your site title here

iran-rundreisen-kleine-gruppe

laenderinfos-o reiseverlauf-g

 

Reiseinformationen Iran

Länderinformationen

karte-iran-klDer Iran, früher auch Persien genannt, ist ein Reiseziel, welches nach und nach aus dem Dornröschenschlaf erwacht und mit spannenden Kulturstätten, viel Tradition und einer herrlichen Naturregion verzaubert. Das Land mit seinen gebirgigen und wüstenähnlichen Gebieten liegt zwischen dem Kaspischen Meer und dem Persischen Golf. Der Iran besticht mit enormer Gastfreundschaft und entspannter Gemütlichkeit. Iran Reisen entführen die Gäste in eine Märchenwelt und erzählen von Königen und Religionen, und führen zu zahlreichen Palästen, Moscheen, Tempel und Museen.

Der Iran ist ein Land der Poeten und Künstler und die Besucher werden auf Schritt und Tritt vom Spirit der Dichter und Denker begleitet. Faszinierende Städte am Rande der Wüste warten darauf entdeckt zu werden, und malerische Küstenlandschaften laden zu idyllischen Tagen am Meer ein. Auch die aromatische, persische Küche ist ein Highlight während dieser Reise.

Chelokabab und Abe Guscht sind himmlische Speisen aus Lamm und Hammelfleisch, die mit Reis und Gemüse serviert werden. Das Nationalgetränk des Landes ist der Dough, der an den türkischen Ayran erinnert. Hier wird das erfrischende Getränk auf Joghurtbasis aber zusätzlich mit frischen Kräutern verfeinert. Der Iran ist ein islamisches Land, und Alkohol ist hier grundsätzlich verboten. Dafür wird eine Vielzahl an herrlichen Fruchstsäften, Milchshakes und Smoothies angeboten. Während der Reise durch den Iran tauchen die Gäste ein in die über 7000 Jahre alte Geschichte des Landes und lassen sich betören vom orientalischen Zauber Persiens, einem der wichtigsten Knotenpunkte der alten Seidenstraße.

Iran, beste Reisezeit, Wetter und Klima

Persien, das Land der Gegensätze weist auch klimatisch, abhängig von den jeweiligen Regionen viele Unterschiede auf. Grob wird der Iran in vier Klimazonen eingeteilt. Der Zentral-Iran ist von hohen Bergen umgeben. Die Sommer sind heiß und trocken, mit Temperaturen zwischen 25° Celsius und über 40° Celsius. Ganzjährig ist diese Region von wenig Niederschlägen betroffen und die Winter sind mild mit Temperaturen von durchschnittlich 2° Celsius. Die Wintermonate im Norden und Westen des Landes weisen hohe Niederschlagsmengen auf. In diesen höheren Lagen herrscht alpines Klima mit schneereichen Wintern und kühlen Sommermonaten. Das Gebiet entlang des Persischen Golfes bietet heiße und schwüle Sommermonate mit durchschnittlichen 38° Celsius und milde Winter mit Temperaturen über 12° Celsius. Im südkaspischen Tiefland findet man ein mildes und feuchtes, gemäßigtes Klima vor. Die beste Reisezeit für den Iran sind die Monate von April bis November, jedoch sind die Sommermonate besonders heiß und daher werden für Rundreisen eher der Herbst und das Frühjahr empfohlen.

Iran, Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Für die Einreise in den Iran benötigen deutsche Staatsangehörige einen Pass der ab Einreise noch weitere 6 Monate gültig sein muss. Auch Kinder benötigen einen eigenen Reisepass und Personalausweise gelten nicht als Reisedokumente. Für die Einreise in den Iran wird ein Visum benötigt, welches direkt am Flughafen bei der Einreise erhältlich ist. Zum Erhalt eines Visums müssen Flugtickets zur Weiter,-oder Rückreise, eventuelle Einladungsschreiben, eine Krankenversicherung und Hotelbuchungen vorgezeigt werden. Es wird empfohlen sich im Vorfeld das Visum bei der zuständigen iranischen Botschaft in Deutschland zu besorgen. Auch kann das Visum mit einem Einreisestempel aus Israel verweigert werden. Hier ist die Einreise mit einem neuen Reisepass empfohlen.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zum aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Iran, Zeitunterschied, Flugdauer und Strom

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und dem Iran beträgt plus 2 Stunden und 30 Minuten. Die Flugzeit von Deutschland nach Teheran beträgt ziemlich exakt 5 Stunden. Im Iran werden sogenannte Eurostecker verwendet, daher sind keinerlei Reiseadapter notwendig und deutsche Stecker sind mit iranischen Steckdosen kompatibel.

Die Hauptstadt des Irans - Teheran

Die Hauptstadt des Irans, Teheran, ist ein wichtiges Handels und Kulturzentrum des Landes. Teheran ist auch eine wichtige Universitätsstadt und besitzt zahlreiche Museen und Bibliotheken. Das archäologische Museum ist von enormer Bedeutung, ebenso das Glas,-und Keramikmuseum und das Juwelenmuseum. Sehr sehenswert ist hier der Golestan Palast mit dem ethnologischen Museum, der Marmor-Thronhalle, der Spiegel-Thronhalle und dem Gebäude des Schams ol Emareh. Auch die Palastanlagen im Norden der Stadt mit den opulenten Gärten und auch den Teppich-Museum sollte man sich nicht entgehen lassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Iran

Die Palastanlage Persepolis und die Felsengräber Naghsche Rostam befinden sich in der Nähe der Stadt Schiras, welche als Stadt der Rosen und der Künste bezeichnet wird. Hier sollte man unbedingt den Eram Garten, den Afifabad Garten, die Nasir ol Molk Moschee, die Vakil Moschee und das Koran Tor besichtigen. Auch der Bazar der Stadt ist überaus reizvoll und authentisch. Die Palastruinen der Stadt Susa im Südwesten des Irans, die Dämme und Wassermühlen Schouschtars, die traditionelle Stadt Kerman, Mahan mit dem Mausoleum und dem Palmengarten und Bam mit den Zitadellen und Dattelplantagen dürfen ebenso wenig bei einer Iran Reise fehlen, wie ein Besuch der Wüstenoasen und der Stadt Isfahan.

Iran, Bevölkerung, Sprache, Religion und Währung

Die islamische Republik hat etwa 85 Millionen Einwohner, von denen etwa 20 Millionen im Großraum Teherans angesiedelt sind. Die Sprache des Landes ist Persisch, doch wird hier, aufgrund des hohen Bildungsniveaus beinahe überall auch Englisch gesprochen. Der Iran ist sehr auf seine Religion bedacht, deshalb ist auch die Einfuhr von alkoholischen Getränken und Produkten aus Schweinefleisch verboten. Die Währung Persiens ist der . Euros werden an zertifizierten Wechselstuben und auf Banken umgetauscht. Der Iran ist immer noch ein Land der Barzahlung.

 

 laenderinfos-o-rauf reiseverlauf-g

 

AsiaGo ....nur so möchte ich reisen!