your site title here

indien-rundreisenreiseangebote

Indien Rundreise Goldenes Dreieck & Goa

Rundreise zum "Goldenen Dreieck und Strandurlaub in Goa

Der indische Subkontinent, bunt und mystisch lädt seine Besucher ein auf eine abenteuerliche Reise der Sinne. Quirlige Städte, herrliche Bauwerke, eine wundervolle, üppige Natur und natürlich die Märkte, die mit ihren exotischen Düften und den tropischen Früchten locken. Speisen, die wie Feuer brennen und das Feuer im Herzen jeden Gastes entzündet. Sehenswürdigkeiten, die so atemberaubend und überwältigend sind, dass man diese für immer im Herzen trägt.

delhi-rindDie Hauptstadt Delhi, Millionenmetropole und Stadt, die niemals schläft, sie zeigt den Urlaubsgästen, wie selbstverständlich sich alte Traditionen mit der Moderne verbinden lassen, und lässt die Besucher staunen, wenn ein Obsthändler auf seinem Ochsenkarren vorüberzieht und dabei aufgeregt in sein neuestes Mobiltelefon spricht. Aber auch Jaipur mit seinem Palast der Winde ist sehenswert, und natürlich das Taj Mahal, das ewige Andenken eines Königs an seine große Liebe. Diese Rundreise durch Indien, kombiniert mit einem Badeaufenthalt im wohl charismatischsten Badeort Goa, lässt Träume wahr werden.

1. Tag: Delhi
Landung am Flughafen Delhi und persönliche Begrüßung durch die freundliche und kompetente Reiseleitung vor Ort. Transfer ins Hotel und offizieller Start dieser abwechslungsreichen Rundreise durch Indien. Den Auftakt macht eine City Tour durch Alt Delhi und Neu Delhi. In Neu Delhi besticht das Qutab Minar mit seiner handgeschnitzten Optik und seiner Gesamthöhe von 234 Fuß. Imponierend ist die eiserne Säule, die jeder Witterung trotzt, und auch nach 1500 Jahren des Bestehens keinerlei Anzeichen von Rost oder Verfall zeigt.

Auch das imposante Mausoleum von Kaiser Humayun steht auf dem heutigen Programm, ebenso wie der zauberhafte Lakshminarayan Tempel. Weiters geht es vorbei am Indian Gate, dem Sitz des Präsidenten und des Parlaments, hin nach Alt Delhi. Dort wird zuerst das Rote Fort besichtigt (Achtung, immer montags geschlossen), und der Weg führt weiter zum Raj Ghat, dem Ehrendenkmal des großen Freiheitskämpferss Mahatma Ghandis.

Imposant präsentiert sich die Jama Masjid, welche die größte Moschee Indiens ist. Die Sightseeing Tour führt auch auf die Chandi Chowk, die einstige Prachtstraße des Mughal Königreichs, welche in den heutigen Tagen sicher die trubeligste Handelsstraße der Hauptstadt ist. Ein weiterer Höhepunkt beschließt diesen ersten, aufregenden Tag: ein Besuch auf dem Bazar, wo Düfte, Farben und Geräusche den Charme eines echten orientalischen Marktes vermitteln. Nächtigung in Delhi.

indien-jaipur2. Tag: Delhi - Agra, Distanz: 205 Kilometer, Fahrzeit: 4-5 Stunden (F)
Nach einem reichhaltigen Frühstück startet die Fahrt in Richtung Agra. Unterwegs wird in Sikandra angehalten, wo sich in einem opulenten, von gewaltigen Mauern umgebenen Garten das Grab Akbars befindet. Alles ist hier üppig verziert und gestaltet. Blumenmuster und geometrische Figuren in edlem, weißen und bunten Marmor, soweit das Auge reicht. An den vier Ecken des Gartens befinden sich elegante Minarette. Bei Ankunft in Agra: Check-in im Hotel. Danach folgt ein weiterer, atemberaubender Höhepunkt dieser Rundreise durch Indien.

Es steht der Besuch des weltberühmten Taj Mahals an. Das Taj Mahal wurde von Shah Jahan zum ewigen Andenken an seine über alles geliebte Königin Mumtaz Mahal erbaut. Das Taj Mahal diente zur würdigen Aufbewahrung ihrer sterblichen Überreste. Das Taj Mahal, Weltwunder und auch architektonische Meisterleistung, ist das sicher beeindruckendste Monument der Liebe. Keinesfalls darf an diesem Tag die Kamera im Hotel vergessen werden, um diesen Prunk in weißem Marmor für die Ewigkeit festzuhalten. Den Schlusspunkt der heutigen Besichtigungstour macht das gewaltige Agra Fort, und der zweite Tag der Rundreise wird mit einer Nächtigung in Agra beendet.

3. Tag: Agra - Fatehpur Sikri - Karauli, (F) Distanz: 182 Kilometer, Fahrzeit:4-5 Stunden
Nach dem Frühstück geht die schöne Rundreise durch Indien weiter mit der Fahrt nach Karauli. Unterwegs wird Fatehpur Sikri besucht. Diese Stadt wurde 1569 von dem Herrscher Akbar erbaut, aber schon 15 Jahre später wieder verlassen. Der Grund: Wassermangel, und so war das Schicksal Fatehpur Sikris besiegelt, sie wurde zur Geisterstadt. Doch die gut erhaltenen Monumente, Paläste und Denkmäler sind auf jeden Fall eine Reise wert.

indien-rajasthanDie Jama Masjid, das Grab von Salim Christi, der Panch Mahal Palast und einige Paläste mehr erzählen auch heute noch vom einstigen Prunk des Mughal Königreichs. Imposant ist auch das Gate of Victory, etwas skuril das Hiran Minar, das Tierminarett, welches auf dem Grabmal des Lieblingselefantens errichtet wurde. Der Resttag steht zur eigenen Verfügung und sollte genutzt werden, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Ein Tipp: An einem Strassenstand einen indischen Gewürztee trinken. Dieser ist intensiv, mit Zimt, Ingwer Anis und einigen traditionellen Gewürzen mehr zubereitet, mit Honig gesüßt, und eine himmlische Verführung. Nächtigung in Karauli.

4. Tag: Karauli - Jaipur, (F) Distanz: 182 Kilometer, Fahrzeit 4-5 Stunden
Ein schmackhaftes Frühstück wird gefolgt von einem Besuch der kunstvollen Tempel der nahen Umgebung von Karauli. In Jaipur steht den Gästen der Tag zur eigenen Verfügung und sie können auf eigene Faust die Gegend mit all ihrer Schönheit erkunden. Frauen in bunten Saris, junge Mädchen, die sämig, süße Fruchtsmoothies verkaufen, Garküchen, an denen mit aromatischen Curries gefüllte Teigtaschen angeboten werden. Die Strassen und Gassen in Indien sind facettenreich und vor allem bunt, und ansteckend mit ihrem fröhlichen, unbeschwerten Lebensgefühl. Übernachtung in Jaipur.

5. Tag: Jaipur (F)
Nach dem Frühstück wird am letzten Tag der Rundreise das berühmte Amber Fort besucht. Das letzte Stück zum Amber Fort kann auf dem Rücken eines indischen Elefanten zurückgelegt werden. Die heruntergekommenen und tristen Mauern des Forts geben noch keinen Hinweis darauf, welch Prunk die Besucher im Inneren des Forts erwartet. Hier werden die Gäste vom Himmel auf Erden begrüßt. Kunstvolle Wandmalereien, welche von turbulenten Feiern, Festen und Jagdszenen erzählen, sind bis ins letzte Detail ausgearbeitet. Die Pflaster sind mit Edelsteinen und glänzenden Spiegeln verziert.

indien-pushkarEin absolutes Must-see und weiteres Highlight dieser Rundreise ist der Jag Mandir, oder die Hall of Victory. Im Jag Mandir finden die staunenden Rundreisenden das wunderbare Sheesh Mahal. Dieser Raum ist an den Wänden und an der Decke über und über mit tausenden und abertausenden glitzernden Spiegeln besetzt. Natürlich wird auch am hiesigen Palast der Winde ein Fotostop eingelegt, um auch hier Erinnerungen für die Ewigkeit zu erhalten. Am Nachmittag setzt sich die Rundreise fort mit einem Besuch des Stadtpalastes des Maharadschas. Diese ehemalige königliche Residenz wird heute großteils als Museum genutzt, und beinhaltet unter anderem das bekannte und höchst interessante Waffenmuseum.

Heute wird nur mehr ein kleiner Teil dieses Palastes von Mitgliedern der königlichen Familie Jaipurs genutzt. Interessant zu wissen ist auch, dass dieser im Stil eines Campus erbaute Palast in etwa ein Siebtel der gesamten Stadt in Anspruch nimmt. Hinterher wird zum Abschluss dieser Indien Rundreise noch das Jantar Manttar besucht. Diese besondere Sternwarte ist das größte Observatorium der Welt, welches aus Marmor und Stein erbaut wurde. Nächtigung in Jaipur.

6. Tag: Jaipur - Delhi, Distanz: 258 Kilometer, Fahrzeit: 5-6 Stunden
Nach dem Frühstück brechen die Rundreisenden nach Delhi auf, und beginnen mit dem Transfer nach Goa, und der zweite, atemberaubende Teil dieser "Rundreise und Baden" kann beginnen.

Goa, unvergesslicher Badeaufenthalt

Kaum ein anderer Ort ist so charismatisch und aufregend. Goa, mit seinem Ruf als einstige Hauptstadt der Hippies verkörpert perfekt das Gefühl von Freiheit und Frieden. Goa bietet alles, was man sich für einen krönenden Abschluss dieser Rundreise und Baden nur erträumen kann. Erholung unter Palmen am weißen Sandstrand, und doch genug zu entdecken, um auch den zweiten Teil dieser Reise durch Indien mit vielen Erlebnissen zu füllen. Bunte Märkte und eine ausgelassene Stimmung, schmackhaftes Essen, glasklares Wasser und Sonne pur sind nur einige der Wohlfühlfaktoren in Goa.

Das Goldene Dreieck von Indien und Strandurlaub in Goa