your site title here

mongolei-rundreise weiter-zur-rundreise

Mongolei Rundreisen

Entdecken Sie auf unseren Rundreisen die Mongolei

karte-mongolei-klDie Mongolei ist ein ideales Reiseziel für alle, die abseits des Massentourismus einen Urlaub verbringen möchten. Um das landschaftlich attraktive Land in all seinen Facetten kennenzulernen, empfehlen sich Mongolai Rundreisen, die auch in entlegenere Landstriche führen.

Besonders die Mischung macht Monglai Rundreisen so beliebt, denn hier gibt es nicht nur interessante Landschaften und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu bestaunen, sondern Mongolei Rundreisen bieten die Möglichkeit, in eine einzigartige Kultur einzutauchen und das Leben der Nomaden kennenzulernen.

Gut 40 Prozent der mongolischen Bevölkerung lebt heute noch das traditionelle Leben der Nomaden und zieht mit ihren Tieren durch die mongolischen Steppen.

Neben einem kurzen Besuch der Nomaden gibt es auch für jüngere Reisende auf den Mongolei Rundreisen die Möglichkeit einen längeren Aufenthalt in einer Nomadenfamilie mit einzuplanen und die Gastfreundschaft über Wochen oder Monate zu genießen. Zudem bietet eine Rundreise in der Mongolei zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte des Landes lebendig werden lassen.

Mongolei Rundreisen durch die Naturschönheiten

mongoleiMongolei Rundreisen, sind Reisen, die zu den schönsten Naturschönheiten dieser Erde führen. Gerade da sich die Mongolei vielerorts noch mit natürlichen Landschaften zeigt, sind Mongolei Rundreisen für Naturliebhaber ein einschneidendes Erlebnis. Zahlreiche Nationalparks sind einen Besuch wert und beeindrucken Besucher aus aller Welt.

So können Reisende auf einer Mongolei Rundreise ursprüngliche Wildpferde in ihrem natürlichen Lebensraum bewundern, alpine Landschaften genießen, Wildtiere wie Gazellen, Füchse, Wölfe und Wildkatzen in freier Wildbahn beobachten. Doch auch die 40 Heilquellen in der Bergregion Changai, die Lavahöhle Taliin Agui und das Dünengebiet Molzog Els gehören zu den Besonderheiten der Mongolei.

UNESCO-Weltkulturerbestätten der Mongolei

Ein Muss bei Mongolei Rundreise ist jedoch der Besuch des Uvs-Nuur-Beckens. Hierbei handelt es sich um das größte geschlossene Becken Mittelasiens. Seit 2003 ist das Backen von der UNESCO als Weltnaturerbestätte gelistet, denn es ist Lebensraum für viele Zug-, Wasser- und Seevögel. Die angrenzenden Berge sind Heimat von Schneeleoparden, Riesendwildschafen und Asiensteinböcken. Ein weiteres Ausflugsziel in der Mongolei ist die Kulturlandschaft Orchon-Tal.

yurt-mongoleiDas Gebiet ist bei den Rundreisen durch die Mongolei eine wichtige Station, denn hier gründete Tschingis Khan 1235 die Hauptstadt der Mongolei und lies einen prächtigen Palast bauen. Zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen zudem die Felsmalereien des Altai-Gebirges und die zahlreichen archäologischen Funde in der Region.

Die Felsmalereien gehen auf die Hunnen zurück und entstanden ca. 200 v. Chr. Sie gelten als größte Felsmalereien aus dieser Zeit und auch zahlreiche Grabstätten und steinerne Denkmäler können in der Region besichtigt werden.

Einzigartige Klosteranlagen in der Mongolei besuchen

Wer eine Mongolei Rundreise unternimmt, sollte sich auch für die Klosteranlagen, Tempel und Moscheen des Landes Zeit nehmen. Besonders sehenswert auf den Rundreisen ist das Kloster des "Lebenden Buddhas" in Ulan Bator.

Dieses Kloster war ehemaliger Sitz des buddhistischen Oberhauptes der Mongolei und beherbergt heute ein Kunst- und ein Religionsmuseum. Auch die Klosteranlage Erden Zuu bei Harhorin ist einen Besuch auf Ihren Rundreisen wert. Es handelt sich um das erste buddhistische Kloster der Mongolei.

Von der Tempelanlage sind noch vier Tempel erhalten und die von 108 Stupas gekrönte Stadtmauer beeindruckt die Besucher. Das zweitwichtigste Kloster der Mongolei ist das Kloster Amarbajasgilant Khiid und stammt aus dem Jahre 1737. Zu den wichtigsten Moscheen des Landes zählt die Moschee von Ölgii, die das islamische Zentrum des Landes darstellt.

weiter-zur-rundreise

Erlebe mit AsiaGo die Mongolei