your site title here

singapore-airlines

Singapur Airlines

Singapore Airlines Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance am Flughafen Singapur-Changi

Singapore Airlines ist die größte Fluggesellschaft in Singapur. Sie fliegt 65 Ziele in 35 Ländern auf allen Kontinenten an. Das Drehkreuz all dieser Flüge ist der Singapur Airport mit dem Namen Singapur-Changi. Die Flotte von 102 Flugzeugen transportiert über 18 Millionen Fluggäste im Jahr und es ist geplant, die Anzahl der Maschinen auf mittlere Sicht mehr als zu verdoppeln. Singapur Airlines mit Sitz im gleichnamigen Stadtstaat, Informationen und günstige Reiseangebote für Ihren Urlaub mit der Singapore Airlines.

Gründung der Singapur Airline

Von Singapur aus fliegen schon sehr lange Flugzeuge in alle Welt. Als Gründungsdatum der Singapur Airline gilt das Jahr 1947, auch wenn die Gesellschaft zu dieser Zeit noch einen anderen Namen trug. Unter „Malayan Airlines“ wurde in diesem Jahr der erste Linienflug mit einer kleinen Airspeed Consul von Singapur aus über Kuala Lumpur und Ipoh nach Penang gestartet. In den Folgejahren wurde nach und nach weiteres Fluggerät angeschafft.

Ab 1963 gehörte Singapur zum Malaysischen Staatenbund und die Fluggesellschaft wurde in Malaysian Airways umbenannt. Da Singapur diesen Staatenbund drei Jahre später wieder verließ, hieß die Gesellschaft von da an Malaysia-Singapur Airlines mit einem neuen Hauptquartier in Singapur. Das Streckennetz wurde stark auf internationale Ziele erweitert und die Gesellschaft flog zum ersten Mal mit einer Boeing 707.

Nach politischen Meinungsverschiedenheiten verließ Singapur die gemeinsame Plattform und von nun an gab es die Singapur Airlines, die das gesamte Flugmaterial für die internationalen Verbindungen übernahm. Seitdem ist Singapur das Drehkreuz für eine Vielzahl von Verbindungen in alle Welt. Die längste Non-Stop-Flugroute, die jemals geflogen wurde und zwar von Singapur nach New York, ging auf das Konto der Singapur Airline.

Nach Deutschland fliegt die Airline, zuerst noch unter dem vorherigen Namen, seit 1971. Zuerst wurde nur einmal wöchentlich geflogen, ein Jahr später jedoch waren es schon vier Flüge nach Frankfurt mit unterschiedlichen Zwischenstopps. Erst gegen Ende der 80er Jahre wurde diese Frequenz dann auf eine tägliche Verbindung erweitert. Fast gleichzeitig gab es auch die ersten Nonstop-Verbindungen nach Frankfurt.

Im gleichen Jahr wurde eine Linie nach Berlin Schönefeld eingerichtet, zuerst einmal wöchentlich, dann zweimal. Diese Verbindung wurde zuletzt via Zürich geflogen, im Jahr 1999 wegen Unwirtschaftlichkeit eingestellt. Die Linie von Singapur nach Frankfurt wurde Anfang der 90er Jahre bis New York verlängert. Die täglichen Flüge nach Frankfurt wurden nach und nach auf zweimal täglich erweitert. Seit 2010 gibt es auch fünfmal in der Woche einen Flug nach München.

Stopover mit Singapore Airlines


Ein Direktflug von Frankfurt nach Singapur dauert im Allgemeinen um die zwölf Stunden. Mit Zwischenstopps wird die Flugzeit selbstverständlich länger und individueller. Es gibt von Singapur Airlines auch Flüge, die von den genannten deutschen Städten in andere europäische und außereuropäische Städte gehen, zum Beispiel von München nach Thessaloniki.

Auch ein täglicher Flug von Frankfurt nach Nizza ist im Angebot. Interessant für deutsche Reisende dürfte vor allem die Möglichkeit sein, nach einem Direktflug nach Singapur mit dem Tochterunternehmen der Singapur Airline, Silk Air in weitere asiatische Ziele zu fliegen. Dieses Unternehmen ist prädestiniert für Regionalflüge innerhalb Asiens mit vollem Service.

Die Flotte umfasst 24 Flugzeuge. Mit ihnen kann man vom Singapur Airport aus nach Phuket oder nach Koh Samui fliegen. Diese zwei Inseln gehören zu den bevorzugten touristischen Zielen in Thailand und man kann hier also einen wunderbaren Urlaub verbringen Auch die indonesischen Inseln Lombok und Bali werden von Silk Air angeflogen, ebenso wie Vietnam, das seit einiger Zeit wieder zu einem viel gebuchten Reiseziel geworden ist.

Die Nonstop-Flüge nach Singapur bieten eine gute Möglichkeit, schnell ans Ziel zu kommen und durch die Möglichkeit dieser Weiterflüge ist man schnell überall in Asien. Bevor man jedoch nach Phuket, Koh Samui, oder auf die Inseln Lombok und Bali fliegt, kann man auch einen stopover in Singapur einlegen und ein oder zwei Tage lang diese quirlige asiatische Großstadt besichtigen, bevor man in sein eigentliches Urlaubsziel weiterfliegt.

Singapore Airlines - Ihr Urlaubsflieger