your site title here

neuseeland-rundreise-in-kleiner-gruppe

 laenderinfos-o reiseverlauf-g

Reiseinformationen Neuseeland

Länderinformationen

karte-neuseeland-klNicht nur für Herr der Ringe Fans ist Neuseeland eine absolute Traumdestination. Der Inselstaat, welcher aus einer Nord und einer Südinsel, sowie etwa 700 kleiner Inselchen besteht, liegt inmitten des südlichen Pazifischen Ozeans und entführt die Besucher an einen märchenhaften Ort am anderen Ende der Welt.

Neuseeland ist das Land der Unbeschwertheit, der verschiedenen Jahreszeiten, der üppigen Natur, der witzigen Kiwi Vögel, die auch das Wappentier des Landes sind, und natürlich der Surfer und Schafe. Neuseeland oder liebevoll Aotearoa, das Land der langen weißen Wolke genannt, ist bekannt für eine besonders herzliche Gastfreundschaft und für die spannende Maori Kultur, die mit den Polynesiern im 13. Jahrhundert auf die Insel kam.

Neuseeland lädt ein zum Schwimmen, Wandern, Surfen, Fischen und einfach um in herrlichster Natur die Seele baumeln zu lassen.

Neuseeland, beste Reisezeit, Wetter und Klima

Das Klima in Neuseeland wird in 4 Jahreszeiten eingeteilt, ist jedoch das ganze Jahr über mild, lediglich die alpinen Regionen der südlichen Region weisen im Winter Temperaturen mit bis zu -8° Celsius auf. Der Frühling in Neuseeland dauert von September bis November mit Temperaturen um die 20° Celsius. Von Dezember bis Februar ist in Neuseeland Sommer mit Temperaturen um die 25° Celsius. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen im Herbst zwischen März und Ende April betragen ebenfalls angenehme 21° Celsius. Von Juni bis August kehrt in Neuseeland der Winter ein. Der Winter präsentiert sich hier mit vielen Gesichtern. Vom milden Wetter im Norden der Insel bis hin zu kalten Temperaturen mit Schneefall in den berühmten Schigebieten des Landes ist alles zu finden. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen betragen um die 15° Celsius.

Einreisebestimmungen Neuseeland für deutsche Staatsbürger

Für die Einreise nach Neuseeland benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der über die Reisedauer hinaus ein weiters Monat gültig sein muss. Personalausweise gelten nicht als Reisedokument und auch Kinder benötigen einen eigenen Pass. Deutsche Staatsangehörige erhalten bei der Einreise eine Aufenthaltserlaubnis bis zu 3 Monaten, ein Rückflug,-oder Weiterflugticket muss vorgewiesen werden, ebenso kann ein Nachweis über finanzielle Mittel verlangt werden.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zum aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Neuseeland Zeitunterschied, Flugdauer und Strom

Der Zeitunterschied zwischen Neuseeland und Deutschland beträgt plus 10 Stunden. Zwischen Deutschland und Neuseeland liegen 18.000 Flugkilometer, die in etwa 24 Stunden mit einem Zwischenstopp bewältigt werden können. Um Jetlag zu vermeiden ist es ratsam, ausreichend zu schlafen und weitgehend auf Alkohol während des Fluges zu verzichten. Auch wird eine Reise nach Neuseeland gerne mit einem Stoppover in einem anderen Land verbunden. Oft werden auch Flüge mit 2 Zwischenstopps angeboten. Die Stromspannung beträgt in Neuseeland 230 Volt bei 50 Hertz. Steckdosen und Stecker sind jedoch mit deutschen Modellen nicht identisch, meist werden hier 3-polige Stecker verwendet, ein Adapter ist hier notwendig. Dieselben Adapter benötigt man auch für Australien und Neuguinea.

Wellington, die Hauptstadt Neuseelands

Wellington ist eine belebte und energetische Stadt und das Zentrum für Kunst und Kultur Neuseelands. Sie lädt mit grünen Hügeln zum Wandern ein und bietet zahlreiche Shopping-Malls, Kaffeehäuser, Restaurants und Museen. Die Hauptstadt liegt an der Südspitze der Nordinsel und besticht mit seinem zauberhaften Hafenareal. Vom berühmten Reiseführer Lonely Planet wurde Wellington schon mehrmals als die "Coolste, kleine Hauptstadt der Welt" gekürt. Wellington besticht mit einem charmanten Mix aus Kleinstadtflair und dem Style einer mondänen Metropole und zieht garantiert sofort jeden in ihren Bann. Ein Must-see ist natürlich das Panorama vom Mount Victoria aus, doch auch das Te Papa Museum an der Uferpromenade, das Carter Observatorium und den Writers Walk an der Uferpromenade sollte man sich nicht entgehen lassen. Auch eine Fahrt im legendären Cable Car muss man in Wellington mitgemacht haben. Die Fahrt führt auch zum wunderbaren botanischen Garten, zum Cable Car Museum und zum Zealandia.

Sehenswürdigkeiten in Neuseeland

Die Nordinsel Neuseelands bezaubert mit aktiven Vulkanen, Geysiren, endlosen Küsten und der einzigartigen Kultur der Maori. Auch ist die Stadt Auckland immer einen Besuch wert, ebenso wie die idyllischen Strände und Wälder Coromandels. Rotorua ist das Gebiet der thermischen Besonderheiten. Hier zischen die Geysire in die Höhe und man verweilt an heißen Quellen und mystisch blubbernden Schlammgruben. Die Bay of Plenty zählt zu den schönsten Küstenregionen Neuseelands und Eastland erzählt Geschichten von den Maoris und Captain Cook. Die Südinsel Neuseelands verzaubert mit unberührter Fauna und Flora. Skurril geformte Küsten, weitläufige Ebenen und massive Berge warten hier darauf entdeckt zu werden. Nelson gilt als die sonnigste Region der Insel und ist bekannt für spannende Kanutouren. Marlborough sollten nicht nur Liebhaber der neuseeländischen Weine besuchen. Die West Coast wird auch gerne die wilde Küste genannt und birgt Gletscher, Flüsse, Täler und dichte Regenwälder. Ob Christchurch, Canterbury oder Waitaki, die Landschaft strotzt vor Abwechslung und die Gäste werden auf Schritt und Tritt vom üppigen Grün der neuseeländischen Natur begleitet.

Neuseeland, Bevölkerung, Sprache, Religion und Währung

Die Bevölkerung Neuseelands bezeichnet sich auch selbst als Kiwis. Sie sind gastfreundlich, aufgeschlossen, sehr freiheitsliebend und offen. Etwa ein Drittel der Einwohner Neuseelands sind Maori, und die Kultur der polynesischen Ureinwohner macht sich auf Schritt und Tritt bemerkbar. Die Amtssprache des Landes ist nicht nur Englisch, sondern auch Te Reo Maori. Kia Ora bedeutet hier Guten Tag und wer die Gastgeber mit diesen Worten begrüßt erntet garantiert ein herzliches Lächeln. In Neuseeland wird auch großer Wert auf Bildung gelegt, vor allem viele verschiedene Sprachen wie Deutsch, Französisch, Chinesisch und Japanisch werden hier an den Schulen unterrichtet. Viele Neuseeländer gehören der christlichen Kirche oder der Ratana Kirche an, aber auch Buddhisten, Hinduisten, Juden und Moslems sind im Land vertreten, und leben hier friedlich miteinander. Die Währung des Landes ist der Neuseeland Dollar und kann problemlos in unzähligen Wechselstuben und Banken getauscht werden. Auch sämtliche Kreditkarten und EC karten werden akzeptiert.

 

 laenderinfos-o-rauf reiseverlauf-g

 

AsiaGo ....nur so möchte ich reisen!