your site title here

thailandreiseangebote

Der Chao Praya Fluss in Bangkok

Der wichtigste Fluss Thailands - der Chao Praya Fluss

Stark und mächtig zieht sich der Chao Praya Fluss durch Thailands Hauptstadt Bangkok. Dieser imposante Fluss zählt mit seinen zahlreichen Klongs, den verästelten Kanälen, zu den Wahrzeichen Bangkoks. Der Stadtteil Riverside gehört zu den beliebtesten Gegenden, haben sich entlang des Chao Praya Flusses doch die schönsten und exklusivsten Hotels angesiedelt.

chao-praya-fluss-bangkokOb Millenium Hilton, Chatrium, Anantara oder "The Penninsula Bangkok", in diesen bezaubernden Hotels genießt man den atemberaubenden Ausblick auf die Lebensader der Stadt. Besonders nachts kann man die besonders schön erleuchtete Skyline des Flussufers von den angesagten Rooftopbars erleben. Bangkoks Riverside ist ein sehr charismatischer Stadtteil, mit vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten, einer guten Verkehrsanbindung und liegt doch etwas abseits des laut pulsierenden und tobenden Stadtkerns.

Der Chao Praya Fluss, Sehenswertes in unmittelbarer Nähe

Auf dem Chao Praya Fluss verkehren zahlreiche Expressboote, welche Einheimische und Urlaubsgäste rasch und günstig zu sämtlichen Orten entlang des Rivers bringen. Während einer Fahrt flussaufwärts oder auch flussabwärts kann man viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten erreichen. Der Wat Arun thront direkt am Flussufer und wirkt besonders nachts mit seiner Beleuchtung.

Auch den Wat Po und den sehenswerten Grand Palace, den Königspalast, erreicht man komfortabel mit dem Expressboot. Auch die zwei quirligen Stadtteile China Town und die bunte Khao San Road liegen in Gehweite eines Piers. Wer sich bis zur Endstation Nonthaburi vorwagt, erlebt dort einen authentischen Bezirk mit vielen kleinen Straßenmärkten und goldenen Tempeln und Stupas. Auch das moderne Einkaufsviertel Asiatique liegt direkt am Chao Praya River. Hier kann man allabendlich am Flussufer köstlich speisen, coole Drinks genießen, aber auch das Einkaufen kommt hier nicht zu kurz. Kulturelle Bauwerke des ältesten Hafens Bangkoks, ein Riesenrad und eine atemberaubende Ladyboy Show, all dies kann man im Asiatique erleben.

Bangkoks Chao Praya Fluss, im Nu an jedem beliebigen Ort der Metropole

Direkt am Fluss befindet sich der Zentralpier Sathorn, wo sich auch die BTS Skytrainstation Saphan Taksin befindet. Mit dem Skytrain, der innovativen Hochbahn Bangkoks, gelangt man in kürzester Zeit, ohne in Verkehrsstaus zu gelangen, von einem Ort zum nächsten. Vom Zentralpier aus legen auch zahlreiche Longtailboote ab, welche die Gäste durch die Klongs Bangkoks führen. Die Klongs, die engen Kanäle, waren einst die einzigen Straßen der Metropole, und zahlreiche ursprüngliche Märkte, die sogenannten Floating Markets, befinden sich entlang dieser alten Wasserwege.

chao-praya-flussAuch vom beliebten Einkaufsviertel Pratunam aus fahren im Zehnminuten-Takt Boote auf diesen alten Klongs und bringen die Passagiere vom Golden Mount bis hinauf nach Bang Kapi. Eine Fahrt auf den Klongs schenkt den Gästen einen Blick auf eine etwas andere Seite der Hauptstadt, und man erlebt schon im Vorbeifahren das typische Leben am Fluss. Auch eine Dinner Cruise am Chao Praya Fluss gestaltet sich immer schön.

Besonders beeindruckend sind nächtliche Fahrten, wo bei romantischem Kerzenlicht, traditioneller Musik und typisch thailändischem Essen der gigantische Chao Praya Fluss befahren wird. Entlang der Wasserwege der Metropole erfährt man viel über das Leben in der Hauptstadt zu früheren Zeiten. Man kann urige Pfahlbauten aus Holz bestaunen, sieht den Kindern beim Ballspielen auf den schmalen Wegen neben dem Wasser zu, und sieht die Glamour-Metropole mit etwas anderen Augen.

reiseangebote