Nusa Lombongann: die besten Reisetipps

Bunte Korallenriffe, Mangrovenwälder, Traumstrände: Das indonesische Nusa Lombongann ist ein paradiesischer Geheimtipp für Strandliebhaber, Wassersportler und Entdecker. Das Eiland ist ein großartiger Kontrast zum quirligen Bali und von dem etablierten Urlaubsziel nur 12 km entfernt. Sie erreichen Nusa Lombongan bequem mit dem Boot. Die Insel selbst misst nur 4 x 2 km. 5.000 Menschen leben dort, von denen die meisten Hindus sind. Hier erhalten Sie die besten Reisetipps für Nusa Lombongan.

In aller Kürze: die wichtigsten Tipps für Ihre Reise nach Nusa Lombongan

  • Anreise erfolgt mit dem Schnellboot. Achtung: Ist der Wellengang zu hoch, fährt kein Boot.
  • Auf der Insel gibt es Geldautomaten.
  • Die beste Reisezeit ist von April bis Oktober. Während Chinese New Year im Februar ist die Insel von Chinesen sehr gut besucht.
  • Unterkünfte unterschiedlichster Preisklasse sind vorhanden.
  • Mit gewohnter Umsicht ist es ein sicheres Reiseziel.
  • Wassersportler kommen voll auf ihre Kosten.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Nusa Lombongan

Nusa Lombongan bietet Entdeckern eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Das sollten Sie auf der Insel nicht verpassen:

  1. Panorama Point Nusa Lombongan: Von dort überblicken Sie die Jungutbatu Bucht und machen eindrucksvolle Fotos. Am besten ist die Aussicht früh morgens oder am späten Abend, da sich so die Tagestouristen vermeiden lassen und die Lichtverhältnisse zauberhaft sind.
  2. Devils Tears: Trotz des Namens ist es ein himmlischer Ort. Meterhohe Wellen treffen auf dramatische Felsen. Manchmal sind sogar Meeresschildkröten zu sehen.
  3. Dream Beach auf Nusa Lombongan: Kein Strand der Insel ist berühmter als dieser. Er hat eine charmante Bucht mit einem weißen Sandstrand, auf die türkisfarbenes Wasser trifft. Aufgrund der starken Strömung sollten besonders Nicht-Schwimmer und kleine Kinder aufpassen.
  4. Infinity-Pool der Dream Beach Huts: Badelustige lieben den Infinity-Pool der Dream Beach Huts beim Dream Beach. Für einen kleinen Preis dürfen Sie den beeindruckenden Pool nutzen.

Extra-Tipp für die Reise nach Nusa Lombongan: Sie können den Traumstrand Dream Beach von oben bestaunen. Dafür begeben Sie sich auf den Weg gen Devils Tears, aber auf dem halben Weg nehmen Sie einen kleinen Pfad zu spektakulären Klippen. Von dort haben Sie einen eindrucksvollen Blick auf den Strand und seinen Wellengang.

Was sind die schönsten Strände von Nusa Lombongan?

Im Westen der Insel liegt der Mushroom Beach, an den sich einladende Restaurants und Cafés schmiegen. Das Wasser ist glasklar und funkelt in prachtvollen Tönen. Im Norden findet sich der Mangrove Beach, der ideal für Schnorchler und Taucher ist. Auch eine Bootstour durch die Mangrovenwälder lohnt sich. Immer eine Reise ist der bereits erwähnte Dream Beach wert. Die Bucht brilliert durch eine Postkartenidylle.

Tauchen und Schnorcheln auf Nusa Lombongann

Für Unterwassersportler ist Nusa Lombongann prädestiniert. An fast jedem Küstenabschnitt finden sich Möglichkeiten, mit der Tauchermaske ins Wasser zu steigen. Selbstverständlich werden auch Schnorcheltouren angeboten, um gemeinsam mit anderen die Unterwasserwelt zu bestaunen. Beliebte Schnorchelspots sind Manta Point, Crystal Bay, Gamat Bay oder The Wall. Bereits in geringer Tiefe lassen sich zahllose kunterbunte Fische bestaunen, zu denen auch der Paletten-Doktorfisch gehört. Er wurde durch „Findet Nemo“ weltbekannt.

Um zum Manta Point zu gelangen, ist eine Bootsfahrt mit einer Tauchschule erforderlich. Nach rund einer Stunde Fahrzeit ist er erreicht. Dort schweben majestätische Mantas durch die Unterwasserlandschaft. Der Spot Blue Corner ist für seine Mondfische bekannt.

So kommen Sie nach Nusa Lombongan

Es fahren Schnellboote ab Sanur auf Bali nach Nusa Lombongan. Für gewöhnlich dauert die Fahrt rund 60 Minuten. Günstige Tickets erhalten Sie beim sogenannten „Public Boat Office“. Gegen einen Aufpreis ist im Reisepreis die Taxifahrt von Ihrem Hotel zum Hafen enthalten.