sumatra

Insel Sumatra Indonesien

Sumatra - Nationalparks, Orang Utans und lange weiße Traumstrände

Indonesien, traumhafte Urlaubsdestination in Südostasien, die mit ihrer abwechslungsreichen und wilden Inselwelt verzaubert. Java, Borneo und Bali versprechen paradiesische Urlaubstage. Besonders die Insel Sumatra betört mit ihrer üppigen Fauna und Flora. Sumatra ist Heimat von Elefanten, Tigern und Orang Utans. Blühende und duftende Orchideen und Palmen schenken der Insel den besonderen Charme, und Kulturschätze, Märkte und eine atemberaubende Unterwasserwelt machen einen Urlaub auf Sumatra so unvergesslich.

Sumatra in Indonesien, Wissenswertes über das Land und die Insel

Indonesien ist mit 17.508 Inseln der größte Inselstaat der Welt, und klingeende Namen wie Java, Borneo, Sumatra und Bali lassen Fernweh aufkeimen. Die Hauptstadt Indonesiens, Jakarta, die gigantische Metropole liegt auf der Insel Java. Sumatra liegt im Westen Indonesiens, und die Inselkette des Landes reicht von Sumatra über Java und Bali bis vor Neuguinea. Die Hauptinsel Indonesiens, Java mit Jakarta, liegt südöstlich Sumatras und ist durch die 40 Kilometer breite Sundastraße getrennt. In der südlichen Sundastraße liegen zahlreiche Vulkaninseln, von denen der wilde Vulkan Krakatau wohl der bekannteste ist. Der 816 Meter hohe Vulkan Krakatau mit seinem Anak Krakatau, dem Sohn des Vulkans Krakatau, bietet immer wieder ein legendäres Schauspiel mit Lavaflüssen und Explosionen.

Die Insel Sumatra, tropisch und abwechslungsreich

Die Natur der Insel Sumatra ist facettenreich und vielfältig. Steile zerklüftete Küsten, endlose, feine Sandstrände, tropischer, dichter Regenwald, Vulkane und fruchtbare Ebenen, tiefe Schluchten, Wasserfälle und vieles mehr, sorgen für einen farbenfrohen Urlaubsaufenthalt. Rund 35 aktive Vulkane, darunter auch der Vulkan Krakatau, schenken eindrucksvolle Momente, besonders nach Sonnenuntergang, oder wenn sich früh morgens der Dunst um die Krater hebt. Ein besonderes Highlight ist auch ein Besuch in einem der drei großen Nationalparks, welche für den Schutz der einzigartigen Fauna und Flora Sumatras einstehen. Im Gunung Leuser Nationalpark können die Gäste Tiger, Nashörner, Affen und auch die Urang Utans hautnah erleben.

Hier erfahren die Besucher auch viel über die Artenschutzprogramme, können bei der Fütterung der Elefanten und Affen tatkräftig zur Hand gehen, und viel Wissenswertes über Land und Leute erfahren. Der Kerinchi Seblat Nationalpark liegt im mittleren Westen der Insel Sumatra und ist besonders bei Aktivurlaubern überaus beliebt. Hier befindet sich auch der 3.805 Meter hohe Schichtvulkan Kerinchi, welcher immer noch aktiv ist. Im Kerinchi Nationalpark trifft man auch auf die größte Blume der Welt. Die Rafflesia Arnoldii hat einen Blütendurchmesser von 1 Meter, doch verströmt sie, wie auch die Titan Arum, welche eine aufrechte Blüte von bis zu 3 Metern erreichen kann, einen aufdringlichen, nach Aas riechenden Duft. Im Kerinchi Nationalpark befindet sich auch der höchste Kratersee Südostasiens, der Danau Gunung Tujuh, und auch heiße Quellen und tosende Wasserfälle schenken ein abenteuerliches Naturerlebnis.

