your site title here

kaukasus-kleine-gruppen-reisen

laenderinfos-o reiseverlauf-g

 

Reiseinformationen Kaukasus

Länderinformationen

karte-kaukasus-klWährend der spannenden, abenteuerlichen und kulturell interessanten Kaukasus Rundreisen erleben die Gäste die Highlights der Länder Armenien, Georgien und Aserbaidschan kennen. Armenien und Georgien gelten als Fadenkreuz, an dem Orient und Okzident aufeinander treffen. Hier erleben die Gäste eine Vielfalt an Kulturen, an ethnischen Gruppierungen und Religionen.

Der Kaukasus ist berühmt für eine außergewöhnliche Küche und herrlichen Wein, atemberaubende Landschaften und ganz speziell frühchristliche Denkmäler. Armenien gilt als Land der Steine und als ältestes, christliches Land der Welt. Es lädt zu spannenden Wanderungen ein und bietet den Gästen einen atemberaubenden Blick auf den heiligen Berg Ararat. Alte Klöster und Kathedralen werden hier entdeckt und spannende Teilstrecken der alten Seidenstraße erkundet.

Der idyllische Serwansee gilt als die blaue Perle Armeniens. Georgien wird auch das Land des Goldenen Vlieses genannt und besticht mit alten, kulturellen Kunstschätzen in der Hauptstadt Tbilisi. Georgien fasziniert auch mit den unterschiedlichen Klimazonen. Hier gelangt man von den Gebirgsketten des Kaukasus an die subtropischen Regionen des Landes, die sich im Westen befinden. Auch das älteste Weinbaugebiet der Erde liegt in Georgien, in Kachtien. Hier fühlen sich nicht nur Sommeliers pudelwohl.

Nationalparks und UNESCO Weltkulturerben sorgen für eine abwechslungsreiche Kulisse während der Reisen durch Georgien. Aserbaidschan, das Land der Feuerhügel ist modern und historisch zugleich. Hier wechseln sich mittelalterliche Paläste, Moscheen und atemberaubende Naturkulissen ab. Ein Highlight ist garantiert Baku mit der mittelalterlichen Altstadt und den weißen Häusern der Ölbarone. Aber auch die Schlammvulkane und das ewige Feuer laden hier zum Staunen ein. Besonders beeindruckend ist auch die Fauna und Flora, von Kiefern über Kastanien bis hin zu Olivenbäumen ist die Natur hier geprägt, und schenkt seltenen Tieren wie Leoparden, Schakalen, Hyänen, Bären und Flamingos ein Zuhause.

Kaukasus - Beste Reisezeit, Wetter und Klima

Der Aserbaidschan besitzt verschiedenste Klimazonen. Die Kura Ebene ist trocken, mit einem Halbwüsten,- und Steppenklima. Die Küste schenkt feuchtes und tropisches Klima, während im Gebirge ein sehr eisiges Klima herrscht. Die durchschnittliche Jahrestemperatur im Aserbaidschan beträgt rund 15° Celsius.

Georgien ist das Land der klimatischen Gegensätze. Es reicht von alpinem Klima über kontinentales Klima bis hin zu mediterran-subtropisch feuchtes Klima am Schwarzen Meer und der Kolchi Küste. Die Winter sind mild mit durchschnittlichen Temperaturen um 5° Celsius, während die Sommer lange und warm sind, mit einer Durchschnittstemperatur von 25° Celsius. Dagegen treten die Gebirgsregionen mit dem hochalpinen Klima, dem ewigen Eis und Wintertemperaturen bis zu -40° Celsius auf.

In Armenien findet man vorwiegend ein kontinentales, trockenes Klima vor. Das Land weist ganzjährig geringe Niederschläge auf und die Temperaturen klettern im Sommer auf 45° Celsius, während sie im Winter auf gut -40° Celsius abkühlen können. Kaukasus Reisen sind am besten in den Frühjahrs oder Herbsmonaten zu empfehlen, da man hier auch das beste Wander,-Trekking und Wohlfühlwetter vorfindet.

Einreisebestimmungen Kaukasus

Für Armenien benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der über die Reisedauer noch mindestens 5 Monate gültig sein muss. Kinderausweise werden nur mit einem Lichtbild akzeptiert, die Mitführung eines eigenen Passes ist ratsam. Das Visum für Armenien erhält man bei Einreise, kann es aber auch im Vorfeld auf der jeweiligen Landesvertretung besorgen.

Für die Einreise nach Georgien benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass oder einen Personalausweis. Alle deutschen Staatsbürger, die sich in Georgien nur bis zu 90 Tage aufhalten möchten, benötigen kein Visum.

Für die Einreise nach Aserbaidschan benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass und ein Visum. Das Reisedokument muss über die Reisedauer hinaus noch 3 Monate gültig sein. Während des Aufenthalts sollten Reisende immer eine Kopie des Reisepasses mit sich führen, und bei Verlangen vorzeigen können.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zum aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Kaukasus - Zeitunterschied, Flugdauer und Strom

In Georgien, Aserbaidschan und auch in Armenien wird nicht von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Im Sommer beträgt der Zeitunterschied plus 2 Stunden während der deutschen Winterzeit plus 3 Stunden. Die Flugzeit zwischen den verschiedenen Ländern des Kaukasus und Deutschland beträgt etwa 4 Stunden. Die geringe Flugzeit und die geringe Zeitverschiebung wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Jetlag kommt äußerst selten vor. Die Stromversorgung im Kaukasus ist verlässlich und stabil. Generell wird kein Reiseadapter für den Kaukasus benötigt.

Kaukasus Hauptstädte und Sehenswürdigkeiten

Tiflis, auch Tbilissi genannt ist die Hauptstadt und größte Stadt Georgiens. Die Millionenstadt besticht mit einer entzückenden Altstadt, und den Ruinen der Festung Nariqala aus dem 3. Jahrhundert. Der botanische Garten, die Metechi Kirche, der Stadtteil Garetubani mit den Prachtbauten des 19. Jahrhunderts und das Freilichtmuseum unterhalb des Schildkrötensees zählen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten dieser beeindruckenden Stadt.

Die Hauptstadt Armeniens ist Jerewan, auch Eriwan genannt. Die Stadt gilt als eine der ältesten Städte der Welt und besticht mit kulturellem und historischem Reichtum. Es ist auch das wissenschaftliche und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Die Stadt bezaubert mit den mittelalterlichen Bauten und Kirchen. Besonders zauberhaft ist die Kathedrale des heiligen Gregors des Erleuchteten. Sie ist die größte Kirche der Armenischen Apostolischen Kirche weltweit. Die Nationaloper, der Platz der Republik und das historische Museum sollte man sich hier ebenfalls nicht entgehen lassen. Die wohl bekannteste Hauptstadt im Kaukasus ist Baku, die Hauptstadt Aserbaidschans. Sie gilt als größte und bevölkerungsreichste Stadt des Kaukasus. Besonders beeindruckend sind die drei architektonisch unterschiedlichen Stadtteile Bakus: die Altstadt, die Gründerzeitstadt und die sowjetische Stadt. Die Altstadt besticht mit ihrem imposanten Festungsring. Hier sollte man unbedingt den Palast der Schirwanschahs besuchen. Ebenfalls bezaubert die Stadt mit vielen Kirchen, Moscheen und Synagogen. Auch das Kunstmuseum Bakus ist einen Besuch wert.

Weiteres Wissenswertes Kaukasus

Die Währung Armeniens ist der Dram. Der Manat ist die Währung in Aserbaidschan und die Währung Georgiens ist der Lari. In sämtlichen Ländern werden sämtliche gängige Kreditkarten in großen Hotels und Städten akzeptiert. Geld sollte man vor Ort in Bankinstituten und zertifizierten Wechselstuben umtauschen.

Der Großteil der Bevölkerung des Kaukasus ist christlich. Jedoch gibt es eine Vielzahl an Moscheen und Synagogen und andere Religionen werden akzeptiert. Doch werden die Gäste während der Kaukasus Reisen bemerken, wie fromm das Volk hier, quer durch alle Generationen und Bevölkerungsschichten ist.

Georgisch wird in Georgien, Armenien und Aserbaidschan gesprochen. Es handelt sich um eine südkaukasische Sprache. Hier wird die Alphabetschrift Mchedruli verwendet, die 33 Buchstaben besitzt. Die Amtssprache Armeniens ist die indogermanische Sprache Armenisch. Die Amtssprache von Aserbaidschan ist die aserbaidschanische Sprache, die auch Aserbaidschan-Türkisch genannt wird.

 

 laenderinfos-o-rauf reiseverlauf-g

 

AsiaGo ....nur so möchte ich reisen!