your site title here

taiwan

Taiwan Beförderungsmittel & Infrastruktur

Taiwan verfügt über ein sehr gutes Straßen- und Schienennetz

taiwan-karte-klNicht nur, dass Taiwan ein strategisch wichtiger Luftverkehrsknotenpunkt in Asien ist, die gesamte Infrastruktur Taiwans ist äußerst gut aufgestellt, und das Strassen und Schienennetz des Landes zählt zu den modernsten der Welt.

Der Kaohsiung Flughafen im Süden von Taipeh und der Taoyuan Flughafen im Norden der Metropole sind internationale Airports, welche von zahlreichen Fluglinien aus Asien, Europa und den USA mehrmals täglich angeflogen werden. Für Inlandsflüge sehr wichtig ist der Flughafen Sungshan, den man vor allem bei Flügen zu den vorgelagerten Inseln nutzen muss.

Der Transfer zwischen dem Flughafen, dem Bahnhof und sämtlichen wichtigen Städten, Orten und Hotels ist denkbar einfach, da hier im Viertel-Stunden Takt komfortable und vor allem klimatisierte Busse zu äußerst günstigen Preisen verkehren. Ein absolut wichtiger Pluspunkt für Reisende aus westlichen Regionen ist, dass sämtliche Schilder an den Bahnhöfen und den meisten Haltestellen mit lateinischer Schrift versehen sind.

Somit wird das selbständige Reisen hier enorm erleichtert und der Gast muss keine Angst vor den mystisch wirkenden, unerklärlichen, chinesischen Schriftzeichen haben.

asiago-topseller

Taiwan und Bali
Kombireisen

taipeh
Erkunden Sie Taipeh die Hauptstadt von Taiwan
und Strandurlaub auf Bali

Taiwan und Myanmar
Reisen & Rundreisen

myanmar-rundreise-02
Taipeh besichtigen und Rundreisen & Baden
in Myanmar

Taiwan und Philippinen
Kombireisen

philippinen-04
Städtereise Taipeh mit Manila & Strandurlaub auf Boracay oder Palawan

Taiwan und Vietnam
Reisen & Rundreisen

vietnam-intensiv
Rundreisen und Baden in Vietnam und Taipeh in Taiwan besichtigen
 

Taiwans Hochgeschwindigkeitszug, atemberaubend anders

Der kurz HSR genannte High Speed Rail Hochgeschwindigkeitszug verläuft an der Westküste von Taiwan und verbindet hier die größten und bedeutendsten Städte. Der Hochgeschwindigkeitszug verkehrt zwischen Taipei im Norden, und der zweitgrößten Stadt Taiwans, Kaohsiung im Süden.

TaoyuanDie Fahrtzeit vom nördlichen Taipeh bis zum südlichen Kaohsiung dauert nur beeindruckende 90 Minuten, wobei nur in den Städten Banqiao und Taichung gestoppt wird.

Im Vergleich: Die Fahrt mit der regulären Bahn dauert 6 Stunden, während man mit dem Bus etwa 4 Stunden und mit dem Flugzeug etwa 50 Minuten unterwegs ist. Zusätzlich gibt es bei dieser Nord-Süd Verbindung mit dem HSR noch eine etwas langsamere Variante, bei der die Fahrtdauer etwa 2 Stunden beträgt, dafür wird auch in den Städten Taoyuan, Hsinchu, Chiayi und Tainan angehalten.

Doch die Fahrt mit diesem berühmten Hochgeschwindigkeitszug schenkt nicht nur kostbare Reisezeit, vor allem ist es ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis, welches jede Taiwan Reise enorm aufwertet.

Mit dem Bus unterwegs in Taiwan

Busfahren in Taipei macht Spaß. Nicht nur, dass man während der Fahrt viel von der Umgebung sehen und entdecken kann, die Fahrt mit dem Bus ist günstig und relativ simpel. An den zahlreichen Haltestellen ist die Wartezeit immer sehr gering, da auch hier die Busse im 15 Minuten Takt verkehren. Per Handzeichen lässt man den Fahrer des Busses erkennen, dass man mitgenommen werden möchte.

