your site title here

boracayreiseangebote

Boracay
Trauminsel im Herzen der Philippinen

Boracay und der weltberühmte White Beach

Die Philippinen bestehen aus 7.107 Inseln, und Boracay ist eines der schönsten Eilande des Archipels. Die rund zehn Quadratkilometer kleine Insel hat in etwa die Form eines Hundeknochens und besticht mit ihren schneeweißen, puderfeinen Sandstränden. Aufgrund dieser Strände, des kristallklaren Meeres und der hervorragenden Infrastruktur wird Boracay von Lesern und Nutzern renommierter Reisemagazine und -portale regelmäßig in die Top Ten der schönsten Badedestinationen der Welt gewählt.

strand-boracayKaum eine Reisereportage über die Philippinen lässt ihn aus: den fast weltberühmten White Beach an der Westküste der Insel. Wegen dieses rund vier Kilometer langen Strandes buchen jährlich hunderte Urlauber Reisen nach Boracay über asiago.de. Sie möchten den Puderzuckersand, der sich aufgrund seiner Feinkörnigkeit nicht aufheizt, unter den nackten Füßen spüren und sich in die weichen Wellen der South China Sea, des Südchinesischen Meeres, werfen.

Kokospalmen, die täglich auf locker sitzende Kokosnüsse geprüft werden, spenden Schatten, und eine sanfte Brise weht vom Ozean herein. Hier am White Beach liegen charmante Beach Resorts wie das Le Soleil de Boracay, das Astoria und das Pinjalo Resort Villa mit geräumigen Zimmern, Apartments und Villen im luftigen tropischen Baustil.

Wünschen Sie sich einen Urlaub auf Boracay mit allem erdenklichen Luxus und Komfort, so steht Ihnen das Boracay Regency Resort and Spa in der Mitte des White Beach zur Verfügung. Hier in direkter Strandlage finden Sie zahlreiche kleine Geschäfte sowie Tauchschulen, Hotels und Restaurants aller Couleur. Die Strandpromenade, nicht asphaltiert, sondern ebenso feinpudrig wie der Strand, ist Fußgängern vorbehalten. Dies gilt auch für die weiteren Strände, die Sie auf Ihrer Boracay-Reise entdecken können.

 

Strandleben und Aktivitäten auf Boracay

Neben dem White Beach ist der Puka Shell Beach ganz im Norden der philippinischen Insel ein Ziel für Sonnenanbeter und Wasserratten. Im Süden von Boracay liegt der Manoc-Manoc Beach. Am besten mieten Sie sich ein Trycicle, ein Motorrad mit überdachtem Beiwagen, um an diese zauberhaften und meist menschenleeren Strände zu gelangen. Dies empfiehlt sich auch für den Ilig-Iligan Beach und den Lapuz-Lapuz Beach im Nordosten. Bulabog und Tulubhan Beach auf der Ostseite der Insel sind bekannt für ihre perfekten Bedingungen für Kite- und Windsurfer.

boracay-beachFür den Aktivurlaub auf Boracay stehen zudem Bananenbootfahrten zur Wahl, Parasailing, Jetski fahren sowie Segeltörns um die Insel werden angeboten. Lassen Sie sich mit einem Boot auf eines der einsamen Eilande um Boracay bringen.

Sprechen Sie mit den guten Geistern in Ihrem Hotel, die Ihnen einen Picknickkorb vorbereiten. So können Sie einen romantischen Tag ganz für sich allein genießen und werden am Abend wieder abgeholt. Die Sonnenuntergänge sind atemberaubend und legendär. Erleben Sie solche unvergesslichen Momente am White Beach mit einem kühlen Cocktail oder bei einem guten Essen.

Ausgehen und Essen auf Boracay

Bedenkt man, dass es auf Boracay erst seit 1991 Strom gibt, ist die Entwicklung der Infrastruktur berauschend. Sie haben die Wahl aus exzellenten Restaurants mit italienischer, griechischer, spanischer und deutscher Küche. Speisen Sie direkt am Strand unter dem weiten Sternenhimmel.

Sie können die bunte philippinische Küche probieren, saftige Steaks genießen und exotische Salatvariationen kosten. Viele Hotels wie das Boracay Mandarin Island Hotel und das Designhotel Discovery Shores als Mitglied der Organisation „Small Luxury Hotels of the World“ haben eigene Restaurants. Einheimische Küche finden Sie auf dem Talipapa, dem Markt, wo Sie mit den Insulanern zusammensitzen. Nach dem Abendessen laden verschiedene Bars und Discotheken zum Besuch. Auch gegen ein nächtliches Bad im Meer oder hoteleigenen Swimming-Pool ist nichts einzuwenden. Die Wasser- und Lufttemperaturen sind bis tief in die Nacht angenehm.

Klima und Anreise

Die Luft- und Wassertemperaturen bewegen sich das ganze Jahr über zwischen 26 und 33 Grad Celsius. Kräftige kurze Schauer während der Regenzeit, etwa zwischen August und November, sorgen für Erfrischung.

Die Anreise nach Boracay, beispielsweise aus Manila mit der Kombireise Manila – Boracay mit asiago.de, erfolgt über einen der Inlandsflughäfen auf der Nachbarinsel Aklan. Kalibo und Caticlan verfügen über diese Flughäfen. Nach der Landung erfolgt die etwa 15minütige Überfahrt zum Jettyport auf Boracay mit Motorbooten, den Bankas. Im Jettyport von Boracay holen Sie Ihre Gastgeber ab, oder Sie nehmen sich ein Trycicle für Ihre Weiterfahrt zum Hotel.

Tipps zur Boracay-Reise

-        Die meisten Hotels und Restaurants akzeptieren Kreditkarten.

-        Über ATM-Machines, Geldautomaten, können Sie mit Kreditkarten Bargeld zu vernünftigen Wechselkursen abheben.

-        Insektenschutzcremes kaufen Sie am besten vor Ort. Sie wirken besser und länger gegen Mückenstiche als manch mitgebrachtes Produkt.

-        Mit Englisch kommen Sie auf Boracay sehr gut zurecht. In einigen Hotels und Tauchschulen finden Sie auch deutschsprachiges Personal.

-        Auf dem Markt sowie in Supermärkten bekommen Sie alles für den täglichen Bedarf und für die Selbstversorgung in Apartments und Villen.

Für Fragen, Informationen und Buchungen für Ihren Boracay-Urlaub stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Profitieren Sie von unserer langjährigen Philippinen-Erfahrung und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Reise.

Boracay Reisen vom Asien Spezialisten AsiaGo