denpasar

Denpasar

Die indonesische Hauptstadt Denpasar von Bali

Denpasar gilt nicht nur als größte Stadt, sondern auch als Hauptstadt Balis. In einem Urlaub erleben Sie die kulturelle Vielfalt eines Ortes, der von malerischen Reisterrassen, majestätischen Vulkankegeln und traumhaften Sandstränden umgeben ist. Informationen über Denpasar die Hauptstadt von Bali - günstige Reiseangebote von AsiaGo für Ihre Reisen nach Indonesien Denpasar auf Bali.

Denpasar die Hauptstadt der Insel der Götter

Sie reisen nach Bali und besuchen die vermutlich reizvollste Insel, die Indonesien zu bieten hat. Das über 5.630 Quadratkilometer große Eiland besitzt eine facettenreiche Landschaft, die Ihnen jegliche Sinne rauben wird. Tropische Trocken- und Nebelwälder, fruchtbare Reisterrassen, Feuchtsavannen und undurchdringliche Mangroven gehen fließend ineinander über und schaffen ein harmonisches Gesamtbild, das unzählige Fotomotive entstehen lässt.

Feinste, nahezu weiße Sandstrände umschließen diese märchenhafte Trauminsel, in deren Zentrum zwei majestätische vulkanische Anhöhen aufragen. Lernen Sie auf Ihren Rundreisen ein interessantes Urlaubsziel kennen, das 15,5 Flugstunden entfernt ist. Je nach Sommer- oder Winterzeit beträgt der Zeitunterschied sechs oder sieben Stunden, sodass die Uhren nach Ihrer Ankunft in der Hauptstadt Denpasar vorgestellt werden müssen.

Denpasar befindet sich im Süden der Insel und ist mit einer Einwohnerzahl von über 637.000 die zugleich bevölkerungsreichste Stadt Balis. Der malerische Küstenort gehörte schon in der Vergangenheit zu den wichtigsten Handelszentren des Landes. Heute gilt er nicht nur als beliebtes Ausflugsziel, sondern auch als perfekter Ausgangspunkt erlebnisreicher Rundreisen. Als Verkehrsknotenpunkt verfügt Denpasar über gut ausgebaute Verkehrswege, sodass sowohl Urlauber als auch Einheimische Busse und Taxis in Anspruch nehmen können.

Auf Bali werden Sie in einem Urlaub mit fantastischem Wetter und fünf bis acht Sonnenstunden täglich verwöhnt. Durchschnittstemperaturen von 31 Grad Celsius sind in Denpasar keine Seltenheit. Wählen Sie die Monate April bis September als beste Reisezeit aus, um häufigen Regenfällen aus dem Weg zu gehen. Neben herrlichstem Wetter können Sie sich in Ihrem Urlaub auf angenehme Wassertemperaturen von bis zu 29 Grad Celsius freuen, die nicht nur zum Baden, sondern auch zum Tauchen und Schnorcheln einladen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten


Die Rundreisen entführen Sie zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten, die Denpasar zu bieten hat. Lernen Sie eine Stadt kennen, deren sensationelle Landschaft unglaubliche Kontraste entstehen lässt. Schlendern Sie durch die Gassen der Stadt, die mit Leben gefüllt sind. Gehen Sie auf einem der quirligen Märkte einkaufen, deren Händler Handgefertigtes, exotische Früchte und Gemüse verkaufen. Die beeindruckende Stadt, die auch gerne als der „neue Markt“ bezeichnet wird, wird Sie garantiert in den Bann ziehen.

Erstes Anlaufziel ist die dreigeschossige Markthalle Pasar Badung, wo Sie nach Herzenslust einkaufen und ein originelles Souvenir erstehen können. Die Blumenstraße, in der Sie duftende und schillernde Gewächse passieren, ist ein Fest für die Sinne. Gegenüber befindet sich der Nachtmarkt Pasar Kumbasari, auf dem Sie nicht nur Waren kaufen, sondern auch kulinarische Highlights probieren können. Shoppingfans stehen überdies die Straßen Jalan Sulawesi und Jalan Hasanuddin zur Verfügung, in denen wertvolle Seide und originelle Batik-Stoffe angepriesen werden.

Spazieren Sie die Jalan Gajah Mada entlang, die von Indern und Arabern dominiert wird. Neben traditionellen Geschäften, in denen regionale Handwerkskunst verkauft wird, finden Sie dutzende Apotheken vor, die mit heilsamen Kräuter- und Gewürzvariationen gefüllt sind. Besuchen Sie das berühmte Bali-Hotel, das immer noch als erstes Luxushotel der Insel bekannt ist. 1927 wurde die exklusive Bleibe eröffnet, in der Charlie Chaplin und Mahatma Gandhi einst logierten. Das Hotel „Inna Bali“, wie das Gasthaus heute genannt wird, ist zwar nicht mehr so edel wie früher, jedoch gilt es als lohnenswerter Zwischenstopp auf Ihren Reisen.

Wollen Sie mehr über die Geschichte von Denpasar in Erfahrung bringen? Dann ist das Bali Museum, dessen Ausstellungsräume eine beträchtliche Sammlung balinesischer Alltags- und Kunstgegenstände offenbaren, ein lohnenswertes Ausflugsziel. Das prachtvolle Bauwerk, das 1931 fertiggestellt wurde, ist bereits von außen ein echtes Schmuckstück, da es die balinesische Baukunst detailgetreu widerspiegelt. Eine Gartenanlage, die mit fruchtbaren Rasenflächen und exotischen Blumen geschmückt ist, lädt darüber hinaus zu einem erholsamen Spaziergang ein.

Weitere Touristenattraktionen besuchen


Kunst- und Kulturbegeisterte können Ihre Reisen in Denpasar abwechslungsreich gestalten. Statten Sie dem Bali Arts Center, das als größte Parkanlage der Stadt gilt, einen Besuch ab. Verschlungene Wanderpfade führen durch eine üppig bewachsene Landschaft, die von tropischen Pflanzen bedeckt und von plätschernden Bächen durchquert wird. Lassen Sie die Farbenpracht und die kunstvollen Pavillons in Ruhe auf sich wirken. Sie können eine Showbühne, die Austragungsort von musikalischen und schauspielerischen Darbietungen ist, oder das Kunstmuseum besuchen, in dem die unterschiedlichsten Skulpturen und Gemälde hiesiger Künstler ausgestellt sind.

Denpasar ist zudem Standort eines atemberaubenden Orchideengartens, dessen Flora von einzigartiger Schönheit ist. Das tropische Klima sorgt für eine Farben- und Artenvielfalt, die als Traum für Hobbybotaniker gilt. Tauchen Sie in die duftende Welt aus zahllosen Orchideen, Bromelien, Kakaobohnen und Vanilleschoten ein. Denpasar ist ein idealer Ausgangspunkt für erlebnisreiche Ausflüge, die Sie zu den beeindruckenden Tempelanlagen Pura Besakih und Pura Tanah Lot führen. Erklimmen Sie die beiden Vulkangipfel Gunung Agung und Gunung Batur, um eine fulminante Aussicht auf die spektakuläre Landschaft Balis zu genießen.

Denpasar - die Haupstadt von Bali

indonesien-02

Tanah Lot Tempel auf Bali

Pura Tanah Lot - der Meerestempel im Südwesten von Bali

Bei dem Tanah Lot Tempel handelt es sich um einen Hindutempel an der südwestlichen Küste von Bali. Der Name des Tempels bedeutet „Land inmitten des Meeres“ und dies trifft für den Tanah Lot Tempel auch wirklich zu, denn bei Flut ist er vom Wasser eingeschlossen und bildet eine kleine Insel. Grund hierfür ist die Lage des Tanah Lot Tempels. Er befindet sich mitten auf einer Art Felsspitze sehr dicht am Meer. Wer nicht nass werden möchte, der muss auf Bali Reisen bei Ebbe zum Tempel kommen. Aber Achtung das Betreten ist den Gläubigen vorbehalten. Eine weitere Attraktion des Tanah Lot Tempel ist eine kleine Süßwasserquelle, die als heilig gilt und ständig durch Priester bewacht wird. Sie liegt am Fuße des Tempels in einer kleinen Höhle. Eine weitere Höhle mit dem Namen Ular Suci befindet sich in den Klippen am Festland gegenüber. In ihr leben heilige Schlangen, welche von Priestern bewacht und umsorgt werden. Sehr interessant ist, dass die Schlangen hochgiftig sind und trotzdem noch nie gebissen haben.