Hierfür dreht man die Handflächen nach unten und bewegt sie in Hüfthöhe rasch auf und ab. Will man den Bus wieder verlassen, so macht man dies durch Drücken auf den Klingelknopf bemerkbar. Der Taiwan Tourist Shuttle ist ein Bus, welcher von den meisten Zugstationen zu allen beliebten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel dem Kending Nationalpark oder dem Sonne-Mond See, fährt. Der Taiwan Tour Bus hat etwa 36 verschiedene Reisen zu den begehrtesten Attraktionen und Städten im Programm. Dieser Tour Bus mit seinem vorgefertigten Reiseservice stellt eine bequeme Art der Entdeckung des Landes dar.

Beförderungsmittel Taiwan, unterwegs im Auto

taroko-nationalparkchangchun-schrein-taiwanNatürlich ist vor allem in Taipei an jeder Ecke ein Taxi verfügbar. Ein Taxi ist aber in Taipei bei weitem nicht so günstig als eine Busfahrt. Ein weiterer Nachteil einer Fahrt im Taxi ist, dass die meisten Fahrer nur chinesisch sprechen, und eine Verständigung sich somit sehr schwierig gestalten kann. Überaus hilfreich bei einer Fahrt im Taxi ist, wenn man den Bestimmungsort in chinesischen Schriftzeichen vorzeigen kann. Ein weiteres Beförderungsmittel ist hier natürlich auch das Mietauto. Zahlreiche Autovermietungen bieten hierfür ihre Dienste an.

Mit einem internationalen Führerschein ist es den Gästen für 80 Tage erlaubt im Land selbst ein Auto zu lenken. Für die Anmietung eines Leihautos ist meist die Hinterlegung der Kreditkartennummer, oder ein gewisser Betrag als Kaution von Nöten.

Ein Tipp: Unbedingt auf ein neues GPS Navigations-System bestehen, welches den letzten Updates entspricht. Ebenfalls sollten Reisende unbedingt die Polizzen und Plaketten der Versicherung genau überprüfen. Für weniger mutige Fahrer ist auch häufig ein Chauffeur Service erhältlich. Somit genießt man die Vorzüge der Unabhängigkeit eines eigenen Autos, ohne sich selbst den Strapazen des Fahrens aussetzen zu müssen.

Beförderungsmittel in Taipeh, unterwegs im MRT

Die U-Bahn in Taipeh wird kurz MRT genannt. Das Netz dieser Bahn verläuft sowohl unterirdisch, als auch auf Stelzen und besitzt mehr als 110 Haltestellen. Das Streckennetz ist in verschiedene Linien aufgeteilt, und die Benützung ist sehr einfach zu handhaben. Die Linien sind zusätzlich auch farblich gekennzeichnet und mit Hilfe der an den Stationen ausliegenden Plänen kann man die Fahrten sehr simpel planen. Die U-Bahn verkehrt täglich von 6 Uhr früh und fährt bis Mitternacht. Für Einzelfahrten werden Chips erworben, natürlich sind auch Tageskarten und wiederaufladbare Dauerkarten verfügbar. Die Ansagen im MRT werden auch in englischer Sprache durchführt und auch die Beschriftung der Haltestellen ist in lateinischen Schriftzügen lesbar.

Typisch taiwanisches Beförderungsmittel, das Fahrrad

Natürlich macht das Radfahren in den großen Metropolen weniger Spaß, obwohl man zumindest zur Rush-hour garantiert schneller vorwärts kommt als mit dem Bus oder Taxi. Jedoch ist dies für ungeübte Radfahrer weniger zu empfehlen. Dafür eignen sich die Küsten, Berge und ländlichen Gegenden des Landes hervorragend, um diese im Sattel eines Fahrrades zu erkunden. Besonders Mountain Biker kommen hier vollends auf ihre Kosten. Doch auch für alle, die weniger geübt sind, sind die taiwanischen Radwege perfekt und gut und sicher ausgebaut.

Vielerorts findet man Möglichkeiten, an denen hochwertige und gut gewartete Fahrräder zu kleinem Preis verliehen werden. Und gerade der Sonne-Mond See, die Taroko Schlucht, aber auch die vielzähligen heißen Quellen, die Wasserfälle und Wälder können perfekt mit dem Fahrrad entdeckt werden. Die taiwanische Infrastruktur ist hervorragend, und auch die Straßen selbst in tadellosem Zustand, und somit auch für alle Selbstfahrer problemlos zu meistern. Wer jedoch gänzlich öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchte, der findet in diesem Land unzählige Möglichkeiten um bequem, rasch und sicher von einem Ort zum nächsten zu gelangen.