madagaskar-rundreisen-in-kleinen-gruppen
xxxxxxxxxxyyyyyyyyyy

 laenderinfos-o reiseverlauf-g

Reiseinformationen Madagaskar

Länderinformationen

karte-madagaskar-kl
zzzzzzzzzz
Madagaskar, der zweitgrößte Inselstaat der Welt liegt direkt vor der afrikanischen Ostküste Mosambiks inmitten des Indischen Ozeans. Madagaskar wird häufig auch der 8. Kontinent genannt, da sich die Fauna und Flora nach der Trennung von den Kontinenten vor 150 Millionen Jahren, ganz eigenständig und speziell entwickeln konnte.

Die Insel ist von Tiefland Regenwald, Feuchtsavanne und Trockensavanne bedeckt. Eine weitere Besonderheit Madagaskars ist die Tierwelt. Hier gibt es keine Giftschlangen und auch keine Affen, lediglich die entzückenden Lemuren haben sich hier entwickelt. Ausschließlich auf Madagaskar zu finden sind die sogenannten Fossa, die zauberhaften Frettkatzen. Auch die Ameisenschleichkatze ist ein für Madagaskar typisches Tier.

Die madagassischen Regenbogenfische, die in den Süßwassergebieten im Osten der Insel vorkommen sind eine absolute Besonderheit. Madagaskar bietet auch eine farbenfrohe Unterwasserwelt, und sowohl Taucher und Schnorchler, als auch Natur,-und Tierliebhaber kommen hier vollends auf ihre Kosten. Doch neben der atemberaubenden Naturkulisse bietet die Insel absolut paradiesische Strände, die mit ihrer Ursprünglichkeit bestechen. Nosy Be und Nosy Boraha scheinen geradezu einem Bilderbuch entsprungen zu sein, während die Südküste mit ausgewaschenen Klippen und Felsen, beinahe menschenleeren Sandstränden, hohen Wellen und wild romantischer Umgebung verzaubern. Madagaskar bietet einen charmanten Mix aus kolonialen Städtchen, weißen Strände, blauen Lagunen, Urwäldern und unvergleichlichen Naturlandschaften und duftet verführerisch nach Vanille und ist perfekt um einen abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen.

Madagaskar, beste Reisezeit, Wetter und Klima

In Madagaskar spricht man von den Jahreszeiten Südsommer und Südwinter. Der Sommer dauert von November bis April und der Winter von Juni bis September. Die Zeiten dazwischen werden als Übergangs-Jahreszeit bezeichnet. Doch auch die Winter sind hier mild und warm mit Tagestemperaturen über 20° Celsius, lediglich in den Höhenregionen kann es in den Nachtstunden kühl werden. Der Südwinter von Juni bis September wird oft als beste Reisezeit empfohlen, da es die trockene Jahreszeit ist. Der Südsommer ist auch gleichzeitig die Regenzeit. Doch wer gelegentliche tropische Regenschauer nicht scheut, und die Hitze liebt, der ist auch während der Südsommers sehr gut in Madagaskar aufgehoben.

Madagaskar, Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Madagaskar einen Reisepass, der über die Aufenthaltsdauer hinaus noch weitere 6 Monate gültig sein muss. Personalausweise gelten nicht als Reisedokument und Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise ein Visum, welches an allen internationalen Flughäfen ausgestellt wird. Das sogenannte Visa on Arrival wird gestaffelt ausgestellt und gilt für 30 bis 90 Tage.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zum aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Madagaskar - Zeitverschiebung, Flugdauer und Stromversorgung

Die Netzspannung Madagaskars wird nahezu überall mit 220 Volt und 50 Hertz bemessen, beträgt aber mancherorts noch 127 Volt. Die Steckdosen und Stecker auf Madagaskar variieren stark und ein universeller Reiseadapter ist dringend empfohlen. In Madagaskar wird nicht von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Während der deutschen Sommermonate beträgt die Differenz plus eine Stunde, während des deutschen Winters ist Madagaskar Deutschland um 2 Stunden voraus. Flüge nach Madagaskar werden selten als Direktflüge angeboten. Die Flugdauer wird mit etwa 13 Stunden und 40 Minuten berechnet.

Die Hauptstadt Madagaskars, Antananarivo

Die entzückende Hauptstadt mit dem schwer auszusprechenden Namen wird liebevoll kurz Tana genannt. Sie liegt im zentralen Bergland Madagaskars und wurde bereits im Jahre 1625 gegründet. Ein Must-see der Hauptstadt ist der neu renovierte, alte Königspalast Rova. Im beliebten Zoo Tsimbazaza können die Gäste die Besonderheiten der madagassischen Tierwelt beobachten. Besonders reizvoll sind die Märkte. Hier kann man die aromatischen Gewürze der Insel, wie grünen Pfeffer und Vanille, aber auch handgefertigten Schmuck und Handwerksprodukte erhalten. Besonders spannend gestaltet sich ein Besuch im Piratenmuseum. Hier tauchen die Besucher ein in die spannende Welt der Seeräuber und Schatzsucher.

Sehenswertes Madagaskar

Die blaue Stadt Ambohimanga bezaubert mit dem Königspalast und dem Museum. Auch die Grotten von Andavabatomaizina und Andavatosogomby sollte man sich nicht entgehen lassen. Zauberhaft präsentiert sich die Region von Manjykatompo mit den Seen und Wasserfällen. In Ampefy warten Vulkanseen, Wasserfälle und Thermalquellen auf Besucher. Die Stadt Antsiranana im Norden Madagaskars ist auch heute noch unter dem alten Namen Diego bekannt und bezaubert mit den Buchten von Courrier und Sakalava. Die Stadt besticht mit ihren großen Steinhäusern und dem Charme der sowohl von portugiesischen als auch von französischen Elementen beeinflusst ist. Ein absolutes Highlight ist es, die umliegenden Inseln, wie die Lemureninsel, die Schildkröteninsel oder die sehr ursprüngliche Insel Nosy Mitsio zu besuchen.

Madagaskar - Bevölkerung, Sprache, Religion und Währung

Die Bewohner Madagaskars, die Madagassen, sind ein multikulturelles Volk, welches sich aus Afrikanern, Indonesiern, Arabern und Indern zusammensetzt. Sehr viel kulturelle, als auch sprachliche Verbindungen bestehen zwischen Madagaskar und Indonesien. Malagasy, neben Französisch die Amtssprache des Landes, ähnelt stark dem Dialekt, welcher auf Borneo gesprochen wird. Der Ariary ist die Währung auf Madagaskar. Auf Madagaskar werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert, auch werden meist Euros und US Dollar gern angenommen.

Unbedingt müssen die offiziellen Belege der Wechselstuben aufbewahrt werden, um keine Probleme beim Rücktausch zu bekommen. Die Mehrheit der Einwohner Madagaskars gehören der Ur-Religion des traditionellen Ahnenkults an und glauben an Geister, Naturgestalten und verschiedene Götter. Medizinmänner, Zauberer und Orakel haben in dieser Tradition auch heute noch einen hohen Stellenwert.

 

 laenderinfos-o-rauf reiseverlauf-g

AsiaGo ....nur so möchte ich reisen!

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies