your site title here

indien-kleine-gruppen-reisen

 laenderinfos-o reiseverlauf-g

Reiseinformationen Indien

Länderinformationen

karte-indien-klDer Subkontinent ist gewaltig, vielseitig, abwechslungsreich und lädt ein zu unvergesslichen Reisen, die gefüllt sind von Kultur, Kunst, tollen Tagen an herrlichen Stränden, aber auch Shopping auf traditionellen Märkten und in gigantischen Metropolen. Indien ist das Land der Gegensätze. Indien ist bunt und verblüfft auf der einen Seite mit der neuesten Technologie, während auf der anderen Seite die alltägliche Hausarbeit immer noch wie vor 100 Jahren bewerkstelligt wird.

Indien bedeutet großartige Monumente und Festungen besichtigen, herrlichste Speisen und Getränke genießen,und sich auf den Straßen an den farbenfrohen Saris der Frauen erfreuen. Indien ist Bollywood und Hinduismus, ist mit über 1,3 Milliarden Einwohnern nach China das am dicht bewohnteste Land und ist die Heimat der Yoga, -und der Ayurvedakunst. Das Land in dem nicht nur Kühe heilig sind, sondern generell das Leben respektiert wird, fühlt sich jeder Besucher garantiert von der ersten Minute an herzlich willkommen.

Indien,beste Reisezeit,Wetter und Klima

Der Subkontinent ist flächenmäßig sehr groß. Daher findet man in Indien viele unterschiedliche Klimazonen vor, die vom tropischen Klima im Süden des Lande, über das subtropische Klima im Zentralland und in Nordindien bis hin zum gemäßigten und alpinen Klima in höheren Regionen und im Gebirge reichen. Indien lädt ganzjährig zu entspannten Urlauben ein. Von Juni bis September herrscht Regenzeit im Land und der Monsun bringt hohe Niederschläge. April und Mai sind die heißesten Monate des Jahres. Als beste Reisezeit für Indien werden die Monate zwischen Oktober und April empfohlen. Lediglich für Reisen in die Himalaya Region sollte man die Sommermonate zwischen Mai und September wählen, da es hier im Winter zu extrem starken Schneefällen und hohen Minusgraden kommt.

Indien - Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Für die Einreise nach Indien benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass. Auch Kinder benötigen einen eigenen Pass,und Personalausweise gelten nicht als Reisedokumente. Für die Einreise nach Indien ist ein Visum von Nöten, welches man im Vorfeld Online als E-Tourist Visa beantragen kann. Wichtig ist, dass man den Einreisestempel sofort am Immigration-Schalter kontrolliert. Hat man keinen Stempel oder ein falsches Datum in den Reisepass gestempelt bekommen, kann es zu Verzögerungen und Unannehmlichkeiten bei der Ausreise kommen und man sollte dies sofort reklamieren.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zum aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Indien, Zeitunterschied, Flugdauer und Strom

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Indien beträgt plus 3 Stunden und 30 Minuten. In Indien wird nicht von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt.Während der deutschen Wintermonate ist Indien der deutschen Zeit um 4 Stunden und 30 Minuten voraus. Die Flugdauer bei einem Non-Stopp Flug dauert von Deutschland nach Indien etwa 7 Stunden und 20 Minuten. Um dem Jetlag vorzubeugen sollte man an Bord genügend Wasser trinken, ausreichend schlafen und auf Alkohol verzichten. Die Netzspannung in Indien beträgt 230 Volt bei 50 Hertz und es werden Stecker der Typen C, D und M verwendet. Ein Reiseadapter ist daher zu empfehlen, da nicht alle Steckdosen mit den deutschen Steckern kompatibel sind.

Neu Delhi, Indiens Hauptstadt

Neu Delhi ist eine Metropole, die berühmt ist für Kunst, Kultur, Geschichte und eine große Auswahl an Museen. Unbedingt sollte man hier das Nationalmuseum und das Gandhi Smriti besuchen. Beeindruckend ist auch das India Gate, welches an den Triumphbogen in Paris erinnert. Auch den Präsidentenpalast Rashtrapati Bhavan und das Parlamentsgebäude muss man hier gesehen haben. Ein weiteres Highlight der Metropole ist das Observatorium Jantar Mantar. Neu Delhi lockt mit modernen Shopping Vierteln, aber auch mit quirligen und farbenfrohen Märkten.Obwohl die Stadt sehr überfüllt und chaotisch wirkt,verzaubert sie mit ihrem ganz besonderen Charme. Hier sollte man sich unbedingt die Zeit nehmen und eine Stunde in einem Straßenkaffee verweilen und das aufregende Treiben der Stadt beobachten.

Die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten Indiens

Natürlich ist das Taj Mahal die berühmteste und auch überwältigendste Sehenswürdigkeit Indiens. Auch muss man in Indien unbedingt einen Augenblick am Ufer des Ganges verweilen, und den Charakter des Flusses auf sich wirken lassen. Ob den Palast in Jaipur oder das Amber Fort, Rundreisen durch Indien führen die Besucher zu den schönsten Burgen und Schlössern und zeigen den Gästen opulente Paläste der ehemaligen Fürsten. Hinduistische und buddhistische Tempel gehören ebenso zu einer Indienreise dazu wie unbeschwerte Tage an den Stränden Goas, erfrischende Lassi-Getränke und knusprige, gefüllte Samosas, die traditionellen Teigtaschen. Ob Mumbai, Bangalore, Chennai oder die Malabarküste im Bundesstaat Kerala, in Indien entdeckt man herrliche Natur, alte Prunkbauten, Gebäude im Kolonialstil und den Zauber eines märchenhaften Landes.

Indien, Bevölkerung, Sprache, Religion und Währung

Indien ist ein Land mit immensem Bevölkerungswachstum und ist ein Schmelztigel der Ethnien. In diesem Vielvölkerstaat werden etwa 100 verschiedene Sprachen gesprochen. Die Amtssprachen Indiens sind Hindi und Englisch. Vielen Besuchern klingt nach einer Indienreise noch lange der charmante Tonfall des berühmten Hinglisch in den Ohren. Der Großteil der Bevölkerung Indiens gehört dem Hinduismus an.

Ein kleiner Teil der Bevölkerung ist aber auch buddhistisch oder gehört dem islamischen Glauben an.Der Hinduismus ist ein Vielgötterglaube und es gibt wunderschöne Geschichten über die Götter, ihre Entstehungen und ihre Bedeutungen. Ein sehr wichtiger Gott Indiens ist der Elefantengott Ganesha. Die Währung des Landes ist die indische Rupie. Euros können in jeder Wechselstube, in Bankinstituten und Hotels getauscht werden. Doch kann man im Land auch problemlos mit Kreditkarten bezahlen und an den Automaten mit EC Karten Geld beheben.Vergewissern Sie sich vor Reiseantritt, ob Ihre Karte für Indien freigeschaltet ist.

laenderinfos-o-rauf reiseverlauf-g

 

AsiaGo ....nur so möchte ich reisen!