Der Way Kambas Nationalpark ist bekannt für seine Aufzuchts-Station für die gefährdeten Sumatra Nashörner. Die Sümpfe und Savannen dieses Parkes laden zur spannenden Vogelbeobachtung ein. Die nördlicheste Provinz Indonesiens auf Sumatra, Aceh, mit der Hauptstadt Banda Aceh hat durch den verheerenden Tsunami von 2004 traurige Bekanntschaft weltweit erlangt. Banda Aceh hat sich nach und nach von diesem tragischen Unglück erholt, und ist gestärkt aus der Katastrophe hervorgegangen. Banda Aceh besticht mit herrlichen Badestränden, Tauchregionen und Schnorchelgebieten. Auch die Elefanten-Trekkings und Raftingtouren sind in der herrlichen Natur Banda Acehs legendär.

Sumatra erleben, Baden und Kultur

Sehenswert ist die enorme und wunderschöne Moschee in Banda Aceh, welche mit ihren sieben Kuppeln und der Architektur im Mogul Stil verzaubert. Auch das Museum von Aceh mit den Sultansgräber und den Relikten aus der Kolonialzeit ist überaus sehenswert. Medan, die Hauptstadt Nord-Sumatras ist eine typische Metropole Südostasiens, laut und quirlig, bunt und aufregend. Ein besonderer Höhepunkt ist hier der Meriamman Tempel und auch die große Moschee. Auch der Maimoon Palast ist einfach zauberhaft. Natürlich bietet Medan auch gigantische Shopping Mall, das Sun Plaza, bietet Einkaufsvergnügen der Sonderklasse.

Die endlosen Sandstrände und das türkisfarbene Meer laden auf Sumatra überall zum Baden und zum Relaxen ein. Ein absoluter Geheimtipp ist der 30 Kilometer westlich gelegene Archipel Pulau Banyak, welcher zur Provinz Aceh auf Sumatra zählt. Hier erleben die Reisenden ein absolutes Robinson Crusoe Feeling, und erleben eine sagenhafte Welt aus Bilderbuchinseln. Palmenstrände so weit das Auge reicht und Ruhe, die perfekt ist, um die Seele baumeln zu lassen.

Erleben Sie mit AsiaGi die indonesische Insel Sumatra

bandung

Bandung

Bandung die Hauptstadt von West Java

Bandung, die Stadt der Blumen ist die Hauptstadt der Provinz West Java in Indonesien. Sie zählt mit Jakarta, Surabaya, Yogyakarta und Medan zu den größten Metropolen in Indonesien. Die Stadt, welche einst Paris von Java genannt wurde, ist heute eine überfüllte und allzeit pulsierende Metropole, doch hat sie nichts an ihrer einstigen Romantik und dem kolonialen Charme verloren. Bandung ist der perfekte Ausgangspunkt für all jene, die Ausflüge in die Umgebung West Javas unternehmen möchten.

Die Gegend lockt mit üppig grünen Teeplantagen, heißen Quellen und fauchenden Vulkanen. Doch auch in der Stadt Bandung selbst findet man viel Sehenswertes, neben dem aktiven Nachtleben und dem Überangebot an kulinarischen Köstlichkeiten, den farbenfrohen Märkten und den modernen Shopping Malls, sind vor allem die Fashion Outlets ein beliebter Besuchermagnet, denn Bandung gilt als Fashion Metropole Nummer Eins in Indonesien. Das Klima in Bandung ist immer um eine Spur kühler als im restlichen Indonesien, und bietet so das optimale Wetter für Wanderungen und Ausflugs-Touren durch die hügelig bis bergige Landschaft.

Sehenswürdigkeiten in Bandung, die kulturellen Highlights

Der Alun Alun City Square befindet sich in der Asia Africa Road und ist eine riesige, quadratische Parkanlage, welche von der neuen, großen Moschee flankiert wir. Hier spielt sich das authentische Leben Bandungs ab und man findet unzählige Straßenverkäufer mit ihren kleinen Marktständen und hunderte von Garküchen. Hier sollte man unbedingt die lokalen Köstlichkeiten, wie die Sate Spieße probieren. Bandung gilt auch als Zentrum für Kunst und Kultur in Indonesien und kann mit einer Vielzahl von interessanten Museen aufwarten. Die wohl spannendsten und sehenswertesten Ausstellungen sind: Das Geologische Museum, das Museum Jawa Bartat, das Museum der Archäologie und Kultur der Provinz West Java, das Museum Mandala Wangsit Siliwangi, das Armeemuseum und das Asia Afrika Museum.

