thailand

Pai im Nordosten Thailands

Tha-Pai Hot Springs -  die heißen Quellen von Pai

Pai ist eine kleine Stadt im Norden Thailands und befindet sich nahe der Grenze zu Myanmar. Das schöne Städtchen Pai liegt in einem Tal auf etwa 650 Metern Seehöhe und ist umgeben von Bergen, welche bis zu 1500 Meter hoch ragen. Die Stadt liegt am gleichnamigen Fluss, der optimal der Bewässerung dient, und das Land sehr fruchtbar macht. Pai ist vor allem für seine Obstplantagen, den Knoblauchanbau und natürlich seine Reisfelder bekannt.

pai-reisfelder

Die Landschaft präsentiert sich idyllisch und versprüht einen zauberhaften Flair. Die Stadt im Bezirk Mae Hong Son ist vor allem als Etappe bei Kombireisen Thailand sehr beliebt, denn hier lernt man eine sehr ursprüngliche und traditionelle Seite Thailands kennen. Hier zählt vor allem die Natur, und sämtliche Unternehmungen und Ausflüge zeigen die verschiedensten Facetten der Umgebung.

Urlaub in Thailand, ursprüngliches Pai

Pai hat den Charme einer verträumten Hippie Stadt. Man trifft hier auf viele Künstler, Musiker und unzählige kleine Läden und Häuser, die Reiki, Yoga, Massagen und Meditationen anbieten. Es liegt Ruhe, Gelassenheit und Friedfertigkeit in der Luft. Hier befinden sich auch die berühmten Tha-Pai Hot Springs, die heißen Quellen. In absolut natürlicher Umgebung taucht man hier in dampfendes und brodelndes heißes Wasser ein und genießt die entspannende Wirkung. Auch sehr viele Wasserfälle sind hier zu finden, und bieten eine willkommene Erfrischung während ausgedehnter Wanderungen durch die Region. Besonders der Mo Paeng Wasserfall, der Phaem Pok Wasserfall, aber auch der etwas weiter entfernte Mae Yen Wasserfall sind absolut bezaubernd.

Thailand Reisen, Sehenswertes in Pai

Ein absolutes Muss ist der Wat Phra That Mae Yen. Der Tempel am Berg besticht mit seiner enormen, weißen Buddha Statue, und natürlich dem überragenden Panorama. Auch ein Besuch der Elefanten Camps ist während des Urlaubs in Pai absolut zu empfehlen. Auf dem Rücken der grauen Riesen unternimmt man eine aufregende Tour durch Wald und Wiese und erlebt die bewundernswerte Umgebung hautnah. Wanderungen oder Mopedausflüge durch den Pai-Canyon sind ebenfalls sehr zu empfehlen. Einfach zu begehende Wanderpfade führen die Gäste während ihres Urlaubs hier durch eine beeindruckend Umgebung und lassen sie geniale Ausblicke erleben.

pai-elefantentrekking

Ebenfalls ein Höhepunkt während dieser Reisen ist ein Besuch am Pai-Nachtmarkt. Hier verkaufen viele Angehörige der unzähligen Bergstämme ihre Handwerkserzeugnisse und kunstvoll gewebten Stoffe. Schöne, bunte Bekleidung, aber auch handgefertigter Schmuck und natürlich regionale Spezialitäten werden hier zum Kauf angeboten. Auch der Muang-Pai Markt ist absolut sehenswert. Vor allem die Frauen der Tai und Hmong verkaufen hier täglich frisches Obst und Gemüse und ihre traditionell marinierten Fleisch-Spieße. In dieser Region Thailands muss man unbedingt die verschiedensten Bergdörfer besucht haben. Baan Paeng, das Bergdorf der Lisu ist für seine bunte Kleidung bekannt.

Die Lisu Frauen tragen traditionell pinke, grüne und violetter Kleider mit schwarzen Hosen. In Borkrai, dem Bergdorf der Lahu kann man die speziellen Stelzenhäuser sehen. Dieses Bergvolk lebt hauptsächlich vom Gemüseanbau und ist für seinen Handel mit Ingwer und mit Pinienholz bekannt. Die einheimische Bevölkerung in den Bergdörfern ist überaus gastfreundlich und die Bewohner der Dörfer freuen sich natürlich sehr, wenn sie auch an Reisende ihre Ware verkaufen können, und dabei viel Spannendes über das Leben in den Bergen erzählen dürfen.

Erleben Sie mit AsiaGo Pai

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies