your site title here

himmelstempel

weiter-zur-rundreise

Himmelstempel in Peking

Tempelanlage in Peking der Ming- und Qing-Dynastien

Der Himmelstempel, dessen Erbauung in der Ming- und Qing-Dynastie stattfand, reiht sich in die Riege der auffälligsten Bauwerke Pekings ein, die als spannende Zwischenstopps unvergesslicher China Reisen gelten. Bestaunen Sie die außergewöhnliche Architektur dieser spektakulären Anlage, die ein bedeutsames Beispiel chinesischer Baukunst ist.

Der Himmelstempel – ein bemerkenswertes UNESCO-Weltkulturerbe

Reisen Sie nach Beijing, um den Himmelstempel kennenzulernen, der die chinesische Baukunst in höchstem Maße widerspiegelt. Die gewaltige Anlage, die sich aus mehreren klassischen Prunkbauten zusammensetzt, gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der China Reisen. Das äußere Erscheinungsbild des Himmelstempels ist längst Teil des weltbekannten UNESCO-Weltkulturerbes, weshalb die monumentale Anlage ein wichtiger Baustein erlebnisreicher China Reisen ist. Sie bekommen in Peking nicht nur mehrere Gebäude, sondern auch eine kraftstrotzende Festungsmauer zu Gesicht, die zum Schutz des Himmelstempels installiert wurde. Planen Sie für die Besichtigung des Heiligtums genügend Zeit ein, um den Facettenreichtum und die Stilistik dieses historischen Meisterwerks aus der Nähe zu betrachten.

Last Minute Reisen
Pauschalreisen

last-minute
Last Minute Reisen
Asien, Indischer Ozean, Karibik, Afrika und Europa

Günstige Flüge
weltweit buchen

fluege
Linenflüge
weltweit günstig
Flüge buchen

Reiseschnäppchen

für Ihre Asienreise

neon-reisen
Exklusive Reiseangebote
für Ihre Reisen nach Asien
finden Sie hier

Kreuzfahrten und
Flusskreuzfahrten

kreuzfahrt
Kreuzfahrten
Hochsee- und Flusskreuzfahrten
 

Heute gehört der Himmelstempel von Peking zu den vielbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt, während er seinerzeit als Gebetsstätte genutzt wurde. In der Vergangenheit Chinas kam es nicht selten vor, dass Missernten das Land überschatteten, weshalb die Menschen stundenlange Gebete in ihren Arbeitsalltag integrierten, um auf bessere Erträge hoffen zu können. Der Himmelstempel wurde überdies von den damaligen Kaisern aufgesucht, die den Ernteerfolg mit religiösen Zeremonien bekräftigen wollten.

Die Entstehung des Himmelstempels geht auf das 15. Jahrhundert zurück. In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde die Palastanlage stets erweitert und teilweise erneuert, da die „Halle des Erntegebets“ Anfang des 18. Jahrhunderts durch einen Brand stark beschädigt wurde.

Der Aufbau des Himmelstempels


Der Himmelstempel ist im Süden von Beijing, im Stadtteil Chongwen, gelegen und von duftenden Kiefern umgeben. Die religiösen Prachtbauten werden von einer doppelten Mauer eingefasst, die sowohl von runder als auch von eckiger Bauform ist. Im Innern der Festungsanlage erheben sich die Tempel, die von einem weiteren Mauerring gesäumt werden.

Besichtigen Sie auf Ihrer Rundreise das erste architektonische Meisterwerk des Himmelstempels, das als „Halle des Erntegebets“ bekannt ist. 38 Meter hoch ist der ebenso breite Rundbau, dessen marmorierte Terrasse sich aus drei Stufen zusammensetzt und 20 Meter hoch ist. Das geschwungene Dach, das von einer goldenen Kuppel gekrönt wird, offenbart drachenähnliche Figuren, die üble Geister abschrecken sollen. Sobald Sie das Innere des Tempels betreten, werden Sie von der Stilistik dieses imponierenden Bauwerks begeistert sein. Die „Halle des Erntegebets“ gehört nicht umsonst zu den herausragenden Highlights Chinas, da das Gebäude und die umliegende Parkanlage von umwerfender Schönheit sind.

Der Himmelstempel von Peking umfasst ein weiteres markantes Bauwerk, das sich im südlichen Bereich der großflächigen Grünanlage befindet. Spazieren Sie die verschlungenen Pfade entlang, um zur „Halle des Himmelsgewölbes“ zu gelangen. Typisch sind die runde Bauform und der feudale Innenraum des Tempels, dessen Decke von mächtigen Säulen getragen wird.

Betreten Sie die stilvolle Halle des Bauwerks, deren Wände sorgfältig verputzt und bunt verziert sind. Aufgrund der Bauform sind jegliche Geräusche und Worte als Echo hörbar, weshalb die „Halle des Himmelsgewölbes“ auch als „Flüstergewölbe“ bezeichnet wird. Dasselbe Phänomen können Sie an der sogenannten Echomauer beobachten, die den Tempel vollständig umschließt. Die Schallwellen werden an jeder Stelle des Schutzwalls reflektiert, sodass Sie diese faszinierende akustische Erscheinung spielerisch ausprobieren können.

Lernen Sie auf Ihren China Reisen nicht nur den Himmelstempel, sondern auch weitere sehenswerte Highlights von Beijing kennen, die von aufsehenerregender Architektur und Stilistik sind. Statten Sie der Großen Mauer, dem Platz des Himmlischen Friedens, dem Olympiapark und der sagenumwobenen Verbotenen Stadt einen Besuch ab, bevor die Rundreise Sie in eine andere sensationelle Metropole Chinas führt.

China Reisen mit AsiaGo