Ein weiterer kultureller Höhepunkt ist, einer Aufführung der Angklung Musik mit den zugehörigen, traditionellen Tänzen beizuwohnen. Die Shopping Malls, wie das BSM oder die Trans Studio Mall schenken ein entspanntes Einkaufsvergnügen. Die Jalan Cihampelas Straße ist berühmt für ihre unzähligen Jeans Läden. Bandung ist aber auch bekannt für seine Factory Outlets, da die Metropole ein bedeutender Standort der Textilindustrie ist. Die Besucher finden hier garantiert das eine oder andere Schnäppchen bekannter Mode Labels. Erfahrene Bandung Reisende raten, nur mit halb gefüllten Koffern anzureisen. Ebenfalls sehr unterhaltsam ist der trubelige Markt Pasar Baru, wo man die herrlichsten javanesischen Stoffe finden kann.

Bandung in Indonesien, der Natur auf der Spur

Der Zoo von Bandung zählt zu den beeindruckendsten Tierparks in Südostasien und ist immer einen Besuch wert. Unbedingt sollte man auch den umliegenden Teeplantagen, wo man ausgedehnte Spaziergänge durch die saftig, grünen Hochebenen unternehmen kann, einen Besuch abstatten. Hier können die Gäste nicht nur Wissenswertes über die Tee-Ernte, die Verarbeitung und den Tee-Export erfahren, auch die eine oder andere Kostprobe verzaubert die Geschmacksnerven und der original Bandung Tee ist auch ein beliebtes Souvenir aus Indonesien.

Absolut spektakulär gestaltet sich ein Ausflug zum Vulkan Tangkuban Perahu. Dieser Vulkan, der übersetzt "umgedrehtes Boot" heißt, ist zwar seit 1969 nicht mehr ausgebrochen, doch macht sich seine Aktivität durch schwefelhaltige Dämpfe und durch die zischenden Geysire stark bemerkbar. Der Hauptkrater Kawah Ratu beschert ein beeindruckendes Panorama über die Teeplantagen von Ciater und die umliegenden Vulkane mit ihren Kratern im Bandung Plateau. Ein etwa zwei stündiger Spaziergang führt die Besucher zu den anderen Kratern, Kawah Upas und Kawah Domas, in dessen Innerem man einen wild brodelnden Schlammsee erspähen kann. Herrliche Erfrischung spendet der schöne Wasserfall Dago, der neben seiner glitzernden Wasserpracht auch heiße Quellen bietet.

Erleben Sie mit AsiaGo Bandung in Indonesien

jakarta

Jakarta

Sehenswürdigkeiten und Tipps über die Hauptstadt von Indonesien Jakarta

Jakarta, auf der Insel Java, ist die Hauptstadt des Inselstaates Indonesien. Die multikulturelle, quirlig bunte Millionenmetropole ist abwechslungsreich, interessant und aufregend. Der internationale Flughafen Soekarno Hatta ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Südostasien und macht Jakarta besonders attraktiv für einen Zwischenstopp bei Reisen nach Bali oder Sumatra. In Jakarta erlebt der Besucher eine typisch asiatische Großstadt, viel Kultur und Kunst, entdeckt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und findet auch Zeit, sich in den großzügig angelegten Parks erholen zu können.

Indonesiens Hauptstadt Jakarta, Wissenswertes für den Urlaub

Die indonesische Insel Java mit der gigantischen City Jakarta liegt an der Javasee. Die Javasee ist ein flaches Randmeer des Pazifischen Ozeans und liegt zwischen Borneo, Java, Sumatra und Sulawesi. Die Sundastraße verbindet die Javasee mit dem Indischen Ozean. Die Javasee ist ein tropisches Meer und ist mit der enormen Fischvielfalt, den Korallenriffen und bunten Schwämmen auch als Taucherparadies berühmt.

Das Stadtbild Jakartas wurde mitunter auch durch die Niederländische Kolonialzeit geprägt. Die Niederländische Kolonialzeit begann im 16. Jahrhundert mit der Niederlassung der Handelsschiffe und endete endgültig 300 Jahre später durch die Besetzung der Streitkräfte des japanischen Kaiserreichs. Viele Gebäude um den Rathausplatz Taman Fatahilla sind Zeitzeugen der Niederländischen Kolonialzeit, welche mit Hilfe der UNESCO restauriert wurden. Jakarta ist nicht nur multikulturell, sondern auch multi religiös. Neben der Hauptreligion, dem Islam findet man hier auch Christen, Buddhisten und auch Hinduisten, zahlreiche Moscheen, Kirchen, Kathedralen, Tempel und Pagoden zeugen vom Zusammenleben der einzelnen Religionen.

Sehenswertes in Jakarta

Zahlreiche Museen sorgen für den kulturellen Aspekt während einer Reise nach Java. Das Wayang Museum zeigt die traditionellen Stabpuppen und Schattenfiguren Südostasiens. Im Balai Seni Rupa, dem Museum für Kunst, Malerei und Keramik kann man die schönsten Werke indonesischer Maler und Künstler bewundern. Auch im Nationalmuseum kann der interessierte Besucher viele Kunstschätze und Kulturgegenstände besichtigen, und viel Wissenswertes über Indonesien und Java im Besonderen erfahren. Am Großen Kanal kann der Gast eine Vielzahl an Gebäuden, Handelshäusern und Kolonial-Villen aus der Niederländischen Kolonialzeit bewundern.

Auch der Unabhängigkeitsplatz mit dem Nationaldenkmal und seiner Aussichtsplattform auf einer Höhe von 115 Metern ist absolut bewundernswert. Ebenfalls sollte man bei einem Aufenthalt in Jakarta den Präsidentenpalast gesehen haben, oder sich von der Istiqlal Moschee, der zweit größten Moschee der Welt, verzaubern lassen. Jakarta bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten die einen abwechslungsreichen Aufenthalt garantieren. Natürlich muss man in Jakarta auch Chinatown mit seinem farbenfrohen Treiben und auch die unzähligen Straßenmärkte besucht haben.

Die größten und beliebtesten Märkte sind der Kali Baui, der Fischmarkt und der Pasar Burung, der Vogelmarkt. Auch pompöse Shopping Malls, wie das Plaza Indonesia oder die Pondok Indah Mall, laden zum aufregenden Einkaufsvergnügen ein. Ein Aufenthalt in Jakarta ist aber erst perfekt und vollkommen, wenn man an einem Straßenstand, dem sogenannten Kaki Lima, herrlich traditionelle Speisen genossen hat. Natürlich muss das berühmte Nasi Goreng oder die Sate Spieße mit Erdnuss-Sauce probiert werden.

Jakarta, Erholung und Spaß in der Hauptstadt

Die Jakarta Bay City, auch Ancol Dreamland genannt, ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und grüne Lunge der Metropole, und bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Hier findet man nicht nur Attraktionen wie Seaworld und rasante Fahrgeschäfte, die den Adrenalinspiegel erhöhen, sondern auch einen Wasserpark mit künstlichen Wellen, Fischerlagunen, Möglichkeiten für Bootstouren und Badestrände.

Ein Must see im Ancol Vergnügungspark ist natürlich auch der bunte Markt, wo herrlichste indonesische Waren, Stoffe mit Batikmuster, handgearbeiteter Schmuck, Souvenirs und Handwerkserzeugnisse angeboten werden. Am Ancol Beach warten verschiedene Pools und Wasserrutschen darauf, den großen und kleinen Besuchern eine erfrischende Freude zu bereiten.

Diese grüne Oase bietet Erholung und viel Grün in herrlichster Natur, inmitten der riesigen Metropole. Jakarta ist somit auch während eines Familienurlaubs geradezu prädestiniert für einen Stopover bei Reisen nach Bali, Sumatra oder eine andere Traumdestination in Asien, und bietet für jeden Geschmack garantiert das Richtige an.

Erleben Sie mit AsiaGo Jakarta die Hauptstadt von Indonesien

yogyakarta-borobudur-tempel

Yogyakarta

Yogyakarta und die Tempel von Borobudur

Zusammen mit ihrer sogenannten Zwillingsstadt Surakarta gilt Yogyakarta als die Wiege der Zivilisation und Kultur auf Java in Indonesien. Yogyakarta brachte die grandiosen Tempel von Borobdur und Prambanan hervor und gilt heute noch als Zentrum der Künste. Yogyakarta ist aber nicht nur ein Pflichttermin für alle Kultur-Interessierten während ihrer Reisen durch Indonesien, die Metropole ist bunt und abwechslungsreich und bietet auch von Natur, über Shopping, abwechslungsreiches Essen und  aktivem Nightlife einfach alles.

Yogyakarta, mystisch und geheimnisvoll

Die an der Südküste Javas gelegene Metropole und das gleichnamige Sultanat Indonesiens, Yogyakarta, bietet eine erlebnisreiche Rundreise durch Indonesiens Kultur, Tradition, Fauna und Flora. Der Vulkan Merapi ist ein sehr aktiver Vulkan und wichtig im Geisterglauben Javas. Die Bewohner Javas glauben, dass sich am Fusse des Merapi Vulkans ein unsichtbares Königreich befindet, dessen König die Einwohner Javas vor allem Unheil bewahrt. Traditionell werden darum jährlich Opferzeremonien abgehalten, um die Geister am Merapi gnädig zu stimmen. Nahe des Merapis, des Feuerberges, befinden sich die historischen Tempelanlagen Borobudur und Prambanan, welche zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Die Tempel von Borobudur gelten als größte buddhistische Tempelanlage Südostasiens und die Pyramiden dieser Anlage sind die bedeutendsten Bauwerke im Mahayana Buddhismus auf Java. Die Borobudur Tempelanlage ist faszinierend und inspirierend und ein absolutes Must-see bei Reisen nach Java in Indonesien.

Der Sultanspalast in Yogyakarta, atemberaubender Kraton

Der Sultanspalast in Yogyakarta, auch Kraton oder Platz an dem der König wohnt, genannt, ist auch heute noch Herrschersitz der Sultansdynastie. Der Sultanspalast von Yogyakarta wurde nach dem Vorbild des Palastes von Surakarta erbaut. Im Sultanspalast von Yogyakarta herrschen genaue Richtlinien der javanesischen Mystik, vergleichbar mit Feng Shui. Der Kraton kann von Reisenden täglich besichtigt werden und schenkt den Besuchern nicht nur einen atemberaubenden Anblick sondern vermittelt auch ein unbeschreibliches Flair.

Doch Yogyakarta bedeutet nicht nur alte Kultur. Täglich finden hier Konzerte, Vorführungen, Ausstellungen und Theateraufführungen statt, und das Unterhaltungsprogramm ist enorm. Auch ist Yogyakarta neben Jakarta eine der führenden Shopping Metropolen Indonesiens. Im Einkaufs-Paradies Yogyakarta finden die Gäste javanesische Batik, handgefertigten Silberschmuck, typische Schnitzereien und vieles mehr. Ein Streifzug über die Märkte in Yogyakarta lohnt sich allemal.

Surabaya, exotisch Hafenmetropole in Indonesien

Surabaya ist die zweit größte Stadt Indonesiens und hat weit mehr zu bieten als Industrie und Großstadtrummel. Das Abenteuer Surabaya könnte am Nachtmarkt Pasar Keputran beginnen, wo man das authentische und traditionelle Leben des Landes erfährt. Auch am alten Hafen von Surabaya, am Kali Mas Harbour, trifft der Urlauber auf das ursprüngliche Leben Indonesiens. Bunte Holzboote, Fischerkähne und ein geschäftiges Treiben lassen die Reisenden teilhaben und laden zum Verweilen ein. Besonders zu empfehlen sind hier die kleinen Restaurants die herrlich verführerische Fischgerichte anbieten.

vulkane-yogyakarta

Javanesische Speisen sind in der Regel milder und mit einer süßlicheren Note gewürzt als Gerichte im restlichen Südostasien. Ein absolutes Highlight in Surabaya ist das arabische Viertel. Hier lockt der orientalische Souk mit aromatischen Gewürzen, Bekleidung, Schmuck, Lebensmittel, Kunsthandwerk und allerlei Souvenirs. Wer das elegante und exquisite Shoppingvergnügen sucht, für den ist die Tunjungan Plaza Mall ein absolutes Muss. Hier trifft man vorwiegend auf Indonesier der Upper Class und findet die edelsten Boutiquen und Geschäfte.

Bandung, die Stadt der Blumen liegt 180 Kilometer südlich der Hauptstadt Jakarta und wirkt zauberhaft und anziehend. Bandung, gilt als Paris Südostasiens und die Shoppingmall  Paris von Java unterstreicht diesen Ruf. Bandung bezaubert mit pittoresker Architektur und kolonialem Charme. Auch der Zoo von Bandung und die gepflegten Parkanlagen sind hier absolut sehenswert und schenken eine erholsame Zeit.

Diese besondere Insel in Indonesien ist absolut vielseitig und facettenreich und lässt die Besucher immer wieder neue Aspekte des Landes entdecken. Yogyakarta und Surakarta, zwei atemberaubende Metropolen, welche die Kultur des Landes perfekt beschreiben und nahe bringen, der Vulkan Merapi, der die Urgewalt der Natur verkörpert, der Sultanspalast Kraton, Parkanlagen, Märkte, die Tempel von Borobudur und Shopping Malls, mit diesem abwechslungsreichen Programm erleben die Besucher hier eine garantiert unvergessliche und spannende Zeit in Yogyakarta.

Erleben Sie mit AsiaGo Yogyakarta in Indonesien

rundreisen-sulawesi

Rundreisen Südsulawesi und Bali

Sulawesi und Strandurlaub auf der Insel Bali

Sulawesi zählt zu den faszinierendsten Inseln in Indonesien. Das vom Tourismus noch kaum berührte Eiland zwischen Neuguinea und Borneo erstreckt sich einer Krake gleich im Pazifik. Die ungewöhnliche Form der Insel ist auf den vulkanischen Ursprung Sulawesis zurückzuführen. Rundreisen Südsulawesi bietet ein unvergleichliches Naturparadies, eine traumhafte Unterwasserwelt, herrliche Sandstrände, sehenswerte Ortschaften, der Nationalpark Bunaken Sulawesi und geheimnisvolle Rituale. All dies werden Sie auf den Rundreisen Südsulawesi und Manado kennen und lieben lernen.

Rundreise nach Makassar Südsulawesi

sulawesi-indonesienEin beliebter Ausgangspunkt für Rundreisen Südsulawesi ist Makassar, die Metropole von Süd Sulawesi. Die Hafenstadt ist Sulawesis Tor zur Welt und wird auch “Stadt der Brise” genannt. Wer auf Rundreisen durch Indonesien in Makassar Station macht, wird feststellen, dass tatsächlich stets ein Lüftchen von der Straße von Makassar herüberweht. In Makassar überwiegt maritimes Flair und der traditionelle Fischereihafen bildet den stimmungsvollen Mittelpunkt der Stadt. Indonesien ist reich an Kontrasten der Kulturen.

Fort Rotterdam auf den Rundreisen in Sulawesi

Typische Beispiele hierfür liefern in Makassar das Fort Rotterdam, die Moschee Masjid Raya oder die Festung Somba Opu. Wer möchte auf Rundreisen durch Südsulawesi nicht an einem Traumstrand relaxen? Der Losari Strand auf der Halbinsel Tanjung Bunga bietet dazu ausreichend Gelegenheit. Besonders wenn man Rundreisen durch Südsulawesi mit Kindern unternimmt, ist der Besuch des Trans Studios ein Muss. Der größte Indoor-Spaßpark weltweit wird nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen. Zu einem festen Bestandteil von Rundreisen nach Indonesien ist ein Abstecher in das Toraja-Gebiet geworden. Dschungeltouren in das zentrale Hochland machen mit den Sagen und Mythen der Toraja vertraut. Im anschluss der Rundreise geht es zum Banden nach Manado, einer fantastischen Inseln die zum Tauchen und Schnorcheln einläd.

Erlebe mit AsiaGo Sulawesi und Bali

Unterkategorien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies