Sind Thailandreisen teuer?

Diese Frage kann man klar mit einen NEIN beantworten

Obgleich Thailandreisen nicht mehr so preiswert wie vor 20 Jahren sind, zählt das Traumziel noch immer zu den günstigen Reiseländern.

Sind Flug und Unterkunft sowie Touren zu den Sehenswürdigkeiten bereits gebucht, erwarten den Urlauber nur noch geringe Kosten vor Ort.

Kulinarische Genüsse zu Spottpreisen

Wer außerhalb seines Hotels etwas essen möchte, wird über das immense gastronomische Angebot in Urlaubsorten und Großstädten staunen. Das lokale Essen ist oft nicht nur köstlich, exotisch und gesund, sondern auch sehr preiswert. Imbisse und Garküche verkaufen eine komplette Mahlzeit bereits für umgerechnet ein bis zwei Euro. In Restaurants einer höheren Kategorie können Menüs für fünf bis zehn Euros bestellt werden. Der Preis für einen frischen Fruchtsaft an einem Stand liegt bei ebenfalls rund einem Euro.

Shopping auf Märkten und in Einkaufszentren

Markenware ist in Thailand zumeist ebenso teuer wie in anderen Ländern. Zu beachten ist außerdem, dass insbesondere auf Märkten häufig Fälschungen bekannter Marken angeboten werden. Ein Kauf dieser Dinge mag reizvoll sein, aber birgt auch zwei Gefahren: Die Ware ist oft minderwertig und der deutsche Zoll sollte sie nicht entdecken. Günstig und gut sind hingegen die angebotenen Gewürze und Stoffe. Auch Antiquitäten lassen sich teilweise zu einem guten Preis erstehen. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, ob für die Ausfuhr eine Genehmigung von dem Fine Art Department erforderlich ist.

Taxis und Tuk-Tuk

Eben mal schnell vom Hotel ins Ortszentrum? Kein Problem. Tuk-Tuk und Taxis finden sich zumeist problemlos. Sie sind für deutsche Verhältnisse äußerst günstig. Entweder wird mit dem Fahrer vorab ein Preis ausgehandelt oder der Taxifahrer stellt den Taxameter an. Als hilfreich kann es sich auch erweisen, das Hotelpersonal nach den aktuellen Preisen für typische Taxirouten zu fragen. Dies ist ein guter Anhaltspunkt für Preisverhandlungen. Es kann sein, dass Urlauber ein wenig mehr als Einheimische bezahlen. Meistens handelt es sich lediglich um einen Euro mehr. Immerhin halten viele Thais ausländische Reisende für unermesslich reich, da sie solch eine lange Reise finanzieren konnten. Solange sich der Preisaufschlag in Grenzen hält, muss sich darüber nicht geärgert werden.

Geld abheben und Geld tauschen in Thailand

Es ist dringend davon abzuraten, bereits in Deutschland Euro in Baht umzutauschen. Der Umrechnungskurs ist zu schlecht. Es ist besser, wenn die Reisekasse in bar oder via Kredit- bzw. Debitkarte mitgenommen wird. Bargeld lässt sich am besten innerhalb Thailands an autorisierten Wechselstuben oder in Banken umtauschen. Auch am Geldautomaten gibt es einen guten Wechselkurs. Hierbei sind allerdings die Abhebegebühren zu beachten. Diese sind zumeist gering. Einige heimische Banken werben sogar damit, dass sie die Gebühren rückerstatten. Es ist daher hilfreich, sich vorab bei der Hausbank umfassend zu informieren.

AsiaGo ....hier ist Urlaub!

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies