Dubai Informationen

dubai-informationen
zzzzzzzzzz

Alle Infos für Ihren Urlaub im Emirat Dubai

Dubai, das Emirat am Persischen Golf lädt ganzjährig zu tollen Urlauben ein. Dubai Reisen gestalten sich abwechslungsreich, da diese Metropole sowohl arabische Traditionen, herrliche Strände, erlebnisreiche Ausflüge und grandiose Einkaufsmöglichkeiten bietet.

Luxuriös und garantiert einzigartig präsentiert sich Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten und nimmt die Urlaubsgäste mit auf eine orientalische Reise. Bunte Souks, die alten Märkte duften nach Zimt, Nelken und aromatischem Tee, in der Wüste locken Oasen und zu Wasser erlebt man die beeindruckende Skyline der Stadt an Bord eines traditionellen hölzernen Dhaus. Sauber, sicher und mit einem bunten Angebot zählt Dubai zu den beliebtesten Destinationen für unvergessliche Reisen.

Beste Reisezeit für Dubai - Klima und Wetter

Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist ganzjährig heiß und trocken. Egal zu welcher Jahreszeit man diese traumhafte Metropole besucht, die Chancen einen Regentag zu erleben sind äußerst gering. Die Monate Dezember, Januar und Februar werden meist als beste Reisezeit empfunden, da hier die Temperaturen etwas kühler sind, und sich durchschnittlich bei 25° Celsius einpendeln. Der Rest des Jahres beschert Temperaturen um die 40° Celsius.

Die Luftfeuchtigkeit in Dubai beträgt das ganze Jahr über etwa 50% und die Wassertemperaturen laden ganzjährig mit mindestens 25° Celsius zum entspannten Badevergnügen ein. Der Himmel über Dubai ist stets strahlend blau und wolkenlos. Hotels und öffentliche Einrichtung verfügen immer über eine ausreichende Klimatisierung. Möchte man die Metropole zu Fuß erkunden, sollte man es wie die Dubaitis halten, und sich erst in den frühen Abendstunden auf Entdeckungsreise begeben.

Einreisebestimmungen Dubai für deutsche Staatsbürger

Der Reisepass von deutschen Staatsbürgern muss bei der Einreise nach Dubai noch mindestens 6 Monate gültig sein. Urlaubsgäste erhalten ein sogenanntes Visa on Arrival, welches 30 Tage gültig ist. Wird der Aufenthalt auch nur um einen Tag überschritten, muss man sich um eine fristgerechte Verlängerung vor Ort kümmern. Gegen eine Gebühr kann man den Aufenthalt um weitere 30 Tage verlängern. Wichtig ist, dass man die Fristen nicht überschreitet.

Das genaue Ausreisedatum wird bei Ankunft mittels eines Stempels im Pass vermerkt. Die Einreise erfolgt unkompliziert. Am Einreiseschalter werden Fotos erstellt, die Pässe kontrolliert und eventuell Fragen zum Grund des Aufenthalts gestellt. Dubai bietet zusätzlich eine eGate Karte an, die man am Dubai Airport beantragen kann. Für einen Preis von etwa 200 Dirham reist man damit rasch mit nur einem Fingerscan ein. Diese Karte ist für 2 Jahre gültig und vor allem für Reisende interessant, die es mehrmals nach Dubai verschlägt.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- und Visabestimmung übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zu dem aktuellen Stand bei den zuständigen Behörden.

Urlaub in Dubai - Zeitunterschied, Stromversorgung

dubai-reisen
zzzzzzzzzz
In Dubai wird nicht von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Die Zeitdifferenz zwischen Dubai und Deutschland beträgt in den Sommermonaten plus 2 Stunden und im Winter plus 3 Stunden. Der geringe Zeitunterschied sorgt dafür, dass Urlaubsgäste selten bis nie unter sogenanntem Jetlag leiden. Dubai zählt zu den modernsten Metropolen der Welt. Die Stromversorgung ist stets konstant und auch die Internetversorgung ist immer gewährleistet. Bringt man eigene elektrische Geräte mit, benötigt man meist einen Reiseadapter. Viele Hotels stellen diese aber zur Verfügung.

Dubai Sehenswürdigkeiten

Dubai bietet Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, die der gesamten Familie Spaß machen. Der Aquaventure Wasserpark im Atlantis The Palm Hotel zählt zu den atemberaubendsten Abenteuer-Schwimmbädern weltweit. Auch das Aquarium mit der gigantischen, begehbaren Röhre ist absolut beeindruckend. Der Burj Khalifa ist mit seinen 828 Metern Höhe das höchste Gebäude der Welt und bietet ein atemberaubendes Panorama über die gesamte Metropole. Auch das Burj al Arab Hotel, die Palme und die Dubai Mall sollte man während des Aufenthalts in diesem Emirat gesehen haben.

Traditionell präsentieren sich die orientalischen Märkte, die sogenannten Souks. Hier herrscht stets ein buntes Treiben und man findet farbenfrohe, kunstvolle Stoffe, Gewürze, Gold und tolle Souvenirs. Am besten besteigt man ein Boot und lässt sich entlang des Creeks von einem Markt auf den nächsten bringen. Auch die zahlreichen Ausflüge gestalten sich spannend. Oasen locken mit orientalischem Flair, Adrenalin Junkies lieben die Offroad Touren durch die Dünen oder einen Fallschirmsprung über der Metropole. Fahrten durch die Marina präsentieren den Glanz der futuristischen Skyline Dubais.

Dubai Reisen - Bevölkerung, Sprache, Religion und Währung

Die Bevölkerung Dubais ist weltoffen, freundlich und auch westlich orientiert. Natürlich sollte man nie vergessen, dass hier der Islam Staatsreligion ist, und dementsprechend respektvoll handeln. Zu freizügige Bekleidung wird in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen, ebenso sollte man auf Zärtlichkeiten auf offener Straße verzichten. Alkohol ist in Dubai sehr teuer, man trinkt hier Tee, Milchshakes und fruchtige Cocktails. Auf Grund des Glaubens wird auch kein Schweinefleisch verzehrt. Aromatische Lammgerichte und herrliche Süßspeisen lassen die Herzen der Feinschmecker höher schlagen.

kombireisen-dubai
zzzzzzzzzz
Es sollte selbstverständlich sein, dass man bei einem Besuch der Moscheen respektvoll bekleidet ist. Besonders Frauen sollten lange Hosen oder Röcke und eventuell ein Schultertuch tragen. Die Amtssprache Dubais ist Arabisch, doch wird hier sehr gutes Englisch gesprochen. Das Personal in Einkaufszentren und Hotels ist meist mehrsprachig und nicht selten wird auch sehr gutes Deutsch gesprochen.

Die Bevölkerung ist aber überaus höflich und geduldig, mit einem Lächeln werden Verständigungsschwierigkeiten perfekt gemeistert. Die Währung Dubais ist der Dirham. Die ersten Dirham kann man sich bereits nach Ankunft am Flughafen Dubais wechseln. Auf Grund der besseren Wechselkurse sollte man die restliche Reisekasse aber in autorisierten Wechselstuben oder in Bankinstituten umtauschen.

Meist benötigt man beim Geldwechsel einen Ausweis, der vorgelegt werden muss. Natürlich werden in Dubai auch alle gängigen Kreditkarten und EC Karten akzeptiert. Hierbei sollte man aber die Gebühren der jeweiligen Banken beachten.

Dubais Geschichte, vom Nomadendorf zur Metropole

Dubai blickt auf eine relativ kurze Geschichte zurück, und wurde erstmals 1822 als Dubai Creek geschichtlich erwähnt. Durch den Naturhafen und die Perlenfischerei entwickelte sich Dubai rasant und wurde in kurzer Zeit von einem kleinen Fischer und Nomadendorf inmitten der Wüste zur begehrten Handelsstadt. 1966 erfuhr Dubai einen weiteren wirtschaftlichen Aufschwung. Das Erdöl wurde entdeckt und gefördert und machte das Land zu der Glanzmetropole, die sie heute ist. Seit 1971 zählt Dubai mit weiteren 6 Ländern zu den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wegen der vielen steuerlichen Vorteile und der guten Infrastruktur wurde Dubai zu einem beliebten Land für Investoren. Heute erlebt man hier eine moderne Großstadt inmitten der Wüste, die immer noch stetig wächst und mit immer neuen Attraktionen und höheren Gebäuden besticht.

AsiaGo ....hier ist Urlaub!

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies