your site title here

usbekistan-kleine-gruppen-reisen

laenderinfos-o reiseverlauf-g

 

Reiseinformationen Usbekistan

Länderinformationen

karte-usbebistan-klDer Usbekistan ist ein Binnenstaat und liegt inmitten der Länder Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Turkmenistan in Zentralasien. Das Land, welches in früheren Zeiten zur Sowjetunion zählte, ist als Reiseland noch relativ unentdeckt, doch kann es mit vielen Kunst,-und Kulturschätzen und einer wild-romantischen Naturkulisse aufwarten.

Das Land ist sehr traditionell und verzaubert mit orientalischem Charme entlang der alten Seidenstraße. Doch im Land wird auch großen Wert auf Bildung gelegt und ist bekannt für viele Jurastudenten und Mathematiker. Usbekistan ist das Land der alten Paläste, Moscheen und Minarette, die allesamt kunstvoll gestaltet wurden.

Im Usbekistan begeben sich die Gäste auf die Spuren der großen Karawanen und besichtigen Städte wie Buchara und Samarkand, wo atemberaubende Bauwerke warten. Während der Reise durch das fruchtbare Ferghana Tal und entlang der Aydarkulsee gehören natürlich auch Ausflüge auf dem Rücken der traditionellen Kamele dazu. Usbekistan ist auch berühmt für eine einmalige Handwerkskunst. Nach uralten Traditionen werden auch heute noch bunte Keramikwaren und Seidenteppiche hergestellt. Auch werden die Gäste eingeladen, sich vom pulsierenden Treiben auf den farbenfrohen Bazaren mitreißen zu lassen. Faszinierend sind auch die Oasenstädte der Kyzylkum Wüste, wo die Besucher den Flair aus 1001 Nacht erleben können. Die Natur des Landes verzaubert mit zahlreichen Kontrasten. Man entdeckt grüne Ebenen, endlose Wüsten, Hochebenen, verschneite Gebirge, Flüsse und Seen.

Usbekistan, beste Reisezeit, Wetter und Klima

Usbekistan bietet ein heißes und trockenes Kontinentalklima. Während der Norden des Landes ein gemäßigtes Klima aufweist, ist es im äußersten Süden subtropisch. Generell sind die Wintermonate warm und mild und die Sommermonate heiß. Als beste Reisezeit werden die Monate von März bis Juli und von September bis November empfohlen. Der heißeste Monat ist der Juli mit knapp 30° Celsius und der kälteste der Januar mit etwa -5°Celsius.

Usbekistan, Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Usbekistan einen Reisepass, der über die Reisedauer hinaus für mindestens 3 Monate gültig sein muss. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass und Personalausweise gelten nicht als Reisedokument. Für die Einreise wird zusätzlich ein Visum benötigt, welches im Vorfeld bei der Auslandsvertretung Usbekistans in Deutschland beantragt werden muss.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zum aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Usbekistan, Zeitunterschied, Flugdauer und Stromversorgung

In Usbekistan wird nicht von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Während des deutschen Sommers beläuft sich die Differenz zwischen Deutschland und Usbekistan auf plus 3 Stunden und im Winter auf plus 4 Stunden. Selten werden Direktflüge angeboten. Die Flugzeit wird daher mit etwa 7 Stunden und 40 Minuten angegeben. Für Usbekistan Reisen sind keine Reiseadapter nötig. Die Stromversorgung beträgt 220 Volt Wechselstrom.

Die Hauptstadt Taschkent

An der Grenze zu Kasachstan liegt die Hauptstadt Usbekistans nördlich der großen Seidenstraße. Taschkent ist eine Millionenstadt und ist eine moderne Metropole mit viel Industrie, Universitäten, Museen und Sehenswürdigkeiten. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Fernsehturm. Sehr reizvoll ist die Altstadt in der man noch einige der kulturellen und alten Gebäude besichtigen kann. Die Altstadt besticht mit vielen engen, verwinkelten Gassen und steht in starkem Kontrast zur Moderne der restlichen Stadt. Sehenswert sind die Kukeldash Medrese, die Islamschule aus dem 16.Jahrhundert und das Kaffali Shash Mausoleum. Im Kunstmuseum können die Besucher alte Königsgewänder, herrliche Keramikarbeiten, bestickte Wandbehänge und antiken Schmuck bestaunen. Auch das Navoiy Theater, das Haus der Taschkent Glockenspiele und das Amir Temur Museum sind unbedingt einen Besuch wert.

Sehenswürdigkeiten in Usbekistan

Ein Must-see ist die Gilkam Schlucht mit den gleichnamigen Wasserfällen in den Bergen von Usbekistan. Auch die bergige Region von Beldersay lädt zum Wandern ein. Hier erlebt man die herrliche Naturkulisse des Landes mit üppigen Wiesen, markanten Schluchten und gigantischen Wasserfällen. Auch die Chimgan Berge und den Charvak Stausee sollte man sich nicht entgehen lassen. Jangiabad gilt als Perle der Gebirge Usbekistans und bezaubert mit den weitläufigen Pinienwäldern. Ein weiterer Höhepunkt ist die Itchan Kala Festung in Chiwa, die auf der Liste der UNESCO als Weltkulturerbe steht. Der Sitorai Mokhi Khosa Sommerpalast in Buchara und viele Basare, Mausoleen und Moscheen machen eine Usbekistan Reise so abwechslungsreich und unvergesslich.

Usbekistan, Bevölkerung, Sprache, Währung und Religion

Usbekistan ist das Land der 100 Ethnien. Es setzt sich aus Usbeken, Russen, Tadschiken, Tataren, Kasachen und vielen Minderheiten zusammen. Die Amtssprachen des Landes sind usbekisch und russisch, doch wird mittlerweile auch englisch gut verstanden. Usbekistan ist ein moslemisches Land. Bei Besuchen der Moscheen und religiösen Stätten sollten die Besucher auf korrekte Kleidung achten.

Auch ist zu beachten, dass manche islamische Einrichtungen für Nicht-Muslime nicht zugänglich sind. Die Währung des Landes ist der usbekische Sum. Gängige Kreditkarten werden in den großen Städten durchwegs akzeptiert. Vor Ort kann in jeden Banken und zertifizierten Wechselstuben von Euro oder Dollar in die Nationalwährung getauscht werden. Es ist zu beachten, dass man die Quittungen bis zur Ausreise aufbehalten sollte.

 

 laenderinfos-o-rauf reiseverlauf-g

 

AsiaGo ....nur so möchte ich reisen!