Tait & Co. oder das "Eternal Golden Castle" und das "Tree House" im Stadtteil Anping sind einen Ausflug nach Tainan wert.

Geographisches und Geschichtliches über Taiwan

Die Insel Taiwan liegt im westlichen Pazifik direkt vor der Küste des chinesischen Festlandes. Die Bezeichnung für die Insel wirkt immer noch kompliziert, da man sie offiziell als Republik China auf Taiwan bezeichnet, und das Gebiet von der Volksrepublik China beansprucht wird.

konfuzius-tempel-taiwanDiese Wirrungen ändern aber nichts an der Schönheit der Insel, die schon die Portugiesen bei ihrer Ankunft bemerkten, und die Trauminsel sofort Formosa, die Schöne, tauften. Auch heute noch ist diese Bezeichnung überaus bekannt und gängig.

Taiwan ist mit einer Fläche von unter 36.000 Quadratkilometern kleiner als die Schweiz, bietet aber Heimat für über 23 Millionen Taiwaner. Die Sprache ist taiwanisch oder taiwanesisch, die offizielle Amtssprache aber ist Hoch-Chinesisch oder Mandarin.

Taiwanesisch ist eine Form eines Ur-Dialekts, und wird heute noch von etwas mehr als der Hälfte aller Taiwanesen gesprochen. Als Ureinwohner des Landes gelten die Einwohner Austronesiens, welche etwa 4000 vor Christus das Land für sich entdeckt hatten.

Sie werden als indigene Völker bezeichnet und machen heute nur mehr etwa 2 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Etwa 2500 vor Christus begann die Besiedelung vom chinesischen Festland aus. Kulturell hatten die Ureinwohner mit den Chinesen nichts gemeinsam. Im Gegenteil, wurden sie von diesen sogar als Fan, als Barbaren bezeichnet. Formosa war seit jeher ein beliebter Stützpunkt im Seehandel, und besonders die Niederländer ließen sich mitte des 17. Jahrhunderts hier nieder.

Ende des 19.Jahrhunderts gelangte das Land unter die Kolonialherrschaft Japans, wo es 50 Jahre verblieb. Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges wurden die Taiwaner aus der Kolonialmacht befreit und das Land erfuhr einen massiven wirtschaftlichen Aufschwung. Auch wurde zu dieser Zeit die Demokratie ausgerufen und das Land sorgte weltweit damit für Aufsehen und Aufmerksamkeit.

Taiwan Reisen, von der Hauptstadt in die Natur

taipei-101-taiwan-02Meist beginnen die Reisen nach Taiwan mit einem Aufenthalt in Taipeh. Die Hauptstadt bietet viele Sehenswürdigkeiten, und ist eine moderne Millionenmetropole, welche sich die alten Traditionen bewahrt hat. Die Taiwanesen halten sehr viel auf ihre eigene Kultur und es gehört hier zum Alltag, noch vor einer wichtigen Vorstandssitzung im wirtschaftlichen Bereich einer buddhistischen oder taoistischen Zeremonie beizuwohnen.

Dieses Besinnen auf alte Werte und das Leben nach ureigenen Traditionen ist auf den gesamten Reisen über die Trauminsel spürbar und macht diesen besonderen Charme aus. Die ehemalige Ilha Formosa, wie sie von den Portugiesen genannt wurde verzaubert aber auch mit über hundert Bergen, die sogar eine Höhe von über 3000 Metern erreichen.

Dadurch findet man hier auch drei verschiedene klimatische Zonen vor, die von subtropisch ins tropische, bis hin ins gemäßigte Klima reichen. Dadurch bietet das Land auch Heimat für eine besondere Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Besonders Schmetterling und Vögel kommen in einem enorm hohen Facettenreichtum vor.

Taiwan Reisen, Naturschutzgebiete und Nationalparks erleben

kenting-national-park-taiwanTaiwan geht auch mit seiner Natur sehr respektvoll und verantwortungsbewusst um. Beinahe ein Fünftel der Gesamtfläche wurde in Naturschutzgebiete umgewandelt, um auch den nachfolgenden Generationen diese atemberaubende Fauna und Flora zu erhalten.

Der Yangmingshan Nationalpark befindet sich direkt vor den Toren der Hauptstadt. Hier gelangt man in kürzester Zeit vom Großstadttreiben in ein herrliches Naturparadies. Berge und Täler, Vulkane und Wälder, Reisterrassen und Wasserfälle schenken den Besuchern ein herrlich lauschiges Ambiente während dieser Reisen.

Der Sheipa Nationalpark zählt zu gewissen Teilen sogar als Hochgebirge und lädt zum Wandern, Bergsteigen und Klettern ein. Der Taroko Nationalpark ist bekannt für seine Thermalquellen.

Der Kenting Nationalpark besticht mit traumhaften Stränden und seinem wahren Schnorchelparadies. Der Taijiang Nationalpark ist vor allem für Vogelbeobachter ein absolutes Highlight und der Shei-Pa-Nationalpark bietet herrliche Campingplätze. Ob urban oder ländlich, die Insel-Taiwan ist ein großartiges Land um bei abwechslungsreichen Rundreisen entdeckt zu werden. Hier erlebt man asiatische Kultur von einer bisher vielleicht noch unbekannten Seite.

Weitere Taiwan Informationen finden Sie hier weitere-informationen

AsiaGo ....hier ist Urlaub!