tanah-lot-bali

Wer den Tanah Lot Tempel auf einer der Bali Reisen besuchen möchte, der kann entweder eine lange Strandwanderung von Kuta aus unternehmen oder ein Fahrrad nutzen. Von Kuta aus heißt es, in nordwestliche Richtung zu fahren. Von Depasar hingegen ist die Fahrt Richtung Tabanan im Westen angebracht.

Sunset am Tempel Tanah Lot

Am schönsten ist der Tanah Lot Tempel beim Untergang der Sonne. Allerdings ist zu diesem Zeitpunkt der Besucheranstorm auch am größten. Wer den Tempel auf Bali Reisen bei Flut besichtigen möchte, der muss zudem damit rechnen, dass er gegen die Meeresströmung ankämpfen muss und die Steine im Wasser relativ glatt sind. Es besteht zudem die Möglichkeit sich von den Priestern am Fuße des Tanah Lot Tempel Wasser von der heiligen Quelle geben zu lassen. Dies soll Glück bringen, kostet aber einen kleinen Obolus. Ratsam ist es, sich das Gesicht damit zu waschen oder es zu trinken. Obendrein können die heiligen Schlangen besichtigt werden, auch hier gilt die Tore zu Ihnen öffnen sich für ein kleines Entgelt. In einem Bali Urlaub sollte der Tanah Lot Tempel auf jeden Fall besucht werden. Allein der Anblick ist diesen Weg wert und liefert einzigartige Erinnerungsbilder der Bali Reisen.

Entdecke mit AsiaGo den Tanah Lot Tempel auf Bali

indonesien-02

Sanur auf Bali

Pauschalreisen nach Samui auf Bali

Als ehemals unbedeutendes Fischerdorf hat sich das in Südwesten der indonesischen Insel Bali liegende Samur im Verlauf der zurückliegenden 60 Jahre zu einem exklusiven Badeort entwickelt. So führen heute viele Bali Reisen an diesen Strandabschnitt, der unter anderem auch dadurch bekannt wurde, dass an ihm das einzige 10-geschossige Hotel auf Bali erbaut wurde. Alle weiteren Bauten auf der Insel dürfen in Sanur die Höhe der sie umgebenden Palmen nicht überschreiten. Heute trennt eine große vierspurige Umgehungsstraße Samur in zwei Bereiche. Im landeinwärts gelegenen älteren Zentrum des Ortes wohnen und leben die Einwohner. Hier kann der Tourist bei einem Spaziergang, der wegen fehlender Bürgersteige und eines relativ starken Verkehrs am günstigsten in den Abendstunden erfolgen sollte, ein wenig vom Alltagsleben der Balinesen kennenlernen.

Sanur Strand und Wassersport

Dem Strand zugewandt liegen in Sanur die Hotelanlagen, Geschäfte und Restaurants. Der Strand selbst ist relativ schmal und wird von einem vorgelagerten Korallenriff geschützt. Ebbe und Flut wechseln in Sanur im Zwölf-Stunden-Takt, wobei richtiges Schwimmen nur bei Flut möglich ist.

sanur-bali

Bei dem während der Ebbe flachen Wasser sollten stets Badeschuhe die Füße vor Seeigeln und Korallenstücken schützen. Allerdings kann man so ausgerüstet dann zu Fuß bis auf das Riff gelangen. Ein Urlaub auf Bali wird auch von zahlreichen Wassersportlern gebucht, die in Samur bei Flut ein geeignetes Revier für Jetski fahren oder Windsurfen vorfinden. Dann ist das Riff auch mit kanuähnlichen Booten, die zu mieten sind oder von Einheimischen bedient werden, zu erreichen.

Grand Bali Beach

Vom Grand Bali Beach, wo sich einer der schönsten Strandabschnitte befindet, verläuft in Richtung Süden bis nach Raddin Sanur ein roter Ziegelweg, der eine schmale aber durchaus problemlos begehbare Promenade darstellt. Eine Seltenheit, die ansonsten bei Bali Reisen nirgends anzutreffen ist. Allerdings wird er bei starkem Wellengang manchmal beschädigt, dann jedoch schnell wieder instand gesetzt. Zwischen dem Strand und der Umgehungsstraße verläuft die Hauptstraße von Samur, die Jalan Danau Tamblingen.

Wer bei seinen Bali Reisen in Samur Station macht, findet hier garantiert eine, seinen Preisvorstellungen entsprechende Unterkunft in geräumigen Zimmern oder zum Hotel gehörenden Bungalows. Viele der Hotels besitzen in Sanur eigene, meist großflächige Poolanlagen und Hotelgärten, während die Strandabschnitte nicht hotelgebunden sind. Auf der mehrere Kilometer langen Hauptstraße von Sanur befinden sich außerdem ein relativ großer Supermarkt, zahlreiche Geschäfte und Souvenierläden sowie Restaurants, die eine schmackhafte, vorwiegend aus Fischgerichten bestehende Küche bieten. Teilnehmer an Bali Reisen, die sich in Samur aufhalten, haben darüber hinaus Gelegenheit, sich bei Tanzaufführungen, dem Musizieren von Gamelanorchestern oder bei Schattenspielen mit einigen Facetten der Kultur auf Bali bekannt zu machen.

Erlebe mit AsiaGo den Badeort Sanur auf Bali

indonesien-02

Bali Sehenswürdigkeiten

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Bali

Die 5561 Quadratkilometer große Insel Bali liegt in Zentral Indonesien und gehört zu den Kleinen Sunda-Inseln und bietet für Ihren Bali Urlaub viele interessante Sehenswürdigkeiten. Das Klima auf Bali ist tropisch warm. Ganzjährig herrschen Temperaturen von 25 bis 35 Grad Celsius. Von November bis März ist die Regenzeit. Die Hauptreligion auf der Insel ist der Hinduismus, dem über 90 Prozent der Bevölkerung angehören. Die Landschaft von Bali ist geprägt von riesigen Bergketten, Vulkanen, Lavafeldern, Seen, Wasserfällen und malerischen Reisterassen. An den Küsten locken weiße, palmenbestandene Sandstrände und einzigartige Tauchspots. Jedes Jahr reisen Tausende Bali Urlauber auf die indonesische Insel, um ihren Bali Urlaub in einer spektakulären, exotischen Umgebung zu verbringen.

Sehenswürdigkeiten in Norden von Bali

Der Norden ist die trockenste Region von Bali. Von Süden kommend überquert man das riesige Gebirgsmassiv Danau Bratan mit seinen imposanten Vulkanen. In Candi Kuning am Bratan See befindet sich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Bali, der Tempel Ulun Danu Bratan. Die beste Zeit, diese, teils auf Inselchen im See gebaute, Tempelanlage zu besuchen, ist der frühe Morgen.
lovenia-beach-bali

Gespenstische Nebelschwaden über dem Kratersee hüllen den Tempelkomplex in ein mystisches Ambiente. Ein weiteres Highlight der Sehenswürdigkeiten von Bali ist im Norden von Bali der Lovina Beach. Dieser schwarze Vulkanstrand ist Ausgangspunkt für Delfin Touren, ein beeindruckendes Ereignis für einen außergewöhnlichen Bali Urlaub. Reisen in den Norden lohnen sich vor allem für Tauchsportler. Hier gibt es die schönsten Tauchspots der Insel. Der höchste aktive Vulkan der Region ist der Gunung Batur. Er kann auf Tagestouren bestiegen werden.

Sehenswürdigkeiten im Osten von Bali

Bei Reisen in den Osten von Bali sieht man den höchsten Berg von Bali, den Gunung Agung, der sich mit über 3000 Metern erhebt. Er gilt in der hinduistischen Kultur als Sitz der Götter. Auf der Fahrt in den Osten tauchen überraschend immer wieder die für Bali so bekannten, malerischen Reisterassen auf. Die Bewohner von Bali verehren heute noch die Reisgöttin Dewi Sri als Beschützerin ihrer Felder.
bali-reisterassen

Der Ort Semarapura und seine Umgebung ist das kulturelle Zentrum der Region. Hier gibt es unzählige beeindruckende Tempel und sehenswerte Paläste. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die alte Gerichtshalle Bale Kerta Gosa. Außergewöhnliche Deckenfresken, die für Europäer manchmal etwas grausam anmuten, zeigen, was die Täter nach ihrem Tod in der Hölle erwartet. Ein einzigartiges Erlebnis im Bali Urlaub ist das Baden in heiligen Quellen. Diese Möglichkeit eröffnet sich in Tirta Gangga. Umgeben von den schönsten Reisterassen der Insel entstand hier ein Wasserpalast mit Badebecken, die von einer heiligen Quelle gespeist werden. Wer auf seinen Bali Reisen den berühmten Legong Tanz kennenlernen möchte, sollte einen Abstecher nach Tista machen. Der Legong Leko gilt als einer der schönsten und ursprünglichsten Tänze Balis und wird hier in einer ganz eigenen Form aufgeführt.

Zentralbali und seine Sehenswürdigkeiten

Bali Urlaub in Indonesien bedeutet Eintauchen in eine exotische und fremdartige Kultur mit vielen Sehenswürdigkeiten. Die beste Art, um den Lebensstil der Balinesen auf sich wirken zu lassen, ist der Besuch der bedeutendsten Tempelanlage der Insel. Der Pura Besakih, auch "Muttertempel" genannt, umfasst mehr als 30 einzelne Tempelkomplexe. Die einzelnen Schreine und Altäre dieses Hauptheiligtums sind stets reich mit Blumen geschmückt und mit Opfergaben versehen. In einem der vielen Tempel auf Bali kann man immer Gruppen von Gläubigen beim Ausüben ihrer Religion beobachten. Oft finden prächtige Tempelfeste statt. Eine besondere Sehenswüdrigkeit auf Bali ist ein Ort in Zentralbali - Ubud. Reisen nach Ubud führen in das künstlerische Herz der Insel. Seit Jahrhunderten leben hier die begabtesten Maler, Steinmetze und Holzschnitzer, die sich gern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen lassen. Ein Highlight für einen Bali Urlaub mit Kindern ist der berühmte Affenwald - Monkey Forest - von Ubud. Bereits am Eingang zum Monkey Forest warten die vorwitzigen Makaken auf Touristen, betteln um Futter und springen auch gerne mal an den Urlaubern hoch. In der Nähe von Ubud auf Bali befindet sich die Höhle Goa Gajah, die Elefantenhöhle. Sie ist dem Elefantengott Ganesha gewidmet und zählt zu den wichtigsten Attraktionen der Insel. Wuchtige Dämonen umschließen den kunstreich gestalteten Eingang. Im Inneren der Höhle gibt es einige fantastische Götterstatuen, Altäre und Phallussymbole. Der Ort Batubulan ist berühmt als Tanzzentrum auf Bali. Der spektakuläre balinesische Barong-Tanz wird hier allmorgendlich aufgeführt.bali-git-git-wasserfall

Reisen nach Süd- und West-Bali

Die Sehenswürdigkeiten im Westen von Bali sind geprägt von landschaftlichen Schönheiten. Hier befindet sich der einzige Nationalpark, der Bali Barat Nationalpark. Im undurchdringlichen Dschungel, umgeben von majestätischen Vulkanen, erlebt man eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Im Süden von Bali ist Pura Tanah Lot eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von Bali. Der Tempel wurde auf einer kleinen, felsigen Klippe erbaut, deren Stufen direkt ins Meer führen. Am schönsten ist der Besuch von Tanah Lot zum Sonnenuntergang, wenn das Licht der einsetzenden Dämmerung den Tempel in eine einzigartige Stimmung taucht. Auch ist Bali bekannt für seine Wasserfälle, der Git Git Waserfall ist der wohl bekannteste Wasserfall Balis Ebenfalls im Süden von Bali liegt die Hauptstadt Denpasar. Die Stadt ist ein Gewirr aus Märkten und Basaren. Sehenswert ist der Pasar Burung, auf dem neben Vögeln aller Art auch die berühmten balinesischen Kampfhähne angeboten werden. Zu den kulturellen Höhepunkten von Denpasar gehören die Tempel Pura Maospahit und Pura Jagat Natha. Einen interessanten Einblick in die balinesische Kunst und Architektur bekommt man im Nationalmuseum Negeri Propinsi. Im Süden von Bali befinden sich die schönsten Strände. Die Orte Kuta, Sanur und Nusa Dua bieten alles, für einen entspannten, erholsamen Strandurlaub.

Erleben Sie mit AsiaGo die Sehenswürdigkeiten von Bali

indonesien-02

Reisterrassen Bali

Die Reisfelder sind ein architektonisches Meisterwerk auf Bali

Kein Besucher Balis verlässt die Insel, ohne wenigstens einmal eine der berühmten Reisterrassen gesehen zu haben. Überall in Indonesien sind die Reisfelder großflächig verteilt und prägen die Landschaft von Bali enorm.

Was sind Reisterrassen?

Die Reisterrassen von Bali sind ein architektonisches und landwirtschaftliches Meisterwerk. Sie erlauben die optimale Nutzung der begrenzten Fläche an den Hängen von Bali, um ein Maximum an Reisernte einzufahren. Die einzelnen Stufen der Reisterrassen passen sich dem Verlauf der Berge an und sind überall durch Dämme und Stützmauern befestigt. Der Grund für diesen enormen Aufwand liegt in den Anforderungen für ein perfektes Wachstum von Nassreis.

bali-reisterassenReis wächst nur auf ebenen Reisterassen, die beinahe ganzjährig unter Wasser stehen müssen. Da in Bali kaum ebene Flächen vorhanden sind und diese hauptsächlich durch Städte und Dörfer belegt waren, wurden kleine Ebenen auf den Hängen von Bali errichtet. Die Größe der balinesischen Reisterrassen ist enorm. Würde man alle Stufen aneinanderreihen, reichten sie zweimal um den Erdball. Die Bewässerung der Reisterrassen erfolgt durch ein kompliziertes System. Auf den Gipfeln der Berge sammelt sich Quell- und in einigen Höhenlagen sogar Schmelzwasser. Dies wird über ausgeklügelte Bewässerungsleitungen, die teilweise noch heute aus Bambus bestehen, über die verschiedenen Ebenen der Reisterrasse geführt. In einigen der Reisterassen werden sogar Fische gezüchtet, die in dem überfluteten Gelände einen idealen Lebensraum finden. Wird das Wasser für die Reisernte abgelassen, kann man die Fische einfach vom Boden sammeln. So wird die gesamte Insel ganzjährig mit Reis und Fisch versorgt.

Reisanbau auf Bali

bali-reisanbau

Wie für die meisten Asiaten ist auch für Balinesen der Reis ein Geschenk der Götter. Die Bedeutung von Reis für die indonesischen Inselbewohner kommt auch darin zum Ausdruck, dass es sogar einen Gott des Reises gibt. Dewi Sri, wie der Reisgott genannt wird, ist in den Augen der Balinesen dafür verantwortlich, die Reisernte vor Naturkatastrophen zu schützen und die Bewohner von Bali zu ernähren. Zu diesem Zweck legen Balinesen jeden Morgen eine Gabe für Dewi Sri vor die Haustür. Diese besteht aus Früchten und kleinen Mengen Reis und soll den Gott gnädig stimmen. Die Reisterrassen sind auf Bali allgegenwärtig. Die Insel ist für den Reisanbau prädestiniert, da es in den Höhenlage ausreichende Flächen gibt, um Reisfelder anzulegen. Auch der Boden Balis ist für Reis ideal. Die vulkanischen Einflüsse auf die Bodenqualität und die Menge der Niederschläge machen Bali zum perfekten Anbaugebiet für Nassreis.

Erlebe mit AsiaGo die Reisterassen auf Bali

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Erklärung zu den cookies