Inselhüpfen Bali und Koh Samui

Mit Thai Airways ab Frankfurt oder München

Eine Fernreise nach Südostasien ist gefüllt mit Eindrücken von fremden Kulturen, goldenen Palästen, Tempeln und Pagoden. Man begibt sich in eine zauberhafte Welt aus dichtem Dschungel, endlosen Stränden und saugt den Duft der salzigen Meeresbrise, der süßen Blüten und der aromatischen Gewürze auf.

Ein besonderes Highlight bietet das sogenannte Inselhüpfen. Hierbei verbindet man zwei oder mehrere Inseln zu einem besonderen Gesamten, wie zum Beispiel Koh Samui in Thailand mit Bali in Indonesien.

Die Insel der Kokosnüsse, traumhaftes Paradies

Auf der Insel Koh Samui, im Golf von Thailand, werden Urlaubsträume wahr. Feine Sandstrände, top Hotels und Resorts und eine breite Palette an Unternehmungen warten auf dieser Insel. Auf Samui findet jeder Urlauber seinen perfekten Platz.

Egal ob Partylöwe, Tauch-Fan oder als Familie mit Kindern, für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis wird hier das Richtige geboten. Nachtschwärmer zieht es an die berühmten Strände von Lamai oder Chaweng. Hier findet ein aktives Nachtleben in den unzähligen Bars statt. Viele Restaurants und auch die typischen thailändischen Garküchen versorgen die Gäste mit kulinarischen Highlights.

Auch das Wassersport-Angebot ist hier vielseitig. Jet-Ski, Kajak fahren, Surfen, Segeln, Tauchen und Schnorcheln, einem Aktivurlaub steht nichts im Wege. Abends kann man in den verschiedenen Orten der Insel über die Walking-Streets schlendern, wo bunte Nachtmärkte abgehalten werden.

Von Souveniers über traditionelle Bekleidung, mentholhaltige Balsame und einheimische Kräutermischungen bis hin zu thailändischen Spezialitäten wird hier alles angeboten. Mutige können hier auch die für Thailand so bekannten, frittierten Insekten probieren. Besonders schön sind die Sonntagsmärkte in Lamai, der Nachtmarkt am Nathorn Pier oder die Walking Street in Maenam, wo auch regelmäßig Livemusik für Unterhaltung sorgt.

Wer die ruhigeren Strände bevorzugt, den sollte es nach Bophut oder Maenam ziehen. Auch der Bang Por Beach im Nordosten der Insel Koh Samui glänzt mit absoluter Ruhe. Der flach in den Golf von Thailand abfallende Sandstrand ist auch für Kleinkinder bestens geeignet. Tagesausflüge zu den Wasserfällen oder zu einem Elefanten Camp sind ebenfalls ein Vergnügen für Jung und Alt.

Zahlreiche Tempel schenken Einblick in die buddhistischen Traditionen. Ein unbedingtes Must-do auf Koh Samui ist es, sich eine Thai Massage zu gönnen. Entspannend und wohltuend für Körper, Geist und Seele ist dies sicher ein Highlight beim Inselhüpfen in Thailand.

Asiatische Resorts, Sonne, Sand und Meer genießen

Die Resorts in den schönsten Badeorten Asiens bestechen natürlich mit ihrer exzellenten Lage in üppiger und ursprünglicher Natur. Duftende Blüten und Blumen betören die Gäste und schenken ihnen rund um die Uhr ein tropisches Urlaubsfeeling.

Die Resorts liegen an den schönsten Stränden des Kontinents und bestechen mit exotischem Flair pur. Frühstücken mit Blick auf den endlosen Horizont, das Rauschen des Meeres im Ohr und die sanfte Brise auf der Haut spüren, ein romantisches Abendessen genießen, während man die Füße tief in den noch warmen Sand steckt, aber auch Massagen unter sich wiegenden Palmen, all dies und noch viel mehr erlebt man in den asiatischen Resorts.

Egal ob man sich für eine der Trauminseln Thailands, wie Koh Samui, Phuket oder Koh Samet entscheidet, ob man seinen wohl verdienten Traumurlaub auf Bali oder Lombok, den Bilderbuchinseln Indonesiens verbringen möchte, oder ein zauberhaftes Resort auf Sri Lanka auswählt, Entspannung und Erholung pur sind hier obligatorisch und garantiert. Die asiatische Kultur, die Gastfreundschaft und die warme Herzlichkeit der Mitarbeiter der Resorts, gepaart mit elegantem Luxus, traumhaftem Wetter, tropischen Früchten und Cocktails und Sonne satt verzaubern garantiert jeden Urlauber und begeistern immer wieder aufs Neue.

Inselhüpfen, der ganz besondere Urlaub

Die weitere Etappe dieses traumhaften Inselhüpfens führt auf die Insel Bali in Indonesien. Die faszinierende Insel Bali wird nicht umsonst die Insel der Götter genannt.  Üppige Natur, eine wilde Tierwelt, herrliche Strände und ungezähmte Vulkane warten in diesem Urlaubsparadies auf ihre Gäste. Und natürlich findet man auch auf Bali die richtigen Strände und Hotels und Resorts, die den eigenen Wünschen entsprechen. Nachteulen zieht es an die Strände von Kuta und Legian. Hier findet beinahe rund um die Uhr ein buntes Treiben statt. Unter tags findet man Abwechslung in den vielen Restaurants und beim Wassersport, und abends geht der Spaß in den Bars und Clubs weiter.

Aber auch die Strände von Kuta und Legian sind atemberaubend schön. Wer die Ruhe liebt, den zieht es an den Sanur Beach. Entspannen und die Seele baumeln lassen lautet hier das Motto. All jene, welche auch die Kunst und Kultur Indonesiens erleben möchten, sollten einen Ausflug nach Ubud unternehmen. Der Palast Puri Saren, oder auch der Tempel Pura Taman Kemude Saraswati sind hier sehenswert. Unbedingt sollte man auch den Affenwald mit seinen über 300 Makaken gesehen haben.

Auf den Märkten in Ubud verkaufen viele Künstler Indonesiens ihre Erzeugnisse. Schmuck, Bekleidung mit aufwendigem Batikmuster, Bilder und Töpferwaren, alles ist hier zu finden. Auch die schönsten Reis-Terrassen Balis sollte man sich bei einem Aufenthalt auf Bali nicht entgehen lassen. Diese sind im Osten der Insel, in Tirta Gangga zu finden. Auch der berühmte Wasserpalast verzaubert hier seine Besucher.  Der großzügige Park eignet sich besonders für entspannte Picknicks und eindrucksvolle Ausflüge. Egal ob Tauchen oder Schnorcheln, Yoga oder entspannen am Strand, Tagesausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Inseln oder ein Bummel über die Märkte, Bali garantiert einen unvergesslichen Urlaub unter Palmen.

Inselhüpfen Bali und Koh